Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Lehrplankompass - Klasse 7-9/10

Bitte klicken Sie auf den gewünschten Kompetenzbereich und dann auf die Teilkompetenz:


  • Bedienen und Anwenden
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler bedienen und konfigurieren ein Betriebssystem (Installation von Software, Dateiverwaltung).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Englisch 9 / 10 (Ge, RS, HS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können grundlegende Kompetenzen in media literacy / IT anwenden: Computerprogramme nutzen (u. a. selbstständig das Internet für Recherche und Kommunikation nutzen). (Ge S. 47, RS S. 39; vgl. HS S. 26)

        Der Erwerb von Kompetenzen in diesem Teilbereich ist Voraussetzung für die Bearbeitung anderer Kompetenzbereiche. Diese Teilkompetenz lässt sich daher aus den entsprechenden Kernlehrplänen ableiten. Dies gilt für alle Kompetenzbereiche, die die Nutzung digitaler Medien (wie Computer) oder des Internets thematisieren.

      • Materialien

        Wo ist meine Datei?
        Herausgeber/Autor

        Georg-von-Giesche-Oberschule

        Inhalt

        Arbeitsblätter mit Aufgaben zu Grundlagen der Dateiverwaltung

        Hinweise

        Informatik; Klasse 7; das Material kann auf einen aktuellen Stand angepasst werden; ein bis zwei Stunden; Technik: Arbeitsblatt, PCs

        Links

        zum Material

        Software-Installation
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW / Andrea Drynda

        Inhalt

        Anleitung mit Arbeitsaufträgen zur Softwareinstallation (Anleitung, Erstellung einer Präsentation / Vertonung sowie Softwarerätsel)

        Hinweise

        Informatik; ab Klasse 7; für die Bearbeitung der Rätsel ist die kostenlose Software Hot Potatoes nötig; Zeitbedarf variabel; Technik: Arbeitsblatt, PCs, Internetanschluss, ggf. Audiosoftware und Aufnahmegeräte

        Links

        zum Material (DOCX, 2,63 MB)

        Präsentation (PPTX, 5,33 MB)

        Film (WMV, 13,18 MB)

        Kreuzworträtsel (HTM, 51 KB)

        Quiz (HTM, 49 KB)

        Betriebssystem-Quiz
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online/Gisela Speicher

        Inhalt

        ppt-Jeopardy-Quiz zu Windows, Linux, MS-DOS, Mac OS

        Hinweise

        Informatik; richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, kann aber auch zum Ende der Sek. I eingesetzt werden; ein bis zwei Schulstunden

        Links

        zur Website
        (Die Links zum Quiz befinden sich ganz unten auf der Seite.)

        Ablagesystem Internetrecherche
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online/Kurt Ludwigs

        Inhalt

        Online-Anleitung für Schülerinnen und Schüler

        Hinweise

        in allen Fächern bei Recherchen ab Klasse 7 möglich; Zeitumfang variabel; Technik: PC, Internetzugang

        Links

        zur Website

        Betriebssystem
        Herausgeber/Autor

        PH Ludwigsburg/Höllwarth/Kamadjong/Klaudt

        Inhalt

        Ausführlicher Unterrichtsentwurf zum Thema Betriebssystem

        Hinweise

        Basisartikel zur Einführung des Themas; Informatik; Klasse 10 RS (Arbeitsblätter auf den S. 10-12); variabler Zeitumfang; Technik: PCs, Beamer

        Links

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Rechnerarchitektur
        Herausgeber/Autor

        Oberstufenzentrum Handel 1 Berlin (berufliches Wirtschaftsgymnasium)/Johann Penon

        Inhalt

        Online-Einführung für Schülerinnen und Schüler Sek. II

        Links

        zur Website

        Jugend programmiert
        Herausgeber

        Nicco Kunzmann

        Inhalt

        Die Webseite listet Organisationen auf, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene in u. a. im Bereich der Programmierung fördern. Sie stellt verschiedene Programmiersprachen vor und Links zu Werkzeugen bereit, die zur Bildung zu Hause, in Schulen und anderen Organisationen genutzt werden können.

        Link

        zur Seite

        Tastenkombinationen Windows
        Herausgeber/Autor

        Berufsförderungswerk Düren

        Inhalt

        Allgemein verfügbare Tastaturbefehle in Windows werden aufgelistet.

        Links

        zum Material

        Einführung Betriebssysteme
        Herausgeber/Autor

        Jürgen Plate

        Inhalt

        Online-Dokument mit allgemeinen Informationen zu Betriebssystemen, HIntergrundwissen für Lehrerinnen und Lehrer

        Links

        zur Website

        Werkzeuge

        FreeCommander
        Inhalt

        Kostenloser Dateimanager

        Links

        zur Website

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler wenden erweiterte Funktionen von Textverarbeitungs-, Präsentations- und Bildbearbeitungsprogrammen an.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Arbeitslehre 8 / 10 (Ge, HS):

        Methoden- und Verfahrenskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen selbstständig Skizzen, Diagramme und Strukturbilder, um Zusammenhänge und Probleme graphisch darzustellen. (Ge S. 95, 100, 105, 109, HS S. 27, 33, 41, 46, 54, 60)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, RS):

        Schreiben: Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler gestalten Schreibprozesse zunehmend selbstständig ([u. a.] hierbei die Möglichkeiten von Textverarbeitungsprogrammen nutzen). (Ge S. 27, Gy S. 31, RS S. 26)

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können weitgehend selbstständig Arbeitsergebnisse in Form von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Texten mit Hilfe von Software (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) darstellen und weitgehend selbstständig medial gestützte Präsentationen erarbeiten (z. B. OHP, Plakat). (HS S. 26f.)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Schreiben: Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler beherrschen Verfahren prozesshaften Schreibens (Schreibplanung: Zielsetzung, Arbeitshypothesen, Gliederung, Stoffsammlung, Generierung strukturierter, verständlicher, sprachlich variabler und stilistisch stimmiger Entwürfe: sprachliche Mittel einsetzen, Zitate in Texte integrieren, über notwendige fachspezifische Begrifflichkeit verfügen, sprachliche und inhaltliche Überarbeitung (auch rechtschreiblich, evtl. unter Nutzung von Textverarbeitungsprogrammen): Aufbau, Inhalt und Formulierungen hinsichtlich der Aufgabenstellung überprüfen). (Ge S. 27, Gy S. 31, RS S. 26)

        Englisch 8 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können Arbeitsergebnisse mithilfe von Textverarbeitungsprogrammen aufbereiten (Ge S. 37, Gy S. 35, RS S. 33); sie können Textverarbeitungs- und Kommunikationssoftware für kommunikatives Schreiben nutzen. (Gy S. 35)

        Englisch 9 / 10 (Ge, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können Textverarbeitungssoftware für die Erstellung kurzer Texte einsetzen bzw. für das kommunikative Schreiben einsetzen. (Ge S. 47, HS S. 33, RS S. 39)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen selbstständig sowie ggf. computergestützt Medienprodukte zu fachbezogenen Sachverhalten und präsentieren diese auch zur Unterstützung der eigenen Argumentation im (schul-) öffentlichen Raum; sie planen, realisieren und werten ein Projekt im schulischen oder außerschulischen Umfeld weitgehend selbstständig aus und präsentieren die gewonnenen Ergebnisse in geeigneter Form. (RS S. 25; vgl. Ge S. 36f., 50, 100f., 107, Gy S. 28f. HS S. 49f., 55f.)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken – auch unter Zuhilfenahme neuer Medien – sinnvoll, wenden ausgewählte Fachmethoden an, indem sie z. B. eine Umfrage sinnvoll konzipieren, durchführen und auch mithilfe neuer Medien auswerten, sie planen das methodische Vorgehen zu einem Arbeitsvorhaben. (Gy S. 28f., RS S. 22f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 124f., 132f., HS S. 48f., 55)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können digitale Fotografien entwerfen, herstellen und nachbearbeiten, analoge und digitale Layouts unter Verwendung von Bildern und Texten entwerfen und realisieren. (Ge S. 23, HS S. 29ff., RS S. 23; vgl. Gy S. 13)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können Fragestellungen, Überlegungen, Handlungen und Erkenntnisse bei Untersuchungen strukturiert dokumentieren und stimmig rekonstruieren. (Ge S. 13, 25, 58, 126, HS S. 20, 78, RS S. 31; vgl. Gy S. 18)

      • Materialien

        Scherenschnitte digital animiert
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Susanne Morlock

        Inhalt

        Unterrichtsmodul

        Hinweise

        Kunst, Informatik; Klasse 7-8; neun Stunden; PCs mit Scanner und Grafikprogramm

        Links

        zur Website

        Animierte Gifs im Kunstunterricht
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/ Folkhard Leuschner; Ute Nessensohn

        Inhalt

        Unterrichtsmodul

        Hinweise

        Kunst, Informatik; Klassen 7-8; fünf Doppelstunden; PCs mit Gif-Animator und OpenOffice

        Links

        zum Material

        Fotoroman
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Hermann Schnirring

        Inhalt

        Fotoroman: Zoff in der Schule; Unterrichtsmodul

        Hinweise

        Kunst, Deutsch; Klassen 7-8; zehn Stunden; digitale Fotoapparate, PCs mit Bildbearbeitungssoftware

        Links

        zur Website

        Magnum after Dinner
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Alexander Beer

        Inhalt

        Unterrichtsmodul zum Analysieren und Produzieren von Werbung

        Hinweise

        Musik, Kunst, Deutsch; Klassen 8-9; sechs-acht Stunden; Beamer, PCs, Kameras, Bildbearbeitungssoftware

        Links

        zur Website

        Porträtfotos animieren
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Silvia Falkenmayer

        Inhalt

        Diese Unterrichtseinheit führt von der Digitalfotografie über die digitale Bildbearbeitung zur Computeranimation.

        Hinweise

        Kunst; Klassen 7-8; acht Stunden; Kamera, PCs, Bildbearbeitungsprogramm

        Links

        zur Website

        Textverarbeitung

        Textverarbeitungsprogramme
        Herausgeber/Autor

        Medienistik.de/Tobias Hübner

        Inhalt

        Smartboard-kompatible ppt-Anleitung zu Grundlagen der digitalen Textverarbeitung mit eingebetteten Arbeitsaufträgen

        Hinweise

        Deutsch; Klasse 7-8 (laut Autor Klasse 5); ca. zwei Schulstunden, ggf. mehr; PCs; Beamer; Office-Software

        Links

        zum Material

        Rezepte am PC erstellen
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Folkhard Leuschner

        Inhalt

        Unterrichtsmodul

        Hinweise

        ITG, Fach „Mensch und Umwelt“; Klassen 7-8; mehrere Stunden; PCs und Office-Programme

        Links

        zum Material

        Textrevision
        Herausgeber/Autor

        Lehrer-online/Stefanie Schäfers, Christina Wüseke

        Inhalt

        Textrevision als Ende des Schreibprozesses; Unterrichtsmodul

        Hinweise

        Deutsch; Klassen 9-10; mehrere Stunden je nach Textgrundlage; PCs, Office-Software

        Links

        zur Website

        Präsentationssoftware

        Gutes Präsentieren
        Herausgeber/Autor

        Enztalgymnasium Bad Wildbad (BW)

        Inhalt

        ca. 18-minütiges Einführungsvideo

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; PC, Beamer, Lautsprecher

        Links

        zur Website

        OpenOffice Impress Einführung
        Herausgeber/Autor

        Enztalgymnasium Bad Wildbad (BW)

        Inhalt

        Tutorial in 3 Teilen auf youtube, ca. 20 Minuten

        Hinweise

        verschiedene Fächer (hier am Beispiel Karl der Große); ab Klasse 7; PC, Beamer, Lautsprecher

        Links

        zum Material

        PowerPoint-Einführung
        Herausgeber/Autor

        Enztalgymnasium Bad Wildbad (BW)

        Inhalt

        Tutorial in 3 Teilen auf youtube, ca. 28 Minuten

        Hinweise

        verschiedene Fächer möglich; ab Klasse 7; PC, Beamer, Lautsprecher

        Links

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Tastenkombinationen
        Herausgeber/Autor

        Berufsförderungswerk Düren

        Inhalt

        Übersicht über Tastenkombinationen für Word.

        Links

        zur Website

        Kooperatives Schreiben
        Herausgeber/Autor

        ZUM-Wiki

        Inhalt

        Wiki mit Methoden zum kooperativen Schreiben (Schreibkonferenz, Textlupe etc. auch digital), für Lehrerinnen und Lehrer

        Links

        zur Website

        Werkzeuge

        Open Office
        Inhalt

        kostenloses Office-Programm

        Links

        zur Website

        Handbuch

        IrfanView
        Inhalt

        kostenloses Anzeigeprogramm von Grafiken mit einfachen Bearbeitungsoptionen.

        Links

        zur Website

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler wenden Tabellenkalkulations­programme an.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können weitgehend selbstständig Arbeitsergebnisse in Form von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Texten mit Hilfe von Software (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) darstellen und weitgehend selbstständig medial gestützte Präsentationen erarbeiten (z. B. OHP, Plakat). (HS S. 26f.)

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können mediale Produktionen konzipieren und in mindestens einer Form umsetzen (z. B. szenisches Spiel, Hörbuch), sie können weitgehend selbstständig Arbeitsergebnisse in Form von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Texten mit Hilfe von Software (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) darstellen, weitgehend selbstständig medial gestützte Präsentationen erarbeiten (z. B. OHP, Plakat). (HS S. 26f.)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, RS):

        Schreiben: Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler kennen, verwenden und verfassen Texte in standardisierten Formaten (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, des Weiteren z. B. Annonce, Anträge, Anfragen, Anzeigen, Protokoll, Mitschrift – auch unter Nutzung diskontinuierlicher Texte wie Diagramme, Übersichten u. Ä.). (Gy S. 35; vgl. Ge S. 31 und RS S. 30)

        Mathematik 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Problemlösen:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen Algorithmen zum Lösen mathematischer Standardaufgaben und bewerten ihre Praktikabilität. (Ge S. 23, Gy S. 25; vgl. HS S. 32, RS S. 23)

        Mathematik 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Stochastik:

        Die Schülerinnen und Schüler planen Datenerhebungen, führen sie durch und nutzen zur Erfassung auch eine Tabellenkalkulation, veranschaulichen ein- (bzw. zwei-)stufige Zufallsexperimente mithilfe von Baumdiagrammen. (Gy S. 28; vgl. Ge S. 26, HS S. 20 und 27, RS S. 26)

        Mathematik 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Werkzeuge:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen mathematische Werkzeuge (Tabellenkalkulation, Geometriesoftware, Funktionenplotter) zum Erkunden und Lösen mathematischer Probleme; sie nutzen den Taschenrechner, tragen Daten in elektronischer Form zusammen und stellen sie mit Hilfe einer Tabellenkalkulation dar. (Ge S. 24, Gy S. 26, HS S. 20 [Geometriesoftware bei erweitertem Abschluss], RS S. 24)

        Mathematik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Werkzeuge:

        Die Schülerinnen und Schüler wählen ein geeignetes Werkzeug („Bleistift und Papier“, Taschenrechner, Geometriesoftware, Tabellenkalkulation, Funktionenplotter) aus und nutzen es. (Ge S. 28, Gy S. 30, HS S. 20, RS S. 28)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können zur Darstellung von Daten angemessene Tabellen und Diagramme anlegen und skalieren, auch mit Tabellenkalkulationsprogrammen. (Ge S. 25f., 58, HS S. 20, RS S. 31; vgl. Gy S. 13)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können zur Darstellung von Daten angemessene Tabellen und Diagramme anlegen und skalieren, auch mit Tabellenkalkulationsprogrammen. (RS S. 31; vgl. S. 12, 45, Ge S. 13, 25, 126, Gy S. 18, HS S. 12, 20, 78 )

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können Messwerte (u. a. bei der Analyse von Bewegungen) mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms verarbeiten und daraus Bewegungsdiagramme erstellen. (RS S. 41; vgl. Ge S. 13, 25, 115, 117, 126, Gy S. 13, HS S. 12, 20, 69, 78)

      • Materialien

        Grafiken aus Tabellen
        Herausgeber/Autor

        Harry Hübner/Dirk Allhoff

        Inhalt

        Arbeitsblätter, Tabellenkalkulation inkl. Grafik und Export

        Hinweise

        ITG, Mathematik, Erdkunde; ab Klasse 7; variabler Zeitumfang (ca. je eine Doppelstunde), Technikeinsatz: PCs, Office-Software

        Links

        Bevölkerungsdichte (DOC, 473 KB)

        Prozentrechnung (DOC, 78 KB)

        Geometrische Konstruktionen mit dem iPad
        Herausgeber/Autor

        Daniel Dietler

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler das Programm „Sketchometry“ kennen und können auf dem iPad einfache geometrische Konstruktionen durchführen. Das Programm kann dann später bei weiteren Konstruktionen wieder eingesetzt werden.

        Hinweise

        Mathematik, Technik; Zeitaufwand: 1-2 Std.; iPads; App 'Sketchometry'

        Links

        zum Material

        Tabellenkalkulation anhand von Beispielen
        Herausgeber/Autor

        EPICT – European Pedagogical ICT Licence

        Inhalt

        Wahlmodul 2: Tabellenkalkulation im Unterricht; Einheiten zu unterschiedlichen Aufgabenstellungen.

        Hinweise

        Sek. I; Mathematik; ab Klasse 7; variabler Zeitumfang; Technikeinsatz: PCs, Office-Software

        Links

        Bauarbeiter

        Schachbrett

        Münzen

        Erste Schritte mit Excel
        Herausgeber/Autor

        Kreisgymnasium Neuenburg/Andreas Kalt

        Inhalt

        Webseite mit ausführlichem Tutorial zum Einstieg in die Thematik.

        Hinweise

        ITG/Mathe; ab Klasse 7; variabler Zeitumfang; Technikeinsatz: PCs, Office-Software, Internet

        Links

        zur Webseite

        Einführung in Tabellenkalkulation
        Herausgeber/Autor

        Ulrich Rapp

        Inhalt

        Startseite für Anfänger und Fortgeschrittene, unterschiedliche Software, viele kleinere und größere Ideen

        Hinweise

        Mathematik; Gewerbe- bzw. Berufsschulunterricht; variabler Zeitumfang und Technikeinsatz

        Links

        zur Webseite

        BR-alpha GRIPS Tabellenkalkulation
        Herausgeber/Autor

        BR-alpha/GRIPS Online-Module

        Inhalt

        Module 40 und 41 Mathematik: Tabellenkalkulation; Filme mit Online-Übungen (auch interaktiv) und Kurzzusammenfassungen

        Hinweise

        Mathematik, NW; Ende Sek I; Umfang variabel; Technik: PCs, Internet, Kopfhörer

        Links

        zu Modul 40 (Tabellenkalkulation)

        zu Modul 41 (Durchschnitt und Zentralwerte)

        Hilfreiche Links

        Tastenkombinationen
        Herausgeber/Autor

        Berufsförderungswerk Düren

        Inhalt

        Übersicht über Tastenkombinationen für Excel

        Links

        zum Material

        Tipps und Tricks Excel
        Autor/Herausgeber:

        Peter Haserodt

        Links

        zur Webseite

        Excel für Anfänger
        Autor/Herausgeber

        Patrick Joschi

        Inhalt und Hinweise

        Videotutorial: Anfängerkurs, Teil 1

        Links

        zum Video

        Learning Office
        Autor/Herausgeber

        Informatikserver.at

        Inhalt und Hinweise

        Gute Übersicht über alle Funktionen sowie anschauliche Anleitung zum Arbeiten mit OpenOffice Calc

        Links

        zur Webseite

        Werkzeuge

        OpenOffice
        Autor/Herausgeber:

        OpenOffice

        Inhalt:

        kostenloses Office-Programm

        Links

        zur Homepage

        Handbücher

        Wiki

        Video-Tutorials OpenOffice
        Autor/Herausgeber:

        Addisco/Maximilian Fischer

        Links

        Installieren

        Calc 1

        Calc 2

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler wenden erweiterte Bearbeitungsfunktionen von Audio-und Videoprogrammen an.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können mediale Produktionen konzipieren und in mindestens einer Form umsetzen (z. B. szenisches Spiel, Hörbuch), sie können weitgehend selbstständig Arbeitsergebnisse in Form von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Texten mit Hilfe von Software (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) darstellen, weitgehend selbstständig medial gestützte Präsentationen erarbeiten (z. B. OHP, Plakat). (HS S. 26f.)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, RS):

        Schreiben: Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler kennen, verwenden und verfassen Texte in standardisierten Formaten (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, des Weiteren z. B. Annonce, Anträge, Anfragen, Anzeigen, Protokoll, Mitschrift – auch unter Nutzung diskontinuierlicher Texte wie Diagrammen, Übersichten u. Ä.). (Gy S. 35; vgl. Ge S. 31 und RS S. 30)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, RS):

        Lesen: Produktionsorientierter Umgang mit Texten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler verändern unter Verwendung akustischer, optischer und szenischer Elemente Texte (z. B. eine Ballade als Hörspiel, ein klassisches Gedicht als Rap in moderner Sprache). Sie präsentieren ihre Ergebnisse in medial geeigneter Form (z. B. Vortrag mit Instrumenten, CD, Plakat, Internet-Veröffentlichung). (Ge S. 38, Gy S. 45, RS S. 37)

        Deutsch 9 / 10 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können mediale Produktionen konzipieren und in mindestens einer Form (MSA: in komplexen Formen) umsetzen (z. B. Filmsequenz, Hörspiel, softwaregestütztes Produkt). (HS S. 32; vgl. Ge S. 17, 31, 38, Gy S. 18, 45, RS S. 17, 30, 37)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können grundlegende Kompetenzen in media literacy / IT anwenden: Computerprogramme nutzen (u. a. selbstständig das Internet für Recherche und Kommunikation nutzen). (Ge S. 47, RS S. 39; vgl. HS S. 26, Gy S. 34, 41)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können, themenbezogene Filmsequenzen (z. B. Videoclips) unter Berücksichtigung elementarer filmsprachlicher Mittel entwickeln und realisieren. (Ge S. 23, HS S. 33, RS S. 23; vgl. Gy S. 13)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können komplexere vokale und instrumentale Kompositionen auch unter Verwendung digitaler Werkzeuge und Medien realisieren. (Ge S. 23, Gy S. 22, RS S. 22; vgl. HS S. 30 und 35)

      • Materialien

        Audiosoftware

        Sequencersoftware
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Folkhard Leuschner

        Inhalt

        Unterrichtsmodell; Spaß mit Musik? Logic Fun!

        Hinweise

        ITG, Musik; ab Klasse 7; 6-8 Stunden; Technik: PCs, Freeware LogicFun, Kopfhörer

        Links

        zur Website

        Hinweis: Die Software Logic Fun, auf die sich dieses Material bezieht, wird nicht mehr für aktuelle Windowsversionen angeboten. Unter dem unten aufgeführten Link findet man eine ältere Version, die unter Windows XP läuft, und die passenden Handbücher als PDF.

        zur Webseite

        Handys im Unterricht
        Herausgeber/Autor

        Medien+bildung.com

        Inhalt

        taschenfunk – das Handy als Unterrichtswerkzeug; ab S. 20 zum Thema "Klingeltöne selbst machen".

        Hinweise

        ITG, Musik; ab Klasse 6-7; Doppelstunde; Technik: Handys

        Links

        zum Material

        Werbung und Interviews
        Herausgeber/Autor

        LfM Praxisleitfaden

        Inhalt

        „Praxisleitfaden Medienkompetenz für Lehrkräfte an Ganztagsschulen“; Praxisbeispiel Audio, 1. Werbungsanalyse, 2. Interviewtraining, S. 82ff.

        Hinweise

        Deutsch, GL, o. Ä., ab Klasse 9 (Werbung) oder Klasse 7 (Interview); fünf bzw. sechs Doppelstunden; Technikeinsatz: PCs, Internet, Office- und Audiosoftware, Kopfhörer, Aufnahmegeräte

        Links

        zum Material

        Videoprogramme

        Handyvideos
        Herausgeber/Autor

        Handysektor

        Inhalt

        „Mobile Bilderwelten“ (zwei Arbeitsblätter zum Thema Foto- und Video-Apps)

        Hinweise

        Deutsch, Kunst 6-9; ca. eine Doppelstunde; Technik: Smartphones und Apps

        Links

        Deutsch

        Kunst

        dok'mal
        Herausgeber/Autor

        planet-schule

        Inhalt

        verschiedene Materialien rund ums Thema (Dokumentar-) Film

        Hinweise

        Praxistipps zur Anwendung in verschiedenen Fächer; ab Klasse 7; Zeitbedarf variabel; Technik zur Anwendung: (Video-) Kamera, Nachbearbeitungssoftware

        Links

        Zur Webseite

        Quiz-Serien
        Herausgeber/Autor

        planet-schule

        Inhalt

        Quiz-Serie, Schülerinnen und Schüler haben diese selbst erstellt, mit Flash animiert

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; ca. eine Schulstunde; Technik: PCs, Internet, Flash

        Links

        Kameraeinstellungen

        Kameraperspektiven

        Hilfreiche Links

        Free Sounds
        Herausgeber/Autor

        audiyou

        Inhalt

        kostenlose Musik, Geräusche u.ä., Bei Nutzung bitte in einem kurzen Eintrag beschreiben, wofür man den Sound gebrauchen konnte.

        Links

        Tutorial audiyou

        free music

        free sounds

        free field recordings

        Freie Software
        Herausgeber/Autor

        Film+SchuleNRW

        Inhalt

        Linksammlung zu (freier) Filmsoftware zur Planung und Umsetzung eines Projektes

        Links

        zur Linksammlung

        EDMOND NRW
        Herausgeber/Autor

        EDMOND NRW/MSW NRW

        Inhalt

        Kostenlos und legal auf Film-Lizenzen des Landes NRW zugreifen und lizensierte Filmdateien bearbeiten; eine Registrierung über das kommunale Medienzentrum ist erforderlich.

        Links

        zu EDMOND NRW

        Werkzeuge

        audacity
        Herausgeber/Autor

        audacity (Tutorial: audiyou)

        Inhalt

        kostenlose Audiobearbeitungssoftware

        Links

        zur Software

        Tutorial für Schülerinnen und Schüler

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Informieren und Recherchieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler führen fundierte Medienrecherchen durch.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Arbeitslehre 8 (Ge, HS):

        Methoden- und Verfahrenskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren angeleitet in Mediensammlungen und beschaffen zielgerichtet Informationen. (Ge S. 92f., 98, 107, HS S. 26, 32, 53, 59)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können selbstständig grundlegende Recherchestrategien bei unterschiedlichen Medien vor allem im Hinblick auf Berufswahlorientierung anwenden und die Informationen kritisch prüfen (z. B. in Internetportalen, Datenbanken). (HS S. 26f.; vgl. Ge S. 37, Gy S. 37, RS S. 32)

        Englisch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können Internetrecherchen zu einem begrenzten Thema durchführen. (Ge S. 37, Gy S. 35, RS S. 15 u. 33; vgl. HS S. 26)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können grundlegende Kompetenzen in media literacy / IT anwenden: Computerprogramme nutzen (u. a. selbstständig das Internet für Recherche und Kommunikation nutzen), weitgehend selbstständig mit englischsprachiger Lernsoftware arbeiten, elektronische Wörterbücher und Nachschlagewerke nutzen. (Ge S. 47, RS S. 39; vgl. HS S. 33f., Gy S. 34, 41)

        Französisch (F 6) 8 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können unter Anleitung die Möglichkeiten des Internets aufgabenbezogen für Recherchen und grenzüberschreitende Kommunikation nutzen. (Ge S. 31, Gy S. 33, RS S. 31)

        Französisch (F 6) 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können die Möglichkeiten des Internets aufgabenbezogen für Recherche, Kommunikation und sprachliches Lernen nutzen sowie bei Bedarf selbstständig mit Lernsoftware arbeiten, Hilfsmittel zum Nachschlagen und Lernen nutzen (u. a. umfassendere zweisprachige – auch elektronische – Wörterbücher und Nachschlagewerke), mit einfachen Dossiers oder Textsammlungen selbstständig und in der Gruppe arbeiten und / oder Texte und Materialien zu einem Thema selbst zusammenstellen. (Ge S. 38f., Gy S. 40, RS S. 38)

        GL / Erdkunde 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in Bibliotheken und im Internet, um sich Informationen themenbezogen zu beschaffen. (Gy S. 28; vgl. Ge S. 146, HS S. 34, RS S. 24)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler beschaffen selbstständig Informationen aus schulischen wie außerschulischen Medien (u. a. Internet, Bibliotheken), werten diese aus und stellen diese dar. (Ge S. 35f., 48f., 99, 105f., Gy S. 28, RS S. 23f.; vgl. HS S. 48f., 55)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen verschiedene – auch neue – Medien zielgerichtet zur Recherche, indem sie die Informationsangebote begründet auswählen und analysieren. (Gy S. 28f., RS S. 23; vgl. Ge S. 35, 48, 124, 132, HS S. 48f., 55)

        Latein (L 6) 8 (Ge, Gy):

        Kultur und Geschichte:

        Die Schülerinnen und Schüler können zu ausgewählten Themen Informationen weitgehend selbstständig beschaffen, geordnet auswerten und präsentieren, u. a. aus Texten Informationen sachgerecht entnehmen und wiedergeben, verschiedene Quellen (z. B. Eigennamenverzeichnisse, Lexika, Sachwörterbücher, Abbildungen, Karten, Schaubilder, Jugendbücher, Internet, Museen) zum zusätzlichen Informationserwerb nutzen. (Ge S. 33, Gy S. 34)

        Latein (L 6) 9 / 10 (Ge, Gy):

        Kultur und Geschichte:

        Die Schülerinnen und Schüler können zu ausgewählten Themen Informationen selbstständig beschaffen, geordnet auswerten und präsentieren, u. a. aus Texten Informationen sachgerecht entnehmen und wiedergeben, verschiedene Quellen (z. B. Eigennamenverzeichnisse, Lexika, Sachwörterbücher, Abbildungen, Karten, Schaubilder, Jugendbücher, Internet, Museen) zum zusätzlichen Informationserwerb nutzen. (Ge S. 39f., Gy S. 41)

        Mathematik 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Werkzeuge:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen eine Formelsammlung, Lexika, Schulbücher und das Internet zur Informationsbeschaffung. (Ge S. 24, Gy S. 26, HS S. 19, RS S. 24)

        Mathematik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Werkzeuge:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen selbstständig Print- und elektronische Medien zur Informationsbeschaffung. (Ge S. 28, Gy S. 30, HS S. 19, RS S. 28)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in unterschiedlichen Quellen (Print- und elektronische Medien). (Ge S. 25f., 47f., Gy S. 17, HS S. 20; vgl. RS S. 31)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in unterschiedlichen Quellen (Print- und elektronische Medien) und werten die Daten, Untersuchungsmethoden und Informationen kritisch aus. (Gy S. 17; vgl. Ge S. 4f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren zu chemischen Sachverhalten in unterschiedlichen Quellen und wählen themenbezogene und aussagekräftige Informationen aus. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in unterschiedlichen Quellen (Print- und elektronische Medien) und werten die Daten, Untersuchungsmethoden und Informationen kritisch aus, wählen Daten und Informationen aus verschiedenen Quellen, prüfen sie auf Relevanz und Plausibilität, ordnen sie ein und verarbeiten diese adressaten- und situationsgerecht; sie interpretieren Daten, Trends, Strukturen und Beziehungen, wenden einfache Formen der Mathematisierung auf sie an, erklären diese, ziehen geeignete Schlussfolgerungen und stellen einfache Theorien auf. (Gy S. 17; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lernprozessorientiertes Lehren und handlungsorientiertes Lernen:

        In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen. (Gy S. 11f.; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev. / Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zu religiös relevanten Sachverhalten selbstständig Informationen sammeln und präsentieren. (Ge S. 27 / 23; vgl. Gy S. 37 / 33, HS S. 32, 42 / 27f., 32f. und RS S. 37 / 29)

      • Materialien

        Bildarchiv
        Herausgeber/Autor

        LWL-Medienzentrum, Arbeitsblatt: Mareen Kappis

        Inhalt

        Bildarchiv für Westfalen mit Arbeitsblatt zur beispielhaften Nutzung

        Hinweise

        Fotodatenbank zur Online-Recherche; Geschichte; ab Klasse 8; variabler Zeitaufwand; Technik: PC, Internet

        Links

        zur Website

        thematische Suche

        Arbeitsblatt

        Lösungen

        Bildarchiv interaktiv
        Herausgeber/Autor

        LWL-Medienzentrum/Mareen Kappis

        Inhalt

        Wie Fotos Geschichte erzählen – fünf Beispiele ab 1912

        Hinweise

        interaktive Computermodule zur LWL-Fotodatenbank; Geschichte; ab Klasse 8; ca. eine Doppelstunde: Technik: PC, Internet

        Links

        zu den Modulen

        didaktischer Kommentar

        Internetrecherche
        Herausgeber/Autor

        bics/Meschenmoser

        Inhalt

        "Treffer – Internetrecherche mit Erfolg" - sehr ausführliche Online Anleitung zur systematischen Web-Recherche.

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; Technik: PC, Internet

        Links

        zur Anleitung

        Suchmaschinen
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Zusatzmodul „Suchmaschinen kompetent nutzen“, PDF mit Arbeitsblättern

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Umfang; Technik: Arbeitsblätter, PCs, Internet

        Links

        zum Material

        Der Sonnenkönig
        Herausgeber/Autor

        Lehrer-online/Sandra Wißmann

        Inhalt

        Ludwig XIV – der Sonnenkönig, Selbstdarstellung eines Monarchen recherchieren und verstehen

        Hinweise

        Geschichte; ab Klasse 7; ca. vier Stunden; Technik: Arbeitsblätter, PCs, Internet

        Links

        zum Material

        Die Rolle der Frau im Wandel der Zeit
        Herausgeber/ Autor

        Stefan Schuch; www.lehrer-online.de

        Inhalt

        In dieser Unterrichtsreihe lernen die SuS verschiedene Faktoren kennenlernen, die das Rollenbild der Frau im 20. Jahrhundert beeinflusst haben und erarbeiten, wie sich die Gleichstellung von Mann und Frau entwickelt hat. Neben darstellenden Texten sowie Primärquellen kommen vor allem Zeitzeugen-Aussagen zum Einsatz.

        Hinweise

        Geschichte, Sozialkunde, Gemeinschaftskunde; ab Jahrgangsstufe 9; 4 bis 8 Unterrichtsstunden; Computer mit Internetzugang, Präsentationssoftware

        Links

        zum Material mit Arbeitsblättern

        Links

        Der fotografische Blick
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW/Andreas Weinhold

        Inhalt

        Den fotografischen Blick durchschauen lernen (Fachartikel bezogen auf den Umgang mit Fotos als Quellen im Geschichtsunterricht).

        Links

        zum Artikel

        Suchen und Wikipedia
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt und Hinweise

        Online-Portale zu Internetrecherchen und zu Wikipedia

        Links

        Recherche

        Wikipedia

        Info-Kompass
        Herausgeber/Autor

        LfM

        Inhalt und Hinweise

        Der Info-Kompass. Orientierung für den kompetenten Umgang mit Informationen (Informationskompetenz für Erwachsene)

        Links

        zum Material

        Werkzeuge

        ReliLex
        Inhalt

        Relilex – Onlinelexikon zum Thema Religion

        Links

        zum ReliLex

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler sind vertraut mit Zitierweisen und Quellenangaben von Texten.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):
        Schreiben: Texte schreiben:Die Schülerinnen und Schüler entwickeln und beantworten Fragen zu Texten und ihrer Gestaltung ([... sie können] Textbelege angeben und korrekt zitieren). (Ge S. 30, Gy S. 34; vgl. HS S. 37, RS S. 16)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Schreiben: Texte schreiben:

        Die Schülerinnen und Schüler verfassen unter Beachtung unterschiedlicher Formen schriftlicher Erörterung argumentative Texte (Thesen entwickeln, Argumente sammeln und ordnen, korrekt zitiert belegen, Argumente durch Beispiele veranschaulichen, Schlussfolgerungen ziehen, Argumentationsgang einer Vorlage zusammenfassen, Argumente überlegt anordnen, Gegenargumente begründet zurückweisen, z. B. in einer Resolution, einem Leserbrief), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. (Ge S. 29, Gy S. 32; vgl. HS S. 37, RS S. 16)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Schreiben: Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler beherrschen Verfahren prozesshaften Schreibens (Zitate in Texte integrieren, über notwendige fachspezifische Begrifflichkeit verfügen, sprachliche und inhaltliche Überarbeitung (auch rechtschreiblich, evtl. unter Nutzung von Textverarbeitungsprogrammen): Aufbau, Inhalt und Formulierungen hinsichtlich der Aufgabenstellung überprüfen). (Ge S. 27, Gy S. 31, RS S. 26)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler stellen erweiterte Schritte der Interpretation von (Text-) Quellen sach- und themengerecht dar und wenden diese an, beschreiben grundlegende Arbeitsschritte zur sach- und fachgerechten Informationsentnahme und Erkenntnisgewinnung aus Bildquellen (u. a. Karikaturen, Fotos, Plakaten), Schaubildern, Karten, Statistiken sowie Verfassungsschemata und wenden diese an, wählen geeignete sprachliche Mittel zur Darstellung der zeitlichen Abfolge und Beziehung, zur Verdeutlichung zeitgenössischer Vorstellungen sowie zur sprachlichen Distanzierung von einer zitierten Aussage aus. (RS S. 23f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 99f., 105f., Gy S. 28f., HS S. 48f., 55)

      • Materialien

        Segu/Geschichte
        Herausgeber/Autor

        Segu, Uni Köln/Christoph Pallaske

        Inhalt

        selbstgesteuert entwickelnder Geschichtsunterricht (Plattform mit Online-Modulen nach den KLP Geschichte Sek. I), „Comic“ aus dem Mittelalter (ein Bild aus dem Teppich von Bayeux kopieren und mit Quellenangabe aus Wikipedia versehen)

        Hinweise

        interaktives Arbeitsblatt; Geschichte, ab Klasse 7; Einheit Comic ca. ein bis zwei Stunden; Technik: PCs, Internet

        Links

        zur Website

        Einheit Comic

        Literaturverzeichnis
        Herausgeber/Autor

        schule.suedtirol.it/Deutsches Schulamt

        Inhalt

        Literaturverzeichnis erstellen und ordnen

        Hinweise

        Arbeitsblatt; Deutsch, Latein, Geschichte, verschiedene Fächer; Klasse 9-10; weniger als eine Stunde; keine Technik

        Links

        zum Arbeitsblatt

        Zitieren und Quellen
        Herausgeber/Autor

        spinxx.de

        Inhalt

        Der Umgang mit Zitaten und Quellenangaben, Vorlage zum Einbinden von Zitaten und Quellen am Beispiel einer Filmkritik für spinxx.de

        Hinweise

        Verschiedene Fächer; ab Klasse 7; muss durch weitere Texte ergänzt werden; keine Technik

        Links

        Zum Arbeitsblatt

        Quellen korrekt angeben
        Herausgeber/Autor

        Kreisgymnasium Neuenburg/Andreas Kalt

        Inhalt

        Der Umgang mit Zitaten und Quellenangaben, Online-Vorlage zum Einbinden von Zitaten und Quellen inklusive Anleitung für Textverarbeitung

        Hinweise

        Verschiedene Fächer; ab Klasse 7; muss durch weitere Texte ergänzt werden; Technik: PCs, Internet

        Links

        zur Webseite

        Hilfreiche Links

        Zitieren und Quellen
        Herausgeber/Autor

        Heinrich-Heine Gymnasium Bottrop

        Inhalt

        Der Umgang mit Zitaten und Quellenangaben

        Hinweise

        Handout mit Richtlinien, schon Facharbeitsniveau; verschiedene Fächer; Klasse 9-10, Sek. II

        Links

        Zum Arbeitsblatt

        Online-Quellen zitieren
        Herausgeber/Autor

        eduhi.at

        Inhalt und Hinweise

        Thema: Zitieren von Online-Quellen

        Links

        zur Webseite

        Urheberrecht
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW

        Inhalt und Hinweise

        Urheberrecht in Schule und Unterricht. (Welche Urheberrechte müssen Lehrerinnen und Lehrer beachten?)

        Links

        zur Webseite

        Zitieren und Rechtsfragen
        Herausgeber/Autor

        klicksafe/iRights.info/Matthias Spielkamp

        Inhalt und Hinweise

        Rechtsfragen im Netz – Zitieren im WWW

        Links

        zum Dokument

        Video-Tutorial: Zitieren
        Herausgeber/Autor

        Sofatutor.com

        Inhalt

        Zitieren in Schulaufsätzen – Videoanleitung

        Links

        zum Video

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler vergleichen und analysieren Inhalt, Struktur, Darstellungsart und Zielrichtung von Informationsquellen.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Arbeitslehre 8 / 10 (Ge, HS):

        Methoden- und Verfahrenskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler analysieren (mit Hilfestellungen) komplexere kontinuierliche und diskontinuierliche Texte. (Ge S. 93f., 99, 104, 108, HS S. 27, 32, 41, 46, 54, 59)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Texte, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können grundlegende Merkmale von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Sachtexten anhand ausgewählter Kriterien untersuchen, den Zusammenhang zwischen inhaltlichen Aussagen eines Textes und seiner sprachlichen Gestaltung nachweisen (z. B. rhetorische Mittel, Sprachstil), spezifische Merkmale standardisierter Texte unterscheiden, aus diskontinuierlichen Texten (Grafik, Diagramm, Tabelle) zusammenhängende Aussagen ermitteln und deren Aussagekraft im jeweiligen Kontext beurteilen, weitgehend selbstständig kritisch zu Texten Stellung nehmen. (HS S. 23; vgl. Ge S. 33, Gy S. 37, RS S. 32)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Medien, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können zentrale Anliegen einer Website (Intention: Kommunikation, Information, Werbung) einordnen, die Qualität von Informationen aus verschiedenen Quellen bewerten (z. B. Fiktionalität, Seriosität, durch Verlinkung entstehende Änderungen der Informationsqualität), journalistische Produkte hinsichtlich ihrer jeweiligen medialen Aufbereitung unterscheiden und bewerten, sie können Strategien in medialen Produktionen identifizieren. (HS S. 26f.; vgl. Ge S. 33, Gy S. 37, RS S. 32)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Texte, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können komplexe informations- und meinungsbetonte journalistische Texte untersuchen, den Zusammenhang zwischen inhaltlichen Aussagen eines Textes und seiner sprachlichen Gestaltung erläutern (z. B. rhetorische Mittel, Sprachstil, formale Besonderheiten, Erzählperspektive, Figurenrede), Texte im Hinblick auf Lebensplanung und Berufsorientierung auswerten und in Bezug zur eigenen Lebenssituation setzen, aus diskontinuierlichen Texten (Grafik, Diagramm, Tabelle) zusammenhängende Aussagen ermitteln, bei literarischen Texten kulturelle Elemente (politische, literarische, gesellschaftlich-soziale, historische, freizeit- und unterhaltungsorientierte) nachweisen (MSA: und in ihrer Funktion einordnen). (HS S. 29; vgl. Ge S. 33f., Gy S. 36ff., RS S. 33f.)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler identifizieren und unterscheiden unterschiedliche Formen der Überlieferung (u. a. historische Dokumente und Medien) sowie Spuren der Vergangenheit (u. a. kulturelle Errungenschaften) in der Gegenwart und ordnen deren Aussagegehalt ein, sie unterscheiden zwischen Begründung und Behauptung, Ursache und Wirkung, Voraussetzung und Folge sowie Wirklichkeit und Vorstellung, erläutern den Deutungscharakter von Geschichtsdarstellungen und dekonstruieren Deutungen von Geschichte. (RS S. 23; vgl. Ge S. 34, 47, 98f., 104f., Gy S. 28, HS S. 48, 54)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler vergleichen Informationen aus Text- und Bildquellen sowie Sachtexten und stellen Bezüge zwischen diesen her, sie stellen erweiterte Schritte der Interpretation von (Text-) Quellen sach- und themengerecht dar und wenden diese an, sie identifizieren in Sachtexten relevante Informationen, benennen den Hauptgedanken eines Textes, stellen die gedanklichen Verknüpfungen dar und erklären die Bedeutung eines Wortes (Schlüsselwort) oder Satzes (thematischer Kern), sie beschreiben grundlegende Arbeitsschritte zur sach- und fachgerechten Informationsentnahme und Erkenntnisgewinnung aus Bildquellen (u. a. Karikaturen, Fotos, Plakaten), Schaubildern, Karten, Statistiken sowie Verfassungsschemata und wenden diese an, sie unterscheiden zwischen Dokumentarfilmen und historisierenden Spielfilmen sowie zwischen historischen Tatsachen und Fiktion. (RS S. 23f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 99f., 105f., Gy S. 28f., HS S. 48f., 55)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler beurteilen historische Deutungen und Quellen unter Berücksichtigung der zugrunde liegenden Interessen, Motive und Wertmaßstäbe. (RS S. 24; vgl. Ge S. 36, 49f., 100, 106f., Gy S. 29, HS S. 48f., 55)

        GL / Erdkunde 9 / 10 (Gy, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen mediale Präsentationen als auch interessengeleitete Interpretationen der Wirklichkeit. (Gy S. 29; vgl. RS S. 25)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler interpretieren Daten, Trends, Strukturen und Beziehungen, erklären diese und ziehen geeignete Schlussfolgerungen. (Gy S. 17; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren zu chemischen Sachverhalten in unterschiedlichen Quellen und wählen themenbezogene und aussagekräftige Informationen aus. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Bewertung: Fachliche Sachverhalte in verschiedenen Kontexten erkennen, beurteilen und bewerten:

        Die Schülerinnen und Schüler beurteilen und bewerten an ausgewählten Beispielen Informationen kritisch auch hinsichtlich ihrer Grenzen und Tragweiten. (Gy S. 19; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in unterschiedlichen Quellen (Print- und elektronische Medien) und werten die Daten, Untersuchungsmethoden und Informationen kritisch aus, wählen Daten und Informationen aus verschiedenen Quellen, prüfen sie auf Relevanz, und Plausibilität, ordnen sie ein und verarbeiten diese adressaten- und situationsgerecht, interpretieren Daten, Trends, Strukturen und Beziehungen, wenden einfache Formen der Mathematisierung auf sie an, erklären diese, ziehen geeignete Schlussfolgerungen und stellen einfache Theorien auf. (Gy S. 17; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lernprozessorientiertes Lehren und handlungsorientiertes Lernen:

        In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen. (Gy S. 11f.; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in unterschiedlichen Quellen (Print- und elektronische Medien) und werten die Daten, Untersuchungsmethoden und Informationen kritisch aus. (Gy S. 17; vgl. Ge S. 24f., HS S. 20, RS S. 31f.)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Bewertung: Fachliche Sachverhalte in verschiedenen Kontexten erkennen, beurteilen und bewerten:

        Die Schülerinnen und Schüler beurteilen und bewerten an ausgewählten Beispielen Daten und Informationen kritisch auch hinsichtlich ihrer Grenzen und Tragweiten, u. a. die Haltung von Heim- und Nutztieren, unterscheiden auf der Grundlage normativer und ethischer Maßstäbe zwischen beschreibenden Aussagen und Bewertungen. (Gy S. 19; vgl. Ge S. 24f., HS S. 20, RS S. 31f.)

        NW 10 (Ge, HS):

        Bewertung:

        Die Schülerinnen und Schüler können Informationen zur Klimaveränderung hinsichtlich der Informationsquellen einordnen, deren Positionen darstellen und einen eigenen Standpunkt dazu vertreten. (Ge S. 72, HS S. 36)

        NW 10 (HS):

        Bewertung:

        Die Schülerinnen und Schüler können die naturwissenschaftliche Position der Evolutionstheorie von Positionen abgrenzen, in denen der Darwinismus für ideologische Ziele missbraucht wurde und wird, sie können altersgemäße Sachtexte oder Medienbeiträge zur Evolution des Menschen strukturiert zusammenfassen. (HS S. 37)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Fragenkreis 6:

        Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien, inhaltliche Schwerpunkte: „Wahr“ und „falsch“, Virtualität und Schein. (Ge, HS, RS S. 23; vgl. Gy S. 33)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Fragenkreis 6:

        Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien, inhaltliche Schwerpunkte: Vorurteil, Urteil, Wissen, Quellen der Erkenntnis. (Ge, HS, RS S. 26; vgl. Gy S. 33)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev. / Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können religiös-grafische Darstellungsformen analysieren, aus Medien (u. a. künstlerische Darstellungen) abstrakte Informationen und leitende Aussagen entnehmen, wiedergeben und deren Wirkung erläutern. (Ge S. 27 / vgl. Kath. Rel. S. 15 u. 21, HS S. 32, 42 / vgl. Kath. Rel. S. 27f., 32f. und RS S. 27; vgl. Gy S. 27 / Kath. Rel. S. 24 / 29)

      • Materialien

        Zeitungen
        Herausgeber/Autor

        Medienführerschein Bayern/Verband Bayerischer Zeitungsverleger e. V.

        Inhalt

        Zeit für die Zeitung. Wissen vertiefen – Lesen trainieren

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Arbeitsblättern; Deutsch; Klassen 6-7; eine Doppelstunde; Material: Arbeitsblätter und Zeitungen

        Links

        zum Material

        Google und Wikipedia
        Herausgeber/Autor

        Medienführerschein Bayern

        Inhalt

        „Googelnde Wikipedianer – Informationen im Netz suchen, finden und bewerten“

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Arbeitsblättern; Deutsch, Katholische Religionslehre, Ethik, Werken/Textiles Gestalten, Erdkunde, Natur und Technik, Englisch; Klasse 6-7; eine Doppelstunde; Technik: Arbeitsblätter, PCs, Internetzugang, Beamer

        Links

        zum Material

        Historische Quellen vergleichen
        Herausgeber/Autor

        Segu, Uni Köln/Christoph Pallaske

        Inhalt

        selbstgesteuert entwickelnder Geschichtsunterricht (Plattform mit Online-Modulen nach den KLP Geschichte Sek. I)

        Hinweise

        interaktive Arbeitsblätte zu verschiedenen Formen von Quellen, auch als Wochenplan möglich; Geschichte; Sek. I; Zeitaufwand je nach Bedarf; Technik: PCs, Internet

        Links

        zur Website

        Einführung zu Segu

        Wochenplan

        Was sind Quellen? (Film)

        Quellenvergleich (Frz. Rev.)

        Höhlenmalerei

        Geschichtskarten (Rom)

        Ebstorfer Weltkarte

        Karikaturen (3. Stand)

        Dokumentarfilm (Kölner Dom)

        Das Internet lügt nicht?
        Herausgeber/Autor

        NLM, Niedersächsische Landesmedienanstalt/Ralf Willius, Kathrin Beckhuis

        Inhalt

        Unterrichtsentwurf: "Alles, was im Internet steht, stimmt, oder?"

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Kopiervorlagen zu Recherche und Sicherheit im Umgang mit Online-Quellen; Deutsch, Politik; Klassen 7-8; ca. eine Doppelstunde; Technik: PCs, Beamer, Poster, Internet

        Links

        zum Material

        Welche Medien gibt es?
        Herausgeber/Autor

        BR-alpha/GRIPS Online-Module

        Inhalt

        Modul 33 Deutsch: Medienformate, Filme mit Online-Übungen (auch interaktiv) und Kurzzusammenfassungen

        Hinweise

        Deutsch, Religion; Ende Sek I [Medienberichterstattung vom ökumenischen Kirchentag]; Umfang variabel; Technik: PCs, Internet, Kopfhörer

        Links

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Glaubwürdigkeit beurteilen
        Herausgeber/Autor

        Andreas Kalt/Herr-kalt.de

        Inhalt

        „Die Qualität von Websites und Wikipedia-Artikeln beurteilen“

        Hinweise

        Informationsseite für Schülerinnen und Schüler, die aber auch Aufgaben enthält; verschiedene Fächer; ab Klasse 7

        Links

        Zur Webseite

        Wie funktioniert Wikipedia?
        Herausgeber/Autor

        LzpB/Landeszentrale für politische Bildung NRW

        Inhalt

        Moritz und die digitale Welt - Folge 11

        Hinweise

        Informationsvideos (meist 2-4 Minuten); Politik, Deutsch; Ende Sek. I

        Links

        Viele Köche - guter Brei? (Wikipedia)

        Projekte

        >schulradio
        Inhalt

        Im Rahmen des nordrhein-westfälischen Bürgerfunks, von der Landesanstalt für Medien NRW gefördert

        Links

        Infoposter

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler filtern themenrelevante Informationen aus Medienangeboten, strukturieren sie und bereiten sie auf.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Arbeitslehre 8 (Ge, HS):

        Methoden- und Verfahrenskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler entnehmen mehreren Einzelmaterialien fragenrelevante Informationen und setzen diese zueinander in Beziehung. (Ge S. 28, 50, 66, 80, HS S. 26, 40, 53)

        Arbeitslehre 10 (Ge, HS):

        Methoden- und Verfahrenskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler identifizieren die unter einer Fragestellung relevanten Informationen innerhalb einer Zusammenstellung verschiedener Materialien, gliedern diese und ordnen sie in thematische Zusammenhänge ein. (Ge S. 35, 55, 70, 84, HS S. 32, 45, 59)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Texte, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können grundlegende Merkmale von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Sachtexten anhand ausgewählter Kriterien untersuchen, in Texten Aspekte identifizieren, die relevant für die eigene Lebensplanung und Lebensbewältigung sind, spezifische Merkmale standardisierter Texte unterscheiden, aus diskontinuierlichen Texten (Grafik, Diagramm, Tabelle) zusammenhängende Aussagen ermitteln und deren Aussagekraft im jeweiligen Kontext beurteilen. (HS S. 24; vgl. Ge S. 33, Gy S. 37, RS S. 32)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Medien, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können zentrale Anliegen einer Website (Intention: Kommunikation, Information, Werbung) einordnen, die Qualität von Informationen aus verschiedenen Quellen bewerten (z. B. Fiktionalität, Seriosität, durch Verlinkung entstehende Änderungen der Informationsqualität), journalistische Produkte hinsichtlich ihrer jeweiligen medialen Aufbereitung unterscheiden und bewerten. (HS S. 26; vgl. Ge S. 33, Gy S. 37, RS S. 32)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Texte, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können bei mündlichen und schriftlichen Texten komplexe Sachverhalte (MSA: differenziert) identifizieren (z. B. beim Vortrag), selbstständig Lesestrategien bei komplexen Texten (z. B. berufsbezogene Informationstexte) einsetzen, komplexe kontinuierliche und diskontinuierliche Sachtexte untersuchen (z. B. Thema, Argumentationsgang, Stilmittel, Wirkungsweise), komplexe informations- und meinungsbetonte journalistische Texte untersuchen, sie können selbstständig Texte abhängig von Nutzung, Adressaten und Medium erstellen (z. B. persuasive Texte, Erörterung, Bewerbungsschreiben, Lebenslauf), selbstständig informierende, analytische, argumentative und produktionsorientierte Texte erstellen, selbstständig diskontinuierliche Texte erstellen (z. B. grafische Visualisierungsformen, zur Darstellung von komplexen Zusammenhängen, Ursache-Wirkungszusammenhängen, Vergleichen, zeitlichen Abläufen). (HS S. 29f.; vgl. Ge S. 33f., Gy S. 29ff., 36ff., RS S. 32ff.)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Medien, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Strategien in medialen Produktionen identifizieren und in Zielperspektiven einordnen, zentrale Anliegen einer Website (Intention: Kommunikation, Information, Werbung) einordnen und bewerten, die Qualität von Informationen aus verschiedenen Quellen bewerten (z. B. Grad von Fiktionalität, Seriosität, durch Verlinkung entstehende Änderungen der Informationsqualität), journalistische Produkte unterschiedlicher Medien im Kontext der Berufsorientierung auswerten (z. B. Stellenanzeigen, Firmenportale) und beurteilen. (HS S. 32; vgl. Ge S. 33f., Gy S. 36ff., RS S. 32ff.)

        GL / Erdkunde 9 / 10 (Gy, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler gewinnen Informationen aus Multimedia-Angeboten und aus internetbasierten Geoinformationsdiensten (WebGIS oder Geodaten-Viewer), sie beherrschen die Arbeitsschritte zur Informations- und Erkenntnisgewinnung mithilfe fachrelevanter Darstellungs- und Arbeitsmittel (Karte, Bild, Film, statistische Angaben, Graphiken und Text) zur Erschließung unterschiedlicher Sachzusammenhänge und zur Entwicklung und Beantwortung raumbezogener Fragestellungen. (Gy S. 28; vgl. RS S. 24)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler identifizieren und unterscheiden unterschiedliche Formen der Überlieferung (u. a. historische Dokumente und Medien) sowie Spuren der Vergangenheit (u. a. kulturelle Errungenschaften) in der Gegenwart und ordnen deren Aussagegehalt ein, sie unterscheiden zwischen Begründung und Behauptung, Ursache und Wirkung, Voraussetzung und Folge sowie Wirklichkeit und Vorstellung, erläutern den Deutungscharakter von Geschichtsdarstellungen und dekonstruieren Deutungen von Geschichte. (RS S. 23; vgl. Ge S. 34, 47, 98f., 104f., Gy S. 28, HS S. 48, 54)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler vergleichen Informationen aus Text- und Bildquellen sowie Sachtexten und stellen Bezüge zwischen diesen her, stellen erweiterte Schritte der Interpretation von (Text-) Quellen sach- und themengerecht dar und wenden diese an, identifizieren in Sachtexten relevante Informationen, benennen den Hauptgedanken eines Textes, stellen die gedanklichen Verknüpfungen dar und erklären die Bedeutung eines Wortes (Schlüsselwort) oder Satzes (thematischer Kern), beschreiben grundlegende Arbeitsschritte zur sach- und fachgerechten Informationsentnahme und Erkenntnisgewinnung aus Bildquellen (u. a. Karikaturen, Fotos, Plakaten), Schaubildern, Karten, Statistiken sowie Verfassungsschemata und wenden diese an, unterscheiden zwischen Dokumentarfilmen und historisierenden Spielfilmen sowie zwischen historischen Tatsachen und Fiktion, stellen historische Zusammenhänge und Sachverhalte strukturiert und kriterienorientiert mithilfe von Zeitleisten, Schaubildern und Mind Maps dar, wählen geeignete sprachliche Mittel zur Darstellung der zeitlichen Abfolge und Beziehung, zur Verdeutlichung zeitgenössischer Vorstellungen sowie zur sprachlichen Distanzierung von einer zitierten Aussage aus. (RS S. 23f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 99f., 105f., Gy S. 28f., HS S. 48f., 55)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung:

        Die Schülerinnen und Schüler können Aufzeichnungen von Beobachtungen und Messdaten bezüglich einer Fragestellung interpretieren, daraus qualitative und einfache quantitative Zusammenhänge ableiten und diese formal beschreiben, sie können in Texten, Tabellen oder grafischen Darstellungen mit biologischen Inhalten die relevanten Informationen identifizieren und sachgerecht interpretieren, sie können Fragestellungen, Überlegungen, Handlungen und Erkenntnisse bei Untersuchungen strukturiert dokumentieren und stimmig rekonstruieren. (RS S. 31; vgl. Ge S. 24ff., Gy S. 18, HS S. 20)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler wählen Daten und Informationen aus verschiedenen Quellen, prüfen sie auf Relevanz und Plausibilität und verarbeiten diese adressaten- und situationsgerecht. (Gy S. 17; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren zu chemischen Sachverhalten in unterschiedlichen Quellen und wählen themenbezogene und aussagekräftige Informationen aus. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung: Experimentelle und andere Untersuchungsmethoden sowie Modelle nutzen:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in unterschiedlichen Quellen (Print- und elektronische Medien) und werten die Daten, Untersuchungsmethoden und Informationen kritisch aus, wählen Daten und Informationen aus verschiedenen Quellen, prüfen sie auf Relevanz, und Plausibilität, ordnen sie ein und verarbeiten diese adressaten- und situationsgerecht, sie interpretieren Daten, Trends, Strukturen und Beziehungen, wenden einfache Formen der Mathematisierung auf sie an, erklären diese, ziehen geeignete Schlussfolgerungen und stellen einfache Theorien auf. (Gy S. 17; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lernprozessorientiertes Lehren und handlungsorientiertes Lernen:

        In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen. (Gy S. 11f.; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können Werte zu Belastungen der Luft und des Wassers mit Schadstoffen aus Tabellen herauslesen und in Diagrammen darstellen, sie können aus Tabellen oder Diagrammen Gehaltsangaben (in g / l oder g / cm³ bzw. in Prozent) entnehmen und interpretieren, sie können Informationen zur Klimaveränderung hinsichtlich der Informationsquellen einordnen, deren Positionen darstellen und einen eigenen Standpunkt dazu vertreten. (Ge S. 47f.)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können schematische Darstellungen zum Aufbau und zur Funktion elektrochemischer Energiespeicher adressatengerecht erläutern, sie können aus selbst gewählten Quellen Informationen zu Batterien und Akkumulatoren beschaffen, ordnen, zusammenfassen und auswerten. (Ge S. 56)

        NW 10 (Ge, HS):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können schematische Darstellungen eines Stoffkreislaufes verwenden, um die Wechselwirkungen zwischen Produzenten, Konsumenten und Destruenten sowie deren Bedeutung für ein Ökosystem zu veranschaulichen. (Ge S. 72, HS S. 36)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können die Bedeutung biologisch wirksamer Stoffe (u. a. Pheromone, Antibiotika) sachlich darstellen und Informationen zu ihrer Anwendung aus verschiedenen Quellen beschaffen. (Ge S. 77)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev. / Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zu religiös relevanten Sachverhalten selbstständig Informationen sammeln und präsentieren. (Ge S. 27 / vgl. Kath. Rel. S. 15, HS S. 32, 42 / vgl. Kath. Rel. S. 27f., 32f. und vgl. Gy S. 37 / 21, RS S. 27 / 21)

      • Materialien

        Informieren
        Herausgeber/Autor

        BR-alpha/GRIPS Online-Module

        Inhalt

        Modul 1 Deutsch: Informieren, Filme mit Online-Übungen (auch interaktiv) und Kurzzusammenfassungen

        Hinweise

        Deutsch, verschiedene Fächer; Ende Sek I; Umfang variabel; Technik: PCs, Internet, Kopfhörer

        Links

        zum Material

        Mindmap zu Wortfamilien
        Herausgeber/Autor

        Dorothée Gärtner

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit erstellen die SuS auf dem iPad ein Mindmap und lernen die verschiedenen Bearbeitungsformen des Mindmaps (zusammenschieben, neuer Ast, Äste verbinden und verschieben) kennen.

        Hinweise

        alle Fremdsprachen; Zeitaufwand: 1-2 Std.; iPads und die App 'SimpleMind+'; anstelle der iPads lassen sich auch PCs und beispielweise das kostenlose Programm 'Mindmaster' verwenden

        Links

        zum Material

        Programm Mindmaster

        Programm für alle
        Herausgeber/Autor

        Planet-Schule

        Inhalt

        Der öffentlich-rechtliche Rundfunk

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit mehreren Arbeitsblättern; Politik, Deutsch; ab Klasse 8; variabler Zeitumfang und Technikeinsatz

        Links

        zur Webseite

        Zeitzeugen
        Herausgeber/Autor

        Internet-Portal „Westfälische Geschichte“/Rita Börste, Simone Epking

        Inhalt

        Lea befragt einen Zeugen

        Hinweise

        Internet-Tutorial zu einer Zeitzeugenbefragung/“Oral History“; Geschichte; ab Klasse 7; variabler Zeitumfang als Projekt; Technik: Aufnahmegeräte

        Links

        zur Webseite

        Planetenvorträge
        Herausgeben/Autor

        Nils Rindlisbacher

        Inhalt

        In dem beschriebenen Unterrichtsvorhaben erstellen die Lernenden in Partnerarbeit einen Vortrag zu einem Planeten unsres Sonnensystems. (Recherchieren, Präsentation gestalten, Präsentation in Vortrag sinnvoll einsetzen)

        Hinweise

        Erdkunde; Projektarbeit; Sek I.; Umfang variabel, Technik: PCs/Tablets, Beamer, ggf. App 'Solar Walk'

        Link

        Material

        Hilfreiche Links

        Weltklimarechner
        Herausgeber/Autor

        WWF

        Inhalt

        Weltklimarechner

        Hinweise

        Online-Simulation zum Ausstoß von Treibhausgasen; Erdkunde, Politik; ab Klasse 8

        Links

        Zur Webseite

        Mindmapping als Lernstrategie
        Herausgeber

        DGUV; Redaktion: Andreas Baader

        Inhalt

        Mindmaps helfen bei der Strukturierung von Informationen. Mit dieser Methode können recherchierte Inhalte oder Inhalte von ganzen Unterrichtssequenzen übersichtlich und strukturiert aufgearbeitet werden. Die Seite enthält neben einer Einführung in das Thema einen didaktisch-methodischen Kommentar sowie Arbeitsblätter und weitere Materialien.

        Hinweise

        Alle Materialien sind frei herunterzuladen. Zudem finden sich auf der Seite eine Übersicht mit Programmen zur Erstellung von Mindmaps sowie Tipps zum Umgang mit Mindmaps als Lerntechnik.

        Links

        zur Seite

        Filmrezeptionen im Unterricht
        Herausgeber

        lehrer-online

        Inhalt

        Der Anspruch, sowohl die kritische Rezeption von Filmen als auch die eigene produktive Arbeit mit der Videokamera in den Unterricht oder in schulische Projekte zu integrieren, ist nicht neu. Mit Einzug der digitalen Medien ist die Film- und Videoarbeit allerdings wesentlich einfacher und komfortabler geworden. Wie viel leichter ist es etwa, eine DVD zu transportieren und abzuspielen - und zusätzlich bietet die DVD die Möglichkeit, auf einzelne Sequenzen des Films zugreifen zu können oder die Originalsprache auszuwählen. Hier eine Auswahl von Einsatzmöglichkeiten verschiedener Filme in unterschiedlichen Fächern.

        Links

        Arbeit mit Filmen im Deutschunterricht

        Arbeit mit Filmen im Geschichtsunterricht

        Arbeit mit Filmen im Fremdsprachenunterricht

        Weitere Unterrichtsideen im Web

        Vernetzung

        Bildungspartner
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW

        Inhalt und Hinweise

        Verschiedene Bildungspartner bieten außerschulische Lernangebote an; Praxis-Beispiel: Theodor-Heuss-Schule und Stadtarchiv Arnsberg: Arnsberg im Wandel – Dokumentation städtebaulicher Veränderungen (einen Fotoband herstellen; Geschichte, Erdkunde; ab Klasse 7)

        Links

        Praxisbeispiel

        Internetportal Westfälische Geschichte
        Herausgeber/Autor

        Internet-Portal „Westfälische Geschichte“

        Inhalt und Hinweise

        Themenbereich Recherche im Archiv (z. B. Geschichte, Erdkunde; ab Klasse 7 möglich); Vergangenheit, wir kommen! Spurensuche im Archiv (Film zur Archivarbeit mit Schülerinnen und Schülern der Sek I)

        Links

        Filme

        Begleitheft

        Film Pia im Archiv

        Projekte

        Zeus - Zeitung und Schule
        Herausgeber/Autor

        WAZ-Mediengruppe

        Inhalt und Hinweise

        Der MediaCampus by Zeus – „Zeitung und Schule“ Der "MediaCampus - powered by Zeus" läuft jeweils über ein ganzes Schuljahr. Die Online-Anmeldung beginnt in der Regel vor Ablauf des vorherigen Schuljahres. Beim MediaCampus schreiben Schüler eigene Artikel. Sie recherchieren Nachrichten, führen Interviews, verfassen Berichte, Reportagen und Kommentare zu Themen, die auf Sonderseiten in den Tageszeitungen, auf dem Nachrichtenportal und dem Mobilportal von MediaCampus erscheinen. Die Texte der jungen Reporter erreichen damit auch über die Grenzen der Lokalzeitung hinaus Bekanntheit.

        Links

        Informationen

        Anmeldungen

        Besuch Druckhäuser

        Zisch - Zeitung in der Schule
        Herausgeber/Autor

        Kölner Stadtanzeiger

        Inhalt und Hinweise

        Vier Wochen in frei wählbarem Projektzeitraum den Kölner Stadtanzeiger inkl. Material beziehen; Politik, Deutsch; Klassen 8-10

        Links

        Informationen

        Werkzeuge

        Evernote
        Hinweise

        Ein hilfreiches Tool, um Notizen und Dokumente zu sammeln und zu ordnen. Als Freeware erhältlich.

        Links

        zur Webseite

        Anleitung für Schülerinnen und Schüler

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Kommunizieren und Kooperieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler beschreiben Veränderungen und Wandel von Kommunikation an ausgewählten Beispielen (z B. Soziale Netzwerke, Blogs und Foren).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Schreiben: Texte schreiben:

        Die Schülerinnen und Schüler informieren, indem sie in einem funktionalen Zusammenhang berichten (über das Leben einer Autorin / eines Autors, über ein Ereignis, einen Missstand in Form einer Reportage) oder einen Vorgang bzw. einen Gegenstand in seinem funktionalen Zusammenhang beschreiben, einen Vorgang schildern (z. B. Personen, Tiere und ihr Verhalten oder Bilder, Wege oder Orte). Sie erklären Sachverhalte und Vorgänge in ihren Zusammenhängen differenziert (z. B. Herkunft und Bedeutung von Begriffen, die Bedeutung und Aufgabe von Organisationen, Maßnahmen und Veranstaltungen, die Konfliktkonstellation, ihre Entstehung und Entwicklung in einer Erzählung, Verhaltens- und Handlungsweisen von Personen und Figuren), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. (Ge S. 28, Gy S. 31, RS S. 27; vgl. HS S. 24f., 26f.)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Schreiben: Texte schreiben:

        Die Schülerinnen und Schüler informieren über komplexe Sachverhalte und beschreiben vom eigenen oder fremden Standpunkt aus (z. B. Personen, Sachverhalte, Gegenstände). Sie erklären Sachverhalte unter Benutzung von Materialien und Beobachtungen an Texten. (z. B. Vorgänge in Zusammenhängen, abstrakte Begriffe, biografische, soziale, ökonomische, politische oder historische Hintergründe zum Verständnis von Texten). (Ge S. 28, Gy S. 31, RS S. 27; vgl. HS S. 30, 32)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        13. Inhaltsfeld / Inhaltsfeld 5: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft, Schwerpunkte:

        Bedeutung von Formen und Möglichkeiten der Kommunikation sowie Information in Politik und Gesellschaft, politische und soziale Auswirkungen neuer Medien, globale Vernetzung und die Rolle der Medien. (Gy S. 32, RS S. 25; vgl. Ge S. 42f., 55f., 130, 138, HS S. 58f.)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Übersicht über unsere Medienwelt und gehen kritisch mit neuen Medien um, erkennen die Abhängigkeit der Wahrnehmung von Voraussetzungen und Perspektiven. (Ge, HS, RS S. 22; vgl. Gy S. 31)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen gesellschaftliche Probleme in ihren Ursachen und ihrer geschichtlichen Entwicklung, diskutieren diese unter moralischen und politischen Aspekten und formulieren mögliche Antworten, reflektieren die Bedeutung der Medien und medialen Kulturtechniken und gestalten bewusst das eigene Medienverhalten, erfassen ethische und politische Grundbegriffe und wenden diese kontextbezogen an. (Ge, HS, RS S. 25; vgl. Gy S. 31)

      • Materialien

        So funktioniert Kommunikation
        Herausgeber/Autor

        Siemens-Stiftung

        Inhalt

        verschiedene Materialien in verschiedenen Sprachen

        Hinweise

        Deutsch, Englisch, Spanisch; NW; ab Klasse 7, eine Anmeldung ist erforderlich

        Link

        Übersicht

        Mobile Kommunikation
        Herausgeber/Autor

        Siemens-Stiftung

        Inhalt

        Medienpaket – So funktioniert mobile Kommunikation (verschiedene Materialien)

        Hinweise

        Deutsch, Englisch, Spanisch; NW; ab Klasse 7; variabler Zeitbedarf; Technik: Internet PCs, eine Anmeldung ist erforderlich.

        Links

        zur Übersicht

        mobiles Telefonat

        Digitaler Personalausweis
        Herausgeber/Autor

        Siemens-Stiftung

        Inhalt

        Interaktive Grafik zum Vergleich Deutschland, Portugal, Finnland, Italien

        Hinweise

        Deutsch, Politik, Religion, Philosophie; ab Klasse 7; variabler Zeitbedarf; Technik: Internet, PCs, eine Anmeldung ist erforderlich.

        Links

        zum Material

        Digitale Nachrichten
        Herausgeber/Autor

        HR-Radio-Feature; wissen²/Christiane Kreiner

        Inhalt

        Digital umwölkt – NEWS today: Veränderungen durch digitale Nachrichten, Beispiel „Arabischer Frühling“

        Hinweise

        Politik, Deutsch, Religion, Philosophie; Ende Sek. I, Sek. II; variabler Zeitbedarf; Technik: Internet, PCs

        Links

        Manuskript

        Cybermobbing
        Herausgeber/Autor

        NLM, Niedersächsische Landesmedienanstalt/Moritz Becker

        Inhalt

        Stress und Ärger in sozialen Netzwerken, Unterrichtsmodul mit Kopiervorlagen

        Hinweise

        Politik, Deutsch, Religion, Philosophie; Klassen 7-8; 4-5 Unterrichtsstunden; Technik: Tafel, OHP

        Links

        zum Arbeitsmaterial

        Nicht alles, was geht, geht: das Handy
        Herausgeber/Autor

        NLM, Niedersächsische Landesmedienanstalt/Moritz Becker

        Inhalt

        Unterrichtsmodul mit Kopiervorlagen

        Hinweise

        Politik; Klassen 5-7; 4-5 Unterrichtsstunden; Technik: Tafel, OHP, Plakate

        Links

        zum Arbeitsmaterial

        Wissenspool Afrika digital
        Herausgeber/Autor

        planet-schule

        Inhalt

        Lehrfilme und Arbeitsblätter

        Hinweise

        Erdkunde, Politik; Klassen 7-10; variabler Technik- und Zeitbedarf

        Links

        zur Übersicht

        Unterrichtsmodul

        Film: Handys (dt)

        Film: Handys (en)

        Arbeitsblatt Europa und Internet

        Arbeitsblatt Handy in Afrika

        Diskussion: PCs in Afrika

        Wikipedia und Sozialverhalten
        Herausgeber/Autor

        HR-Radio-Feature;wissen²/Karl-Heinz Wellmann

        Inhalt

        Wie funktioniert Wikipedia im sozialen Miteinander der User?

        Hinweise

        Politik, Deutsch, Religion, Philosophie; Ende Sek. I; variabler Zeitbedarf; Internet, PCs

        Links

        Radio Feature

        Manuskript

        Hilfreiche Links

        klicksafe - Online-Portale
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        klicksafe bietet zu verschiedenen Themen Informationsseiten an

        Links

        Instant Messenger

        facebook

        facebook-Quiz (Eltern)

        Cybermobbing

        Funktechnik
        Herausgeber/Autor

        Handysektor

        Links

        interaktives Poster Funktechnik

        Apps auf dem Smartphone
        Herausgeber/Autor

        Handysektor

        Inhalt und Hinweise

        Apps und Upps (Informationen und Bewertungen von Applikationen für Smartphones)

        Links

        zur Webseite

        Vernetzung

        eTwinning
        Inhalt

        Schulpartnerschaften online

        Links

        zur Webseite

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler wenden Empfehlungen und Regeln zum Schutz der eigenen Daten und zur Achtung von Persönlichkeitsrechten Dritter an.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Internet-Kommunikation als potentiell öffentliche Kommunikation (Zugriff, Verfügbarkeit, Aufhebung von Privatheit, Langfristigkeit) identifizieren und daraus resultierende Konsequenzen einschätzen. (HS S. 26f.; vgl. Ge S. 39, Gy S. 46, RS S. 38)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Medien, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können öffentliche Kommunikation (Zugriff, Verfügbarkeit, Aufhebung von Privatheit, Langfristigkeit) identifizieren und daraus resultierende Konsequenzen einschätzen sowie die mögliche Relevanz im Internet veröffentlichter Informationen insbesondere im Hinblick auf Bewerbungssituationen identifizieren und beurteilen. (HS S. 32; vgl. Ge S. 39, Gy S. 38, 46, RS S. 38)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        13. Inhaltsfeld / Inhaltsfeld 5: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft, Schwerpunkte:

        Bedeutung von Formen und Möglichkeiten der Kommunikation sowie Information in Politik und Gesellschaft, politische und soziale Auswirkungen neuer Medien, globale Vernetzung und die Rolle der Medien. (Gy S. 32, RS S. 25; vgl. Ge S. 42f., 55f., 130, 138, HS S. 58f.)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Personale Kompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler untersuchen und reflektieren den Wert der eigenen Persönlichkeit in Beziehung zu anderen, setzen sich in Rollenspielen und Texten mit der Wertigkeit von Gefühlen auseinander, erproben in fiktiven Situationen vernunftgemäße Aktionen und Reaktionen, beschreiben Geschehnisse sowie Verhaltensweisen differenziert und beurteilen sie, erörtern Beispiele autonomen Handelns in Problemsituationen und treffen eine begründete Entscheidung, untersuchen Konsequenzen von Handlungen für sich selbst. Soziale Kompetenz: Die Schülerinnen und Schüler lassen sich auf andere ein und nehmen die Perspektive anderer ein, prüfen individuelle Werthaltungen und Lebensorientierungen, respektieren und tolerieren sie, erarbeiten sachbezogene Kompromisse, entwickeln ein konstruktives Konfliktverhältnis und Kompromissbereitschaft und setzen diese bei der Lösung von Konflikten ein, lernen Bereiche sozialer Verantwortung kennen und erproben gemeinsam mit anderen Möglichkeiten der Übernahme eigener Verantwortung. Sachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler erkennen Abhängigkeiten persönlicher Lebenslagen von gesellschaftlichen Problemen und erörtern gemeinsam Lösungsmöglichkeiten, entwickeln Übersicht über unsere Medienwelt und gehen kritisch mit neuen Medien um, erkennen die Abhängigkeit der Wahrnehmung von Voraussetzungen und Perspektiven. (Ge, HS, RS S. 21f.; vgl. Gy S. 30ff.)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Personale Kompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler bewerten komplexe Sachverhalte und Fallbeispiele und diskutieren diese angemessen, reflektieren und antizipieren verschiedene soziale Rollen und stellen sie authentisch dar, treffen begründet Entscheidungen im Spannungsfeld von Freiheit und Verantwortung. Soziale Kompetenz: Die Schülerinnen und Schüler formulieren Anerkennung und Achtung des Anderen als notwendige Grundlage einer pluralen Gesellschaft und wenden diese Erkenntnis bei Begegnungen mit anderen an, erkennen Kooperation als ein Prinzip der Arbeits- und Wirtschaftswelt, lassen sich auf mögliche Beweggründe und Ziele anderer ein und entwickeln im täglichen Umgang miteinander eine kritische Akzeptanz, reflektieren verantwortliches Handeln in der Gesellschaft und erörtern die dahinter stehenden Werte. Sachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler erfassen gesellschaftliche Probleme in ihren Ursachen und ihrer geschichtlichen Entwicklung, diskutieren diese unter moralischen und politischen Aspekten und formulieren mögliche Antworten, reflektieren die Bedeutung der Medien und medialen Kulturtechniken und gestalten bewusst das eigene Medienverhalten. Methodenkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler analysieren in moralischen Dilemmata konfligierende Werte und beurteilen sie. (Ge, HS, RS S. 24ff.; vgl. Gy S. 30ff.)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 1: Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können beschreiben, dass sie einmalig und Teil einer Gemeinschaft sind, für sich und andere Verantwortung tragen und respektvoll miteinander umgehen sollten. (Ge S. 28; vgl. Gy S. 28f., HS S. 33f., 43, RS S. 28f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 1: Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zur Sichtbarkeit vielfältiger Lebensformen und zur konsequenten Ächtung jeglicher Diskriminierung begründet Stellung beziehen. (Ge S. 25, HS S. 36; vgl. Gy S. 26, RS S. 23f.)

      • Materialien

        Ich im Netz
        Herausgeber/Autor

        Medienführerschein Bayern/Stiftung Medienpädagogik Bayern

        Inhalt

        Inhalte in sozialen Netzwerken reflektieren und bewerten

        Hinweise

        Unterrichtsmodule mit Arbeitsblättern; Deutsch, Religion, Philosophie, Musik, NW; Klassen 6-7; ca. eine Doppelstunde mit Arbeitsblättern

        Links

        Unterrichtsmodul I

        Unterrichtsmodul II

        klicksafe - Soziale Netzwerke
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Unterrichtsmodule zu Sozialen Netzwerken

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variable Dauer; Technik: i. d. R. PCs, Internet; die verschiedenen Materialien bieten unterschiedliche Module; Inhalte können aktualisiert werden

        Links

        Modul "öffentlich ganz privat"

        Modul "Social Communities - ein Leben im Verzeichnis"

        klicksafe: Leitfäden
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Anleitungen zum Vornehmen von Einstellungen, v. a. bei facebook

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Einsatz; i.d.R. mit PCs und Internet

        Links

        Freundeslisten

        Chronik

        Minderjährige

        ein Konto abmelden

        Profilinformationen

        App

        Datenschutz-Tipps generell

        Quiz - Datenschutz
        Autor/Herausgeber

        klicksafe

        Inhalt

        interaktives Quiz mit Lösungen

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; ca. 15 Minuten; Technik: PCs, Internert, ggf. Kopfhörer

        Links

        zum Quiz

        Cybermobbing und Medienscouts
        Herausgeber/Autor

        LfM Praxisleitfaden

        Inhalt

        „Praxisleitfaden Medienkompetenz für Lehrkräfte an Ganztagsschulen“; Praxisbeispiel Internet, 1. Cybermobbing 2. Medienscouts S. 104ff.

        Hinweise

        verschiedene Fächer ab Klasse 5 (Cybermobbing) oder Klasse 8 (Medienscouts); 7 bzw. 6 Doppelstunden; Technikeinsatz: PCs, Internet, Kopfhörer, Office-Software, Film: Let's fight it together, ggf. weitere Software

        Links

        zum Material

        Fotos im Internet
        Herausgeber/Autor

        NLM, Niedersächsische Landesmedienanstalt/Ralf Willius/Kathrin Beckhuis

        Inhalt

        Fotos im Internet – alles nicht so einfach!

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Arbeitsblättern; Deutsch, Politik; Klassen 6 und 7; eine Doppelstunde; ohne Technik

        Links

        zum Material

        Sheeplive-Filme
        Herausgeber/Autor

        eSlovensko: sheeplive.eu

        Inhalt

        Animationsfilme zu typischen Problemen und Fragen Jugendlicher im Netz

        Hinweise

        je ca. drei Minuten; verschiedene Fächer; ab Klasse 7; Technik; PCs, Internet, Kopfhörer/Lautsprecher

        Links

        Übersicht

        anzügliche Fotos

        lächerlich machen mit Fotos

        Chatten mit Unbekannten

        Bedrohungen im Netz

        klicksafe-Filme
        Herausgeber/Autor

        klicksafe/Kooperationspartner

        Inhalt

        Kurzfilme zum Thema Umgang mit persönlichen Daten im Netz

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7

        Links

        Übersicht

        Schulschwänzen und Lehrergespräch

        Prinzessin (Missbrauch)

        Öffentlichkeit im Netz

        Hilfreiche Links

        Spielregeln im Internet
        Herausgeber/Autor

        klicksafe/iRights

        Inhalt

        Infobroschüren zu grundlegenden Fragen

        Links

        Teil 1

        Teil 2

        Juuuport/Juuupoint
        Inhalt und Hinweise

        Kooperation der Landesmedienanstalten:“Wir helfen euch gegen Mobbing und Abzocke im Web!“ (Schülerinnen und Schüler beraten sich gegenseitig bei Problemen)

        Link

        zur Webseite

        klicksafe Online-Portale
        Inhalt und Hinweise

        Sammlungen mit Seiten und Infos zu bestimmten Themenbereichen

        Links

        Rechtsfragen generell (irights)

        Soziale Netzwerke

        Datenschutz

        Eltern-Flyer
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Soziale Netzwerke (Eltern)

        Datenschutz (Eltern, versch. Sprachen)

        handysektor Informationsseiten
        Autor/Herausgeber

        handysektor

        Inhalt

        Informationen zu verschiedenen Themenbereichen

        Links

        Datenschutz

        Hacker

        Mobbing

        sicheres Smartphone (Poster)

        Tipps to go (Flyer)

        Apps to go (Flyer)

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler kennen rechtliche Verpflichtungen bei Veröffentlichungen (z. B. Impressumspflicht); erkennen Kostenfallen im Internet, Spam- und Phishing-Mails.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        13. Inhaltsfeld / Inhaltsfeld 5: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft, Schwerpunkte:

        Bedeutung von Formen und Möglichkeiten der Kommunikation sowie Information in Politik und Gesellschaft, politische und soziale Auswirkungen neuer Medien, globale Vernetzung und die Rolle der Medien. (Gy S. 32, RS S. 25; vgl. Ge S. 42f., 55f., 130, 138, HS S. 58f.)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Übersicht über unsere Medienwelt und gehen kritisch mit neuen Medien um. (Ge, HS, RS S. 22; vgl. Gy S. 31)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen gesellschaftliche Probleme in ihren Ursachen und ihrer geschichtlichen Entwicklung, diskutieren diese unter moralischen und politischen Aspekten und formulieren mögliche Antworten, reflektieren die Bedeutung der Medien und medialen Kulturtechniken und gestalten bewusst das eigene Medienverhalten. (Ge, HS, RS S. 25; vgl. Gy S. 31)

      • Materialien

        Nicht ohne mein Handy
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Nicht ohne mein Handy. Cooles Handy – hohe Rechnung?

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Arbeitsblättern; verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Zeitbedarf; variabler Technikbedarf, ggf. Handy mit Internetzugang

        Links

        zum Material

        Kostenfallen
        Herausgeber/Autor

        handysektor

        Inhalt

        Kostenfallen beim Handy und Smartphone

        Hinweise

        Arbeitsblatt; verschiedene Fächer; ab Klasse 7; geringfügiger Zeitaufwand für das Arbeitsblatt

        Links

        zum Material

        Das Netz vergisst nichts
        Herausgeber/Autor

        handysektor

        Inhalt

        Comic-Flyer zum Einsatz im Unterricht

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7;geringfügiger Zeitaufwand für den Flyer

        Links

        zum Flyer

        Quiz - Urheberrecht
        Autor/Herausgeber

        klicksafe

        Inhalt

        interaktives Quiz mit Lösungen

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; weniger als eine Stunde; Technik: PCs, Internet, ggf. Kopfhörer

        Links

        zum Quiz

        Hilfeiche Links

        Clips - Daten im Netz
        Herausgeber/Autor

        LzpB/Landeszentrale für politische Bildung NRW

        Inhalt

        Moritz und die digitale Welt - Folgen 21, 22 und 23

        Hinweise

        Informationsvideos (meist 2-4 Minuten); Politik, Deutsch; Ende Sek. I

        Links

        Übersicht

        Werbekummer durch Handynummer

        "Creativ" geht nix schief

        Der Trick mit dem Klick

        klicksafe - Online-Portale
        Inhalt und Hinweise

        Sammlungen von Seiten und Informationen zu bestimmten Themenbereichen

        Links

        Urheberrecht

        Werbung im Internet

        Tauschbörsen

        Abzocke im Internet

        Rechtsfragen (iRights)

        Eltern-Flyer
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Abzocke im Internet - erst durchblicken, dann anklicken!

        Links

        Flyer (in versch. Sprachen)

        handysektor - Online-Portal
        Autor/Herausgeber

        handysektor

        Inhalt

        Informationen rund um Abofallen und Abzocke

        Links

        zum Portal

        Risiken im Netz (Kosten und Sicherheit)
        Autor/Herausgeber

        Medienberatung NRW

        Inhalt

        Informationen zu Kostenfallen und Sicherheit

        Links

        Kostenfallen

        IT-Sicherheit

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler analysieren und erkennen den Einfluss der Medien auf die Meinungsbildung in einer demokratischen Gesellschaft und erfahren, wie sie sich selber einbringen können.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lesen: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler untersuchen die Informationsvermittlung und Meinungsbildung in Texten der Massenmedien (vor allem zu jugendspezifischen Themen: z. B. regionale und überregionale Zeitungen und Fernsehsendungen) und berücksichtigen dabei auch medienkritische Positionen. Sie verfügen über die notwendigen Hintergrundinformationen, die Fachterminologie und die Methoden zur Untersuchung medial vermittelter Texte (z. B. Informationen zu einem Thema / Problem in unterschiedlichen Medien suchen, vergleichen, auswählen und bewerten, Suchstrategien einsetzen, Interviews auf Fragetechnik und Antwortstrategien untersuchen, Steuerungsmöglichkeiten in Interviews, Talk-Shows o. Ä. darlegen, medienspezifische Formen kennen: z. B. Print- und Online-Zeitungen, Infotainment, Hypertexte, Werbekommunikation, Film), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. (Ge S. 34, Gy S. 38, RS S. 33; vgl. HS S. 31f.)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy):

        12. Inhaltsfeld: Was Menschen früher voneinander wussten und heute voneinander wissen, Schwerpunkte:

        Erfindung des Buchdrucks und digitale Revolution. (Ge S. 111f.; vgl. Gy S. 31)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben die Chancen und Risiken neuer Technologien für die Bereiche Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. (Gy S. 27f.; vgl. Ge S. 42, 55f., 130, 138, HS S. 43, 48, RS S. 25)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler diskutieren problemorientiert über die Bedeutung von Wertorientierungen und begründen den eigenen Standpunkt, beurteilen verschiedene wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen hinsichtlich der zugrunde liegenden Wertmaßstäbe, hinsichtlich ihrer Verallgemeinerbarkeit bzw. universellen Geltungsmöglichkeit kriterienorientiert, sie reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen, reflektieren medial vermittelte Botschaften und beurteilen diese auch mit Blick auf dahinterliegende Interessen. (Gy S. 30, RS S. 23; vgl. Ge S. 36, 49f., 125f., 133f., HS S. 49, 55)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler besitzen die Fähigkeit, eigene Rechte und Beteiligungsangebote wahrzunehmen und mit anderen gemeinsame Lösungswege zu erproben. (Gy S. 30f., RS S. 23f.; vgl. Ge S. 36f., 50, HS S. 49f., 55f.)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 5 / 13. Inhaltsfeld: Innovationen, neue Technologien und Medien, inhaltliche Schwerpunkte: Soziale Auswirkungen von Medien. Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben den Unterschied zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Medien am Beispiel des Fernsehens, beschreiben den Einfluss der Medien auf Individuum, Familie und Gesellschaft. Urteilskompetenz: Die Schülerinnen und Schüler beurteilen Chancen und Gefahren digitaler sozialer Netzwerke sowie ihre Auswirkungen auf den Einzelnen und die Gesellschaft, beurteilen an Beispielen die gesellschaftlichen Folgen von politischer Zensur und Verboten im Internet, beurteilen die Einflussmöglichkeiten öffentlich-rechtlicher und privater Fernsehsendungen auf die politische Sozialisation. (Ge S. 42f. (vgl. S. 55f., 130, 138), Gy S. 32, RS 25; vgl. HS S. 58f.)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS): Inhaltsfeld 5:

        Innovationen, neue Technologien und Medien, inhaltliche Schwerpunkte: Funktion der Medien in der Demokratie, Folgen beschleunigter und globalisierter Kommunikation sowie Information für die Politik, Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erläutern Merkmale und Entwicklung von Clustern der Hightech-Industrie (Informationstechnologie, Biotechnologie), beschreiben zentrale Organisationsformen der Industrie (leanproduction, just-in-time-delivery und outsourcing) und ihre Auswirkung auf die Raumstruktur, erläutern die politischen Funktionen von Massenmedien in der Demokratie, erläutern die Veränderung politischer Partizipationsmöglichkeiten sowie elektronischer Verwaltung durch die Ausbreitung digitaler Medien. Urteilskompetenz: Die Schülerinnen und Schüler beurteilen den Stellenwert von Clustern bei der Bewältigung der mit der europäischen Integration und der Globalisierung verbundenen Herausforderungen, bewerten die Rolle der Medien für Demokratie und Rechtsstaat im Hinblick auf politische Mitwirkungsmöglichkeiten, beurteilen medial vermittelte politische Botschaften mit Blick auf die dahinter liegenden Interessen. (Ge S. 55f. (vgl. S. 42f., 130, 138), Gy S. 32, RS S. 25; vgl. HS S. 58f.)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können Bilder als Möglichkeit der kritischen Auseinandersetzung sowie der Visualisierung von Einstellungen und Empfindungen gestalten und bewerten, in einer Gestaltung eine persönliche Position zu einem gesellschaftlichen, politischen oder umweltbezogenen Thema realisieren und differenziert erläutern, eine geeignete Form der Aktionskunst konzipieren, um die eigene Position zum Ausdruck zu bringen. (Ge S. 24, HS S. 34, RS S. 24; vgl. Gy S. 9, 27f.)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Soziale Kompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler, lernen Bereiche sozialer Verantwortung kennen und erproben gemeinsam mit anderen Möglichkeiten der Übernahme eigener Verantwortung. Sachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler erkennen Abhängigkeiten persönlicher Lebenslagen von gesellschaftlichen Problemen und erörtern gemeinsam Lösungsmöglichkeiten, entwickeln Übersicht über unsere Medienwelt und gehen kritisch mit neuen Medien um, erkennen die Abhängigkeit der Wahrnehmung von Voraussetzungen und Perspektiven. (Ge, HS, RS S. 21f.; vgl. Gy S. 30ff.)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen gesellschaftliche Probleme in ihren Ursachen und ihrer geschichtlichen Entwicklung, diskutieren diese unter moralischen und politischen Aspekten und formulieren mögliche Antworten, reflektieren die Bedeutung der Medien und medialen Kulturtechniken und gestalten bewusst das eigene Medienverhalten, erfassen ethische und politische Grundbegriffe und wenden diese kontextbezogen an. Methodenkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler analysieren in moralischen Dilemmata konfligierende Werte und beurteilen sie. (Ge, HS, RS S. 24ff.; vgl. Gy S. 30ff.)

      • Materialien

        Mein Klick - meine Verantwortung?
        Herausgeber/Autor

        BpB/Bundeszentrale für politische Bildung

        Inhalt

        Unterrichtsmodul mit Kopiervorlagen zur verantwortungsvollen Nutzung des Internets.

        Hinweise

        Politik; ab Klasse7; Zeitumfang von 1-2 Stunden; Technik: nur Kopien

        Links

        zum Material

        Sicherer Umgang mit sozialen Medien
        Autor/Herausgeber

        Virginia Pareja; lehrer-online.de

        Inhalt

        In dieser Einheit werden den Lernenden wichtige Basis-Kompetenzen für den sicheren Umgang mit sozialen Medien vermittelt. Darüber hinaus stehen umfassende Hintergrundinformationen zum Thema zur Verfügung.

        Hinweise

        Fächerübergreifend; Sekundarstufe I und II; Zeitraum Flexibel je nach Vorwissen; Technische Voraussetzungen Computer/Tablet mit Internetzugang, Account bei einer sozialen Plattform (nur wenn bereits vorhanden!)

        Link

        zum Material

        Schulzeitung
        Herausgeber/Autor

        BpB/Bundeszentrale für politische Bildung

        Inhalt

        Arbeitsblatt, auf dem erste Ideen für eine Schulzeitung gesammelt werden

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ca. eine Stunde; kein Technikeinsatz

        Links

        zum Arbeitsblatt

        Medien und Politik
        Herausgeber/Autor

        planet-schule

        Inhalt

        Überblick über das Unterrichtsmodul mit Sendung und Hintergrundinformationen

        Hinweise

        Politik, Geschichte, Deutsch, Religion, Philosophie; Klassen 7-8; Umfang variabel; Technik: PCs, Internet, ggf. Kopfhörer

        Links

        Übersicht

        z. B. Arbeitsblatt (Nähe/Distanz Politik und Medien)

        e-government
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Klaus Philippscheck

        Inhalt

        Brauchen wir bald keine Rathäuser mehr?

        Hinweise

        Unterrichtsmodul zum Thema e-government; ITG, Politik, Erdkunde; Klassen 7-8; ca. 5-6 Unterrichtsstunden; Technik: PCs, Internet

        Link

        Zum Material

        Rechtsextremismus
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Rechtsextremismus hat viele Gesichter: Wie man Rechtsextreme im Netz erkennt – und was man tun kann

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Kopiervorlagen; verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Technik und Zeiteinsatz

        Links

        zum Material

        Jugend und Medien
        Herausgeber/Autor

        Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München (ISB)

        Inhalt

        Übersicht über das Angebot an Unterrichtsmaterial zur gesamten Unterrichtseinheit von ca. 14-18 Stunden

        Hinweise

        Politik; Klasse 9; variabler Technik- und Zeitbedarf

        Links

        Übersicht

        Beispiel-Arbeitsblätter

        Unabhängigkeit der Medien

        Pressekodex

        Pressefreiheit anderswo

        duale Rundfunkordnung

        Medienkonzerne

        Hilfreiche Links

        Rechtextremismus im Netz
        Herausgeber/Autor

        jugendschutz.net

        Inhalt

        Werbestrategien Rechtsradikaler im Netz

        Links

        Multimedia und Web 2.0

        YouTube

        jugendaffine Webauftritte

        Online-Beratung gegen Rechtsextremismus
        Herausgeber/Autor

        Gegen Vergessen für Demokratie e. V.

        Links

        Info-Blatt zur Online-Beratung

        Rechtsextremismus im Netz - Hilfen für Eltern
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Rechtsextremismus im Internet. So schützen Sie Ihr Kind gegen rechtsextreme Inhalte im Netz - Tipps für Eltern (Broschüre)

        Links

        zur Broschüre

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Produzieren und Präsentieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler entwickeln einen detaillierten Projektplan für die Erstellung eines Medienproduktes (z.B. Plakat, Bildschirmpräsentation, Audio-/ Videobeitrag).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Darstellen & Gestalten 10 (Ge):

        Bereichsübergreifend:

        Die Schülerinnen und Schüler können in Gruppen die Präsentation eigener Gestaltungen selbstverantwortlich planen und realisieren. (Ge S. 26)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS):

        Schreiben: Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler gestalten Schreibprozesse zunehmend selbstständig (zur Ideenfindung geeignete Verfahren wie Cluster oder Mindmap einsetzen, den Text nach den Normen der Sprachrichtigkeit überarbeiten, stilistische Varianten erproben und Formulierungsentscheidungen auch in Schreibkonferenzen begründen, hierbei die Möglichkeiten von Textverarbeitungsprogrammen nutzen, Schreibkonferenzen / Schreibwerkstatt durchführen, ggf. Portfolio anlegen und nutzen). (Ge S. 27, Gy S. 31, 26; vgl. HS S. 24f.)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lesen: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler untersuchen Texte audiovisueller Medien (z. B. Entwerfen und Herstellen eigener Werbespots). (Gy S. 39; vgl. Ge S. 29, HS S. 32, RS S. 28)

        Deutsch 9 / 10: Schreiben (Ge, Gy, HS, RS):

        Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler beherrschen Verfahren prozesshaften Schreibens (Schreibplanung: Zielsetzung, Arbeitshypothesen, Gliederung, Stoffsammlung, Generierung strukturierter, verständlicher, sprachlich variabler und stilistisch stimmiger Entwürfe: sprachliche Mittel einsetzen, Zitate in Texte integrieren, über notwendige fachspezifische Begrifflichkeit verfügen, sprachliche und inhaltliche Überarbeitung (auch rechtschreiblich, evtl. unter Nutzung von Textverarbeitungsprogrammen): Aufbau, Inhalt und Formulierungen hinsichtlich der Aufgabenstellung überprüfen, insgesamt: in situationsadäquatem Tempo lesbar schreiben). (Ge S. 27, Gy S. 31, RS S. 26; vgl. HS S. 29ff.)

        Englisch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können ein erweitertes Repertoire an Lern- und Arbeitstechniken teilweise routiniert für das selbstständige und kooperative Lernen nutzen. Sie können dabei verschiedene Medien – auch digitale Medien – in Teilbereichen des unterrichtlich gesteuerten Lernens einsetzen. (HS S. 26, Ge S. 35, Gy S. 34, RS S. 32)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können (unter Anleitung) Lern- und Arbeitsprozesse (kooperativ) gestalten (u. a. Arbeitsziele setzen, Material beschaffen, Präsentationen gestalten). (Ge S. 47, Gy S. 43, HS S. 32, RS S. 39)

        Französisch (F 6) 8 (Ge, Gy, RS):

        Kommunikative Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können einfache Arbeitspläne verfassen und unterschiedliche schriftliche Präsentationsformen (u. a. Plakate, Folien) nutzen. (Ge S. 27, RS S. 27; vgl. Gy S. 28)

        Französisch (F 6) 8 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können für mündliche und schriftliche Produktionen Gedanken und Ideen sammeln und notieren (u. a. als Tabellen oder Stichwortgeländer), sie können umgrenzte Lern- und Arbeitsprozesse selbstständig und kooperativ gestalten (u. a. Arbeitsziele setzen, Material beschaffen, Präsentationen gestalten). (Ge S. 31f., Gy S. 32f., RS S. 31)

        Französisch (F 6) 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können Lern- und Arbeitsprozesse selbstständig und kooperativ gestalten (u. a. Arbeitsziele und -verfahren aushandeln, Material beschaffen, Präsentationen gestalten), kreative, erkundende und / oder grenzüberschreitende Unterrichtsvorhaben und Projekte in kooperativen Arbeitsprozessen durchführen. (Ge S. 39, Gy S. 40 (vgl. S. 27), RS S. 38)

        GL / Erdkunde 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler planen themenbezogen eine Befragung oder Kartierung, führen diese durch und präsentieren die Ergebnisse fachspezifisch angemessen und adressatenbezogen. (Gy S. 29; vgl. Ge S. 72, HS S. 35, RS S. 25)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen selbstständig sowie ggf. computergestützt Medienprodukte zu fachbezogenen Sachverhalten und präsentieren diese auch zur Unterstützung der eigenen Argumentation im (schul-) öffentlichen Raum, planen, realisieren und werten ein Projekt im schulischen oder außerschulischen Umfeld weitgehend selbstständig aus und präsentieren die gewonnenen Ergebnisse in geeigneter Form. (Ge S. 36f., 50, 100f., 107, Gy S. 25, RS S. 25; vgl. HS S. 49f., 55f.)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler wenden ausgewählte Fachmethoden an, indem sie z. B. eine Umfrage sinnvoll konzipieren, durchführen und auch mithilfe neuer Medien auswerten, sie planen das methodische Vorgehen zu einem Arbeitsvorhaben und reflektieren Gruppenprozesse mithilfe metakommunikativer Methoden. (Gy S. 28f., RS S. 22f.; vgl. Ge S. 48, 124f., 132f., HS S. 48f., 55)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können Arbeitsprozesse bezogen auf Gestaltungsvorhaben und die eigene Bildidee entsprechend organisieren, im bildfindenden Dialog Bildmittel und gestalterische Verfahren, auch unter räumlichen und medialen Realisationsaspekten, variieren und zielgerichtet einsetzen. (Ge S. 21, HS S. 28 und 30, RS S. 21; vgl. Gy S. 27)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können mit Hilfe von Skizzen aufgabenbezogene Konzepte entwerfen und daraus Gestaltungen entwickeln, adressatenbezogene Bildlösungen gestalten, Präsentationsformen und Ausstellungskonzepte objekt- und adressatenbezogen entwickeln und einsetzen, eine eigene Gestaltung entwerfen und realisieren, in der ausgewählte kunsthistorische und / oder zeitgenössische Bildelemente reflektiert einbezogen, kombiniert und variiert werden. (Ge S. 24, HS S. 30, RS S. 24; vgl. Gy S. 27)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können sprachliche Gestaltungen zu Musik entwerfen, szenische, bildnerische oder choreografische Gestaltungen zu Musik weitgehend selbstständig entwerfen, Klanggestaltungen zu Textvorlagen entwerfen, Klanggestaltungen zu vorgegebenen Ausdrucksvorstellungen auf der Basis der Ordnungssysteme musikalischer Parameter entwerfen. (Ge S. 24, RS S. 23; vgl. Gy S. 22 und 24, HS S. 31f. und 36)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können klangliche Gestaltungen in einem funktionalen Zusammenhang entwerfen, einfache klangliche Gestaltungen im Hinblick auf eine bestimmte Wirkung entwerfen. (Ge S. 27, RS S. 26; vgl. Gy S. 22 und 26, HS S. 33f.)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Soziale Kompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler planen gemeinsam Projekte, führen sie durch und erörtern Vor- und Nachteile von Projekten als Arbeitsform. (Ge, HS, RS S. 21f.; vgl. Gy zu Kooperation S. 31)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler planen, strukturieren, kommunizieren und reflektieren ihre Arbeit, auch als Team. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 25f., 50f., 75, HS S. 20)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler planen, strukturieren, kommunizieren und reflektieren ihre Arbeit, auch als Team, beschreiben, veranschaulichen oder erklären chemische Sachverhalte unter Verwendung der Fachsprache, ggf. mit Hilfe von Modellen und Darstellungen. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler planen, strukturieren, kommunizieren und reflektieren ihre Arbeit, auch als Team. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lernprozessorientiertes Lehren und handlungsorientiertes Lernen:

        In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen. (Gy S. 11f.; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zunehmend selbstständig Projekte zu religiös relevanten Themen planen, durchführen und reflektieren. (Ge S. 24, Gy S. 25, HS S. 30, 35, RS S. 24)

      • Materialien

        Kurzfilm und Kurzreferat
        Herausgeber/Autor

        BR-alpha/GRIPS Online-Module

        Inhalt

        interaktive Unterrichtsmodule, in denen auf Medienproduktion eingegangen wird (Film zu Modul 35: "Wie drehe ich einen eigenen Film mit Interviews und kann ihn ggf. online stellen?" (u. a. Facebook, Bayrischer Jugendfilmpreis); Modul 2: "Wie halte ich ein spannendes Kurzreferat?"

        Hinweise

        Deutsch; Ende Sek I; Umfang variabel; Technik: PCs, Internet, Kopfhörer

        Links

        zu Modul 2 (Kurzreferat)

        Film (Kurzfilm)

        Handouts erstellen (Fortgeschrittene)
        Autor/Herausgeber

        Hans-Albert und Ricarda Riepel

        Inhalt

        Methodenblätter

        Hinweise

        Kriterien-/Checkliste für ein Handout; verschiedene Fächer; Ende Sek. I

        Links

        zum Material

        Segu/Geschichte
        Herausgeber/Autor

        Segu, Uni Köln/Christoph Pallaske

        Inhalt

        selbstgesteuert entwickelnder Geschichtsunterricht (Plattform mit Online-Modulen nach den KLP Geschichte Sek. I)

        Hinweise

        freies Forschermodul Mittelalter-Expedition (ein eigenes Projekt mit Recherche planen); Geschichte; ab Klasse 7; variabler Zeitumfang;Technik: PCs, Internet

        Links

        zur Website

        Einheit Forschermodul

        Storyboard und Drehbuch
        Herausgeber/Autor

        Film+SchuleNRW

        Inhalt

        Kopiervorlagen

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7

        Link

        Storyboard

        Drehbuch

        Plakatgestaltung (Anfänger)
        Herausgeber/Autor

        Deutsche Schule Budapest/Thomas-Mann-Gymnasium

        Inhalt

        Methodenblatt

        Hinweise

        Arbeitsblatt mit Checkliste; verschiedene Fächer; ab Klasse 6

        Link

        zum Arbeitsblatt

        Plakatgestaltung (Fortgeschrittene)
        Autor/Herausgeber

        Hans-Albert und Ricarda Riepel

        Inhalt

        Methodenblätter

        Hinweise

        zur Unterstützung von Lernprozessen (Kriterien und Checkliste für Unterrichtsplakate); verschiedene Fächer; Ende Sek. I

        Links

        zum Material

        Handy: Versuchsdokumentation und Fotostory
        Herausgeber/Autor

        LfM Praxisleitfaden

        Inhalt

        „Praxisleitfaden Medienkompetenz für Lehrkräfte an Ganztagsschulen“; Praxisbeispiel Handy, 1. Versuchsdokumentation per Handy, 2. Fotostory per Handy, S. 118f.

        Hinweise

        Physik; ab Klasse 9 (Versuch), bzw. Deutsch, GL o. Ä. ab Klasse 5 (Fotostory); 5-6 Doppelstunden bzw. eine Doppelstunde pro Woche über einen längeren Zeitraum; Technikeinsatz: Handys, PCs, Internet, Officesoftware

        Links

        zum Material

        Hilfeiche Links

        Fünf Schritte - ein Film
        Herausgeber/Autor

        planet-schule

        Inhalt und Hinweise

        Seite für Schülerinnen und Schüler, Online-Tutorial mit Texten und audiovisuellem Material

        Links

        zur Webseite

        Tipps für eine gute Präsentation
        Herausgeber/Autor:

        Kreisgymnasium Neuenburg/Andreas Kalt

        Links

        zur Webseite

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler erstellen selbstständig ein Medienprodukt und setzen dabei unterschiedliche Gestaltungselemente (z. B. Farbe, Schrift, Bilder, Grafik, Musik, Kameraeinstellung etc.) bewusst ein.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Arbeitslehre 8 / 10 (Ge, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen (Medien-) Produkte zu fachbezogenen Sachverhalten und präsentieren diese intentional im (schul-) öffentlichen Raum. (Ge S. 96, 102, 106, 110f., HS S. 27, 34, 41, 47, 55, 60; vgl. RS Erdkunde S. 26)

        Darstellen & Gestalten 8 / 10 (Ge):

        Die Schülerinnen und Schüler können mit den Eigenschaften und Wirkungen musikalischer Parameter experimentieren und die Ergebnisse dieser Experimente für die themenbezogene Gestaltung einfacher musikalischer Verläufe einsetzen, sie können eine gezielte Auswahl und Kombination von Klangerzeugern für die Gestaltung von Improvisationen, einfache musikalische Verläufe unter Verwendung formaler Gestaltungsmittel entwerfen und realisieren, sie können unterschiedliche Möglichkeiten der Erzeugung und Bearbeitung von Geräuschen, Klängen und Tönen mit verschiedenen Klangerzeugern erläutern und in Gestaltungen absichtsbezogen einsetzen, sie können in eigenen Gestaltungen und Produktionen Sprechformate variieren und begründet einsetzen, sie können wortsprachliche Gestaltungselemente im Hinblick auf eine Wirkungsabsicht einsetzen, Sprache und Texte durch die Verwendung sprachlicher, dramaturgischer und strukturierender Gestaltungsmittel themen- und wirkungsbezogen bearbeiten, Möglichkeiten unterschiedlichen Sprechens sowie der Stimm- und Sprechvariation in eigenen Gestaltungen zielgerichtet einsetzen, durch Sprach- und Sprechgestaltungen eigene und vorgegebene Texte deuten und sie mit bestimmten Wirkungsabsichten vortragen, sie können musiksprachliche Gestaltungen unter Berücksichtigung funktionaler Zusammenhänge in Verbindung mit bild-, körper- und wortsprachlichen Konzepten, hinsichtlich kommunikativer Verwendungszusammenhänge entwerfen und realisieren. (Ge S. 23ff.)

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Kommunikation: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können weitgehend selbstständig Texte nach Muster abhängig von Nutzung, Adressaten und Medium erstellen und überarbeiten (z. B. Leserbrief, Zeitungstext, Bewerbungsschreiben, Lebenslauf), weitgehend selbstständig informierende, analytische, argumentative und produktionsorientierte Texte erstellen, weitgehend selbstständig einfache diskontinuierliche Texte erstellen (z. B. Diagramm, grafische Veranschaulichung). (HS S. 24f.)

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können mediale Produktionen konzipieren und in mindestens einer Form umsetzen (z. B. szenisches Spiel, Hörbuch), sie können weitgehend selbstständig Arbeitsergebnisse in Form von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Texten mit Hilfe von Software (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) darstellen, weitgehend selbstständig medial gestützte Präsentationen erarbeiten (z. B. OHP, Plakat). (HS S. 26f.)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, RS):

        Schreiben: Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler kennen, verwenden und verfassen Texte in standardisierten Formaten (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, des Weiteren z. B. Annonce, Anträge, Anfragen, Anzeigen, Protokoll, Mitschrift – auch unter Nutzung diskontinuierlicher Texte wie Diagramme, Übersichten u. Ä.). (Gy S. 35; vgl. Ge S. 31 und RS S. 30)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, RS):

        Lesen: Produktionsorientierter Umgang mit Texten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler verändern unter Verwendung akustischer, optischer und szenischer Elemente Texte (z. B. eine Ballade als Hörspiel, ein klassisches Gedicht als Rap in moderner Sprache). Sie präsentieren ihre Ergebnisse in medial geeigneter Form (z. B. Vortrag mit Instrumenten, CD, Plakat, Internet-Veröffentlichung). (Ge S. 38, Gy S. 45, RS S. 37)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Schreiben, Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler kennen, verwenden und verfassen Texte in standardisierten Formaten (z. B. Praktikumsbericht, Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Geschäftsbrief, Protokoll – auch unter Nutzung diskontinuierlicher Texte: Diagramme, Übersichten u. Ä.). (Ge S. 31, RS S. 30; vgl. Gy S. 35)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Lesen: Produktionsorientierter Umgang mit Texten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler arbeiten gestaltend mit Texten. (z. B. Bild-Text-Ton-Verbindungen u. Ä., diese medial vermittelten Texte präsentieren, Perspektivenwechsel gestalten: innerer Monolog, Brief in der Rolle einer literarischen Figur, szenische Umsetzung, Paralleltext, weiterschreiben, in eine andere Textsorte umschreiben). (Ge S. 38, Gy S. 45, RS S. 37)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können produktionsorientierte Verfahren im Umgang mit Texten einsetzen, Texte ausformen und umgestalten (u. a. Textteile anordnen, Erzähltexte in Dialoge umformen oder umgekehrt, den Anfang, das Ende oder einen Teil einer Fabel oder Kurzgeschichte ergänzen, kurze Filmskripte zu tonlos präsentierten Szenen entwerfen). (Ge S. 47, Gy S. 42, RS S. 39; vgl. HS S. 27)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen selbstständig sowie ggf. computergestützt Medienprodukte zu fachbezogenen Sachverhalten und präsentieren diese auch zur Unterstützung der eigenen Argumentation im (schul-) öffentlichen Raum, planen, realisieren und werten ein Projekt im schulischen oder außerschulischen Umfeld weitgehend selbstständig aus und präsentieren die gewonnenen Ergebnisse in geeigneter Form. (RS S. 25; vgl. Ge S. 36f., 50, 100f., 107, Gy S. 29f., HS S. 49f., 55f.)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken – auch unter Zuhilfenahme neuer Medien – sinnvoll, wenden ausgewählte Fachmethoden an, indem sie z. B. eine Umfrage sinnvoll konzipieren, durchführen und auch mithilfe neuer Medien auswerten, sie planen das methodische Vorgehen zu einem Arbeitsvorhaben. (Gy S. 28f., RS S. 22f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 124f., 132f., HS S. 48f., 55)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen Medienprodukte (z. B. Leserbriefe, Plakate, computergestützte Präsentationen, Fotoreihen etc.) zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese intentional ein. (Gy S. 30, RS S. 23f.; vgl. Ge S. 36f., 50, 126, 134, HS S. 49f., 55f.)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können Bilder auf der Grundlage erweiterter Kenntnisse über Material, Werkzeuge und Herstellungstechniken im Hinblick auf eine Gestaltungsabsicht und eine Bildidee zielgerichtet realisieren. (Ge S. 21, HS S. 32, RS S. 21; vgl. Gy S. 27)

        Latein (L 6) 8 (Ge, Gy):

        Umgang mit Texten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler können Texte in andere Textsorten umformen und Texte szenisch gestalten und spielen. (Ge S. 32, Gy S. 34)

        Latein (L 6) 9 / 10 (Ge, Gy):

        Umgang mit Texten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler können Arbeitsergebnisse in unterschiedlichen Formen selbstständig und kooperativ dokumentieren und präsentieren, u. a. Texte in andere Textsorten umformen, Texte szenisch gestalten und spielen, Bilder und Collagen anfertigen, Standbilder bauen. (Ge S. 39, Gy S. 40f.)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können sprachliche Gestaltungen zu Musik realisieren, szenische, bildnerische oder choreografische Gestaltungen zu Musik realisieren, Klanggestaltungen zu Textvorlagen realisieren, vokale und instrumentale Kompositionen mit unterschiedlichen Ausdrucksvorstellungen realisieren. (Ge S. 24, Gy S. 24, RS S. 23; vgl. HS S. 31f. und 36f.)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können vokale und instrumentale Kompositionen unter Berücksichtigung historisch-kultureller Perspektiven realisieren, Musik verschiedener Epochen und unterschiedlicher Musikerinnen und Musikerpersönlichkeiten in andere Kunstformen umsetzen, musikbezogene Gestaltungen im kulturellen Kontext verschiedener Stile populärer Musik des 20. und 21. Jahrhunderts entwerfen und realisieren, Klanggestaltungen unter Verwendung verschiedener Musikinstrumente und Klangfarben realisieren. (Ge S. 25f., RS S. 25; vgl. Gy S. 25, HS S. 32 und 37)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können vokale und instrumentale Kompositionen bezogen auf einen funktionalen Zusammenhang bearbeiten, klangliche Gestaltungen in einem funktionalen Zusammenhang realisieren, einfache klangliche Gestaltungen im Hinblick auf eine bestimmte Wirkung realisieren, einfache klangliche Gestaltungen im Zusammenhang mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen präsentieren. (Ge S. 27, RS S. 25; vgl. Gy S. 26, HS S. 33f. und 38)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben und erklären mit Zeichnungen, Modellen oder anderen Hilfsmitteln originale Objekte oder Abbildungen verschiedener Komplexitätsstufen, sie veranschaulichen Daten angemessen mit sprachlichen, mathematischen und bildlichen Gestaltungsmitteln. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 25f., HS S. 20, RS S. 31f.)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler planen, strukturieren, kommunizieren und reflektieren ihre Arbeit, auch als Team, beschreiben, veranschaulichen oder erklären chemische Sachverhalte unter Verwendung der Fachsprache, ggf. mit Hilfe von Modellen und Darstellungen. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lernprozessorientiertes Lehren und handlungsorientiertes Lernen:

        In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen. (Gy S. 11f.; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können die Energieentwertung zwischen Trophieebenen der Nahrungspyramide mit einem angemessenen Schema darstellen und daran Auswirkungen eines hohen Fleischkonsums aufzeigen. (Ge S. 47f.)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Soziale Kompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler planen gemeinsam Projekte, führen sie durch und erörtern Vor- und Nachteile von Projekten als Arbeitsform. (Ge, HS, RS S. 21f.; vgl. Gy zu Kooperation S. 31)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können religiös-historische grafische Darstellungsformen analysieren und eigene Darstellungen erstellen, zu religiös relevanten Sachverhalten selbstständig Informationen sammeln und präsentieren, religiös relevante Sachverhalte im (schul-) öffentlichen Raum unter Zuhilfenahme von Medienprodukten (u. a. computergestützt) verständlich, adressatenorientiert und fachsprachlich korrekt präsentieren. (Ge S. 27, HS S. 32f., 42, RS S. 27; vgl. Gy S. 37)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zunehmend selbstständig Projekte zu religiös relevanten Themen planen, durchführen und reflektieren. (Ge S. 24, Gy S. 25, HS S. 30, 35, RS S. 24)

      • Materialien

        Bildschirmpräsentationen
        Herausgeber/Autor

        Kreisgymnasium Neuenburg/Andreas Kalt

        Inhalt

        Ausführliche Anleitung zu Bildschirmpräsentationen in der Schule; Link zu textbasiertem Tutorial

        Hinweise

        ITG; verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Zeitumfang; variabler Technikeinsatz

        Link

        zu Teil 1

        zu Teil 2

        Spanisch: Fußballclips untertiteln
        Herausgeber/ Autor:

        lehrer-online; Verena Heckmann

        Inhalt:

        Auf YouTube werden täglich tausende Videos eingestellt und Millionen Clips angeschaut. Unter Jugendlichen sind besonders Musikvideos beliebt. Wie das populäre Videoportal zur produktiven und kreativen Spracharbeit im Fremdsprachenunterricht genutzt werden kann, zeigt diese Unterrichtseinheit.

        Hinweise:

        Spanisch; Zielgruppe ab dem zweiten Lernjahr (ab A1); Zeitraum 4 Stunden; Technische Voraussetzungen Internetzugang, freier Zugriff auf das Videoportal YouTube; Schüler- und Lehreraccounts beim kostenlosen Web 2.0-Dienst dotSUB

        Link:

        zum Material

        Handy im Unterricht
        Autor/Herausgeber

        handysektor

        Inhalt

        Handy im Unterricht? – Na klar! Produktion von Handyfilmen in Unterricht

        Hinweise

        verschiedene Fächer, u. a. Deutsch und Kunst; ab Klasse 7; variabler Zeitbedarf; Technik: Handys, ggf. PCs, Internet

        Links

        Material zu Handyfilmen

        Foto- und Video-Apps im Deutsch-

        und im Kunstunterricht

        Firmenportraits als Dokumentarfilm
        Herausgeber/Autor

        Sara Löw

        Inhalt

        Die SuS erweitern ihr Wissen über eine regionale Firma und üben sich im Erstellen eines Filmes.

        Hinweise

        verschiedene Fächer, z.B. Erdkunde oder Sozialwissenschaften; Zeitaufwand: 5-8 Std.; ein iPad pro Kleingruppe; App 'iMovie' - es kann jedoch auch mit dem Smartphone (siehe 'Handyfilme') oder Digitalkameras sowie dem PC und dem Movie-Maker gearbeitet werden; zur Präsentation braucht es einen Beamer

        Links

        zum Material

        Einen LernFilm erstellen
        Autor/Herausgeben

        Ueli Schlatter, Lehrer im Schweizer Andelfingen

        Inhalt

        LernFilme sind eine tolle Möglichkeit, einen komplexen Sachverhalt auf anschauliche Weise zu erklären. Auf der Seite wird anhand von youtube-Tutorials erläutert, worauf es bei der Produktion eines LernFilms ankommt.

        Hinweise

        alle Fächer; ab Klasse 7; variabler Zeitbedarf; Technik: Handys, ggf. PCs oder tablets

        Link

        zur Seite

        Von Schülern produzierte Endprodukte

        Projekt Little People
        Herausgeber/Autor

        Andrea Battaglia / Slinkachu

        Inhalt

        Die Unterrichtseinheit beschreibt ein Foto-StreetArt-Projekt, bei dem die SuS eine Geschichte erstellen, mit der sie eine von ihnen gewählte oder von der LP vorgegebene Thematik kritisch dargestellt umsetzen. Sie orientieren sich dabei am Werk des StreetArt-Künstlers Slinkachu und können eigene Ideen zur Problemlösung entwickeln.

        Hinweise

        Verschiedene Fächer, z.B. Kunst oder Deutsch; Mittelstufe; in der vorgestellten Unterrichtseinheit wird mit dem iPad und den Apps iMovie und iPhoto gearbeitet, die Umsetzung kann aber ebenso mit Digitalkamera/Smartphone und PC + einfaches Bildbearbeitungsprogramm erfolgen

        Links

        zum Material

        Little-People-Projekt

        Podcast-Collage zum Thema Staat und Medien

        Herausgeber/Autor

        Susanne Patzelt; www.lehrer-online.de

        Inhalt

        Die Schüler_innen entwerfen in dieser Unterrichtseinheit eine Podcast-Collage, in der sie schlaglichtartig Beispiele zur Pressefreiheit, Zensur und Propaganda in einem historischen Längsschnitt von der Kaiserzeit bis zum Internetzeitalter hörbar machen.

        Hinweise

        Geschichte, Medienkunde, Politik/SoWi (und Ankerfächer) ab Klasse 9, ca. 6 Unterrichtsstunden;

        vorhanden sein sollten: Computer/Tablets mit Internetzugang für die Einzel-, Partner- oder Kleingruppenarbeit, Aufnahmegerät für Podcast (zum Beispiel MP3-Recorder, Smartphone, Tablet), Schnittsoftware für Podcasts (zum Beispiel das kostenlose Audacity), Textverarbeitungsprogramm, Drucker, Beamer/Whiteboard

        Links

        zum Material

        Physik: Geheimnis Zeit - Ein Videoprojekt
        Herausgeber/ Autor:

        lehrer-online; Joachim Hoffmüller

        Inhalt:

        Das Videoprojekt "Geheimnis Zeit" ist eine Auseinandersetzung mit dem Thema reversible und irreversible Vorgänge. Es führt auf Mittelstufenniveau hin zum physikalisch-statistischen Konzept der Entropie.

        Hinweise:

        Gymnasium, alle Jahrgangsstufen; Technische Voraussetzungen sind ein Computer mit Internetzugang, Browser mit Flashunterstützung

        Link:

        zum Material

        Einstellungsgrößen für Foto- und Filmprojekte
        Herausgeber/Autor

        planet-schule

        Inhalt

        Auf der Seite www.planet-schule.de gibt es filmische Einführungen in die unterschiedlichen Einstellungsgrößen sowie zur Tiefenschärfe bei Film- und Fotoprojekten.

        Hinweise

        Zur Einführung und zur Selbsterarbeitung bei Projekten der Sek.I

        Links

        zum Material

        Vergleichen Sie auch die Inhalte bei "Bedienen und Anwenden" (Teilkompetenzen 2 und 4) und "Analysieren und Reflektieren" (Teilkompetenzen 1 und 2).

        Hilfreiche Links

        Schulblog
        Herausgeber/Autor

        Siemens-Stiftung

        Hinweise

        PDF zur Anleitung; verschiedene Fächer; alle Klassenstufen, eine Anmeldung ist erforderlich.

        Links

        zur Anleitung

        Nachvertonung von Filmen
        Herausgeber/Autor

        EDMOND NRW

        Hinweise

        Video mit einem Unterrichtsbeispiel zur Arbeit mit Filmen von EDMOND NRW; Englisch; Klasse 9-10

        Links

        zum Film

        Werkzeuge

        Filmsoftware
        Herausgeber/Autor

        Film+SchuleNRW

        Inhalt

        Linksammlung zu (freier) Filmsoftware zur Planung und Umsetzung eines Projektes

        Links

        zur Linksammlung

        EDMOND NRW
        Herausgeber/Autor

        EDMOND NRW/MSW NRW

        Inhalt

        Kostenlos und legal auf Film-Lizenzen des Landes NRW zugreifen und lizensierte Filmdateien bearbeiten; Registrierung erfolgt über das kommunale Medienzentrum.

        Links

        zu EDMOND NRW

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse zielgruppenorientiert und achten auf ihre Körpersprache und Stimme.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Arbeitslehre 8 / 10 (Ge, HS):

        Methoden- und Verfahrenskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler präsentieren Speisen und Gerichte / ein Themenmenü unter ästhetischen und funktionalen Gesichtspunkten. (Ge S. 95, 100, HS S. 27, 68)

        Arbeitslehre 10 (Ge, HS):

        Methoden- und Verfahrenskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler stellen fachspezifische Sachverhalte unter Verwendung geeigneter sprachlicher Mittel und Fachbegriffe adressatenbezogen sowie problemorientiert dar und präsentieren diese anschaulich. (Ge S. 36, 55, 70, 85, 94, 100, 105, 109, HS S. 33, 46, 60)

        Darstellen & Gestalten 8 / 10 (Ge):

        Die Schülerinnen und Schüler können vorgegebene und selbstständig entwickelte wortsprachliche Gestaltungselemente in Präsentationen miteinander kombiniert realisieren, sprachliche und dramaturgische Gestaltungsmittel unter Einbeziehung von Stimm- und Sprechvariationen in Bezug auf eine intendierte Wirkung realisieren, durch Sprach- und Sprechgestaltungen einen vorgegebenen Text deuten und mit bestimmten Wirkungsabsichten vortragen, verschiedene strukturierende Gestaltungsmittel und Sprechformate hinsichtlich eines intendierten Ausdrucks variieren, sich in Präsentationen Raum füllend und klar verständlich artikulieren. (Ge S. 22, 25)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sprechen und Zuhören: Sprechen:

        Die Schülerinnen und Schüler verfügen zunehmend über eine zuhörergerechte Sprechweise, sie verarbeiten Informationen zu kürzeren, thematisch begrenzten freien Redebeiträgen und präsentieren diese mediengestützt (z. B. kurze Referate als Grundlage für eine Diskussion, eine Textbesprechung), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler äußern Gedanken, Empfindungen, Wünsche und Forderungen strukturiert, situationsangemessen, adressatenbezogen und unter Beachtung der Formen gesellschaftlichen Umgangs, sie tragen einen eigenen Standpunkt strukturiert vor und vertreten ihn argumentativ, sie verarbeiten Informationen zu kürzeren, thematisch begrenzten freien Redebeiträgen und präsentieren diese mediengestützt (z. B. kurze Referate als Grundlage für eine Diskussion, eine Textbesprechung), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. Sie äußern Gedanken, Empfindungen, Wünsche und Forderungen strukturiert, situationsangemessen, adressatenbezogen und unter Beachtung der Formen gesellschaftlichen Umgangs, sie tragen einen eigenen Standpunkt strukturiert vor und vertreten ihn argumentativ. (Ge S. 23, Gy S. 23f., RS S. 22f.; vgl. HS S. 25f.)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sprechen und Zuhören: Gestaltend Sprechen:

        Die Schülerinnen und Schüler setzen sprechgestaltende Mittel bewusst ein. (Ge S. 26, Gy S. 27, RS S. 25; vgl. HS S. 25f.)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sprechen und Zuhören: Sprechen:

        Die Schülerinnen und Schüler verfügen über kommunikative Sicherheit, sie berichten über Ereignisse unter Einbeziehung eigener Bewertungen und beschreiben komplexe Vorgänge in ihren Zusammenhängen, sie erarbeiten Referate zu begrenzten Themen und tragen diese (ggf. mithilfe eines Stichwortzettels / einer Gliederung) weitgehend frei vor. Sie unterstützen ihren Vortrag durch Präsentationstechniken und Begleitmedien, die der Intention angemessen sind. (z. B. Tafel, Folie, Plakat, Moderationskarten), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler wägen in strittigen Auseinandersetzungen Argumente sachlich ab, entwickeln den eigenen Standpunkt sprachlich differenziert unter Beachtung von Argumentationsregeln. (Ge S. 23, Gy S. 23f., RS S. 22f.; vgl. HS S. 31)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sprechen und Zuhören: Gestaltend Sprechen:

        Die Schülerinnen und Schüler setzen sprechgestaltende Mittel und Redestrategien in unterschiedlichen Situationen bewusst ein. (Ge S. 26, Gy S. 27, RS S. 25; vgl. HS S. 25f.)

        Englisch 8 (Ge, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können [kurze] Redebeiträge durch Sammeln von Redemitteln und Stichworten vorbereiten. (Ge S. 29, RS S. 33)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzerwartungen Ende Sek. I:

        Die Schülerinnen und Schüler können Arbeitsergebnisse zusammenhängend mit mediengerechter Unterstützung präsentieren und Sachverhalte und Befunde der eigenen Arbeit an Texten und Medien in angemessener Differenziertheit darstellen und erläutern. (Ge S. 16 (vgl. 37 u. 40), Gy S. 17, HS ähnlich S. 33, RS ähnlich S. 35)

        Französisch (F 6) 8 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können kleine Projekte durchführen und die Ergebnisse mit unterschiedlichen Hilfen (u. a. mit Gliederungen, Grafiken) und in verschiedenen Präsentationsformen (u. a. als Poster, Modelle) vorstellen. (Ge S. 32, Gy S. 33, RS S. 31)

        Französisch (F 6) 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können Arbeitsergebnisse sach- und adressatenbezogen unter Nutzung geeigneter Medien (u. a. Plakate, Folien, Power-Point) präsentieren, eigene Texte an die erforderliche Textsorte anpassen (u. a. durch Abrufen des entsprechenden Textwissens sowie entsprechender Routineformulierungen und Gestaltungsmittel). (Ge S. 38, Gy S. 39, RS S. 37)

        GL / Erdkunde 9 / 10 (Gy, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler stellen geographische Sachverhalte unter Verwendung der Fachbegriffe sachlogisch strukturiert, adressatenbezogen, anschaulich und im Zusammenhang dar. (Gy S. 29, RS S. 25)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen selbstständig sowie ggf. computergestützt Medienprodukte zu fachbezogenen Sachverhalten und präsentieren diese auch zur Unterstützung der eigenen Argumentation im (schul-) öffentlichen Raum, planen, realisieren und werten ein Projekt im schulischen oder außerschulischen Umfeld weitgehend selbstständig aus und präsentieren die gewonnenen Ergebnisse in geeigneter Form. (RS S. 25; vgl. Ge S. 36f., 50, 100f., 107, Gy S. 29f., HS S. 49f., 55f.)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler präsentieren Ergebnisse von Lernvorhaben und Projekten zielgruppenorientiert und strukturiert – ggf. auch im öffentlichen Rahmen, nutzen verschiedene Visualisierungs- und Präsentationstechniken – auch unter Zuhilfenahme neuer Medien – sinnvoll. (Gy S. 28f., RS S. 22f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 124f., 132f., HS S. 48f., 55)

        Latein (L 6) 8 (Ge, Gy):

        Kultur und Geschichte:

        Die Schülerinnen und Schüler können Informationen in Form von kleinen Referaten geordnet auswerten und präsentieren. (Ge S. 33, Gy S. 34)

        Latein (L 6) 9 / 10 (Ge, Gy):

        Kultur und Geschichte:

        Die Schülerinnen und Schüler können Informationen in Form von Referaten geordnet und unter Benutzung der ihnen bekannten Fachbegriffe auswerten und präsentieren. (Ge S. 39f., Gy S. 41)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können einfache klangliche Gestaltungen im Hinblick auf eine bestimmte Wirkung realisieren, einfache klangliche Gestaltungen im Zusammenhang mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen präsentieren. (Ge S. 27, RS S. 25f.; vgl. Gy S. 26, HS S. 33f. und 38)

        Mathematik 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Argumentieren / Kommunizieren:

        Die Schülerinnen und Schüler präsentieren Lösungswege und Problembearbeitungen in kurzen, vorbereiteten Beiträgen und Vorträgen. (Ge S. 22, Gy S. 24, HS S. 17f., RS S. 22)

        Mathematik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Werkzeuge:

        Die Schülerinnen und Schüler wählen geeignete Medien für die Dokumentation und Präsentation aus. (Ge S. 28, Gy S. 30, HS S. 17f., RS S. 28)

        NW / Biologie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler tauschen sich über biologische Erkenntnisse und deren gesellschafts- oder alltagsrelevanten Anwendungen unter angemessener Verwendung der Fachsprache und fachtypischer Darstellungen aus, kommunizieren ihre Standpunkte fachlich korrekt und vertreten sie begründet adressatengerecht, dokumentieren und präsentieren den Verlauf und die Ergebnisse ihrer Arbeit sachgerecht, situationsgerecht und adressatenbezogen, auch unter Nutzung elektronischer Medien, in Form von Texten, Skizzen, Zeichnungen, Tabellen oder Diagrammen, sie beschreiben und erklären in strukturierter sprachlicher Darstellung den Bedeutungsgehalt von fachsprachlichen bzw. alltagssprachlichen Texten und von anderen Medien. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 25f., 50f., HS S. 20, RS S. 31)

        NW / Chemie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren und präsentieren den Verlauf und die Ergebnisse ihrer Arbeit sachgerecht, situationsgerecht und adressatenbezogen, auch unter Nutzung elektronischer Medien, in Form von Texten, Skizzen, Zeichnungen, Tabellen oder Diagrammen, veranschaulichen Daten angemessen mit sprachlichen, mathematischen oder (und) bildlichen Gestaltungsmitteln beschreiben und erklären in strukturierter sprachlicher Darstellung den Bedeutungsgehalt von fachsprachlichen bzw. alltagssprachlichen Texten und von anderen Medien. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 31f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Informationen sach- und fachbezogen erschließen und austauschen:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben, veranschaulichen und erklären physikalische Sachverhalte unter Verwendung der Fachsprache und Medien, ggfs. mit Hilfe von Modellen und Darstellungen, dokumentieren und präsentieren den Verlauf und die Ergebnisse ihrer Arbeit sachgerecht, situationsgerecht und adressatenbezogen auch unter Nutzung elektronischer Medien, veranschaulichen Daten angemessen mit sprachlichen, mathematischen oder (und) bildlichen Gestaltungsmitteln wie Graphiken und Tabellen auch mit Hilfe elektronischer Werkzeuge, beschreiben und erklären in strukturierter sprachlicher Darstellung den Bedeutungsgehalt von fachsprachlichen bzw. alltagssprachlichen Texten und von anderen Medien, beschreiben den Aufbau einfacher technischer Geräte und deren Wirkungsweise. (Gy S. 18; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., RS S. 29f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lernprozessorientiertes Lehren und handlungsorientiertes Lernen:

        In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen. (Gy S. 11f.; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, HS, RS):

        Inhaltsfeld Erde und Weltall (6). Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können den Aufbau des Sonnensystems sowie geo- und heliozentrische Weltbilder mit geeigneten Medien oder Modellen demonstrieren und erklären. (Ge S. 111f.; vgl. HS S. 67f., RS S. 31f.; Gy primär Klassen 5 / 6)

        NW 10 (Ge):

        Bewertung:

        Die Schülerinnen und Schüler können in Grundzügen am Beispiel der historischen Auseinandersetzung um ein heliozentrisches Weltbild darstellen, warum gesellschaftliche Umbrüche auch in den Naturwissenschaften zu Umwälzungen führen können. (Ge S. 50f.)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können schematische Darstellungen eines Stoffkreislaufes verwenden, um die Wechselwirkungen zwischen Produzenten, Konsumenten und Destruenten sowie deren Bedeutung für ein Ökosystem zu veranschaulichen. (Ge S. 47f.)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können Zielsetzungen, Fragestellungen und Untersuchungen aktueller Raumfahrtprojekte in einem kurzen Sachtext unter angemessener Verwendung von Fachsprache schriftlich darstellen. (Ge S. 58)

        NW 10 (Ge, HS):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können die Teilschritte von der DNA zum Protein vereinfacht darstellen. (Ge S. 74; vgl. HS S. 38)

        NW 10 (Ge, HS):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können mit einfachen Vorstellungen die gentechnische Veränderung von Lebewesen beschreiben, Konsequenzen ableiten und hinsichtlich ihrer Auswirkungen kritisch hinterfragen. (Ge S. 74; vgl. HS S. 38)

        NW 10 (Ge, HS):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können Aspekte zur Bedeutung des Generations- und Wirtswechsels für die Verbreitung und den Infektionsweg eines Endoparasiten (z. B. des Malariaerregers) bildlich darstellen und Möglichkeiten zur Vorbeugung erläutern. (Ge S. 77; vgl. HS S. 39f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können religiös relevante Sachverhalte im (schul-) öffentlichen Raum unter Zuhilfenahme von Medienprodukten (u. a. computergestützt) verständlich, adressatenorientiert und fachsprachlich korrekt präsentieren. (Ge S. 27, HS S. 32f., 42, RS S. 27; vgl. Gy S. 37)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zunehmend selbstständig Projekte zu religiös relevanten Themen planen, durchführen und reflektieren. (Ge S. 24, Gy S. 25, HS S. 30, 35, RS S. 24)

      • Materialien

        Was sagt dein Körper?
        Herausgeber/Autor

        BR-alpha/GRIPS Online-Module

        Inhalt

        Deutsch Modul 4: Mediennutzung, Filme mit Online-Übungen (auch interaktiv) und Kurzzusammenfassungen

        Hinweise

        Deutsch, Kunst; Ende Sek I; variabler Zeit- und Technikbedarf, i.d.R. PCs, Internet, Kopfhörer

        Links

        zum Material

        Körpersprache - spielerisch
        Herausgeber/Autor

        Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München (ISB)

        Inhalt

        Einheiten zu Körpersprache generell (schauspielerische Ideen mit anschließenden Reflexionsaufgaben)

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Zeitbedarf

        Links

        zur Startseite

        Beispiel: Aufwärmen (Unterstufe)

        Beispiel: szenisches Spiel Teil 1

        Teil 2

        Gestik und Mimik
        Herausgeber/Autor

        Gewerbliche Schule Leutkirch/Inés Kreitmair

        Inhalt

        Präsentationen/Präsentieren lernen – 4.2/4.3/4.4 (S. 5) Fokus auf Gestik und Mimik; Unterrichtsablauf mit Vorschlägen für Arbeitsblätter und Arbeitsaufgaben

        Hinweise

        verschiedene Fächer; Ende Sek. I; variabler Zeitbedarf

        Link

        zum Arbeitsmaterial

        Präsentieren
        Herausgeber/Autor

        www.lehrerfreund.de

        Inhalt

        Die Unterrichtseinheit ist geeignet ab Klasse 7, wobei hier je nach Niveau der Klasse einige Punkte reduziert behandelt werden müssen. Je nachdem, wie ausführlich die einzelnen Punkte behandelt werden und in welchem Umfang die Übungen durchgeführt werden, sollten mindestens 4 Doppelstunden eingeplant werden. Bei intensiver Beschäftigung benötigt die komplette Bearbeitung des Materials 8 bis 10 Doppelstunden.

        Hinweise

        verschiedene Fächer; Ende Sek. I; variabler Zeitbedarf

        Link

        zum Arbeitsmaterial

        Ausblick: Vorstellungsgespräch
        Autor/Herausgeber

        Bundesagentur für Arbeit/www.planet-beruf.de

        Inhalt

        Ablauf eines Vorstellungsgespräches; Unterrichtsmodul mit Arbeitsblättern

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 8/9; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Links

        zum Arbeitsmaterial

        Checklisten Bewerbungsgespräch

        Hilfeiche Links

        vom Film zur Präsentation
        Herausgeber/Autor

        EDMOND NRW

        Inhalt und Hinweise

        Geografie: Zusammenhänge erklären – planetarische Zirkulation (Video zu einem Unterrichtsbeispiel, in dem Informationen aus Filmen entnommen und Bildschirm-Präsentationen arbeitsteilig daraus erstellt und genutzt werden)

        Links

        Beispiele

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler geben Mitschülerinnen und Mitschülern kriteriengeleitet Rückmeldungen zum Medienprodukt und zur Präsentationen.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Darstellen & Gestalten 10 (Ge):

        Die Schülerinnen und Schüler können unter Verwendung einer differenzierten Fachsprache die Wirkung sprachlicher, dramaturgischer und strukturierender Gestaltungsmittel als Möglichkeiten der kreativen Sprechgestaltung in eigenen und fremden Gestaltungen beurteilen, eigene und fremde Darstellungen und Gestaltungen in angemessener Wortwahl sachbezogen beurteilen, die Darstellung eigener und fremder Gestaltungen und ihre ästhetische Wirkung im Gesamtzusammenhang von Produktionen und Präsentationen beurteilen. (Ge S. 25f.)

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können selbst erstellte digitale und nicht digitale Produkte prüfen (z. B. persönlicher Brief, sachlicher Brief), zu Produkten und Präsentationen kriteriengeleitet Stellung nehmen. (HS S. 26f., vgl. auch S. 24f.)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, RS):

        Sprechen und Zuhören: Zuhören:

        Die Schülerinnen und Schüler verfolgen konzentriert zusammenhängende mündliche Darstellungen und klären durch Fragen ihr Verständnis und setzen sich kritisch mit ihnen auseinander. (Ge S. 26, Gy S. 27, RS S. 25)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können ihren Lernweg und ihren Lernerfolg einschätzen, kontrollieren und dokumentieren. (Ge S. 47, Gy S. 43, HS S. 33, RS S. 39)

        Französisch (F 6) 8 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können eigene Fehlerschwerpunkte erkennen und aufarbeiten, den weiteren eigenen Lernfortschritt anhand geeigneter Evaluationsinstrumente einschätzen und dokumentieren. (Ge S. 32, Gy S. 33, RS S. 31)

        Französisch (F 6) 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Kommunikative Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können im Rahmen des discours en classe Inhalte und Abläufe von Arbeitsprozessen beschreiben und Ergebnisse individueller und kooperativer Arbeitsprozesse kommentieren. (Ge S. 33, Gy S. 34, RS S. 32)

        Französisch (F 6) 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können Texte anhand von Bewertungskriterien (u. a. Checklisten) bewerten, korrigieren und überarbeiten. (Ge S. 39, Gy S. 39, RS S. 37)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler planen das methodische Vorgehen zu einem Arbeitsvorhaben und reflektieren Gruppenprozesse mithilfe metakommunikativer Methoden. (Gy S. 28f., RS S. 23f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 124f., 132f., HS S. 48f., 55)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können Gestaltungsprozesse, Verfahren und Ergebnisse im Kontext von Form-Inhaltsgefügen (Form, Inhalt, Wirkung und Realisierbarkeit) kriteriengeleitet bewerten. (Ge S. 21, HS S. 32, RS S. 21; vgl. Gy S. 28)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Reflexion:

        Die Schülerinnen und Schüler können eigene Gestaltungsergebnisse unter dem Gesichtspunkt funktionaler Wirksamkeit bewerten. (Ge S. 27, RS S. 26; vgl. Gy S. 23f., HS S. 33f.)

        NW / Physik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lernprozessorientiertes Lehren und handlungsorientiertes Lernen:

        In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen. (Gy S. 11f.; vgl. Ge S. 24f., 52f., 125f., HS S. 20, 78f., RS S. 29f.)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können die Bedeutung eigener Beiträge für Arbeitsergebnisse einer Gruppe einschätzen und erläutern (u. a. bei Untersuchungen, Recherchen, Präsentationen). (Ge S. 58)

        NW 10 (Ge):

        Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können kontroverse fachliche Informationen (u. a. zum Embryonenschutz) sachlich und differenziert vorstellen und dazu begründet Stellung nehmen, sie können eine arbeitsteilige Gruppenarbeit (z. B. zur Problematik der Organspende) organisieren, durchführen, dokumentieren und reflektieren. (Ge S. 75)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können religiös-historische grafische Darstellungsformen analysieren und eigene Darstellungen erstellen, zu religiös relevanten Sachverhalten selbstständig Informationen sammeln und präsentieren, religiös relevante Sachverhalte im (schul-) öffentlichen Raum unter Zuhilfenahme von Medienprodukten (u. a. computergestützt) verständlich, adressatenorientiert und fachsprachlich korrekt präsentieren. (Ge S. 27, HS S. 32f., 42, RS S. 27; vgl. Gy S. 37)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zunehmend selbstständig Projekte zu religiös relevanten Themen planen, durchführen und reflektieren. (Ge S. 24, Gy S. 25, HS S. 30, 35, RS S. 24)

      • Materialien

        Präsentationen

        Bewertungsbögen
        Herausgeber/Autor

        Landesakademie, Lehrer/Lehrerinnen Fortbildungsserver (BW)

        Inhalt

        Lehrerfortbildung, Portal mit verschiedenen Bewertungsbögen

        Hinweise

        verschiedene Fächer; Klassen 7-10; variabler Einsatz

        Links

        zur Übersicht

        Einfacher Bogen

        Zielscheibe

        Bogen mit Textfeldern und Noten

        ausführlicher Ankreuzbogen (Selbstbeobachtung)

        ausführlicher Ankreuzbogen (Fremdbeobachtung)

        Plakate und Handouts

        bepunkteter Erwartungshorizont
        Herausgeber/Autor

        Landesakademie, Lehrer/Lehrerinnen Fortbildungsserver (BW)

        Inhalt

        Plakatbewertung (in vier Kategorien eingeteilt: Inhalt, Konzeption, Gestaltung, Wirkung)

        Hinweise

        verschiedene Fächer; Klassen 7-10

        Links

        zum Bewertungsbogen

        Punkteraster mit Freifeldern
        Herausgeber/Autor

        Haeckel Oberschule/M. Grunewald

        Inhalt

        Plakatbewertung; Raster zu Inhalt und Form mit Freitextfeldern

        Hinweise

        verschiedene Fächer; Klassen 7-10

        Links

        zum Bewertungsbogen

        Bewertung Handout
        Herausgeber/Autor

        HWS-Zentrum Albstadt

        Inhalt

        einfaches Punkte-Schema

        Hinweise

        verschiedene Fächer; Klassen 7-10

        Links

        zum Bewertungsbogen

        Projekte

        Projektprüfung
        Herausgeber/Autor

        Landesbildungsserver Baden-Württemberg

        Inhalt

        Bewertungshilfe zur Projektprüfung (bepunkteter Erwartungshorizont mit ausformulierten Leistungserwartungen zur Projektprüfung an Hauptschulen als pdf)

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 9

        Links

        zum Material

        Bewertung im Projektunterricht
        Herausgeber/Autor

        Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München (ISB)

        Inhalt

        Beispiele aus dem Fach AWT an der Hauptschule (verschiedene Beobachtungs- und Bewertungsbögen ab S. 14 inkl. Portfolio)

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 9

        Links

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Analysieren und Reflektieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler analysieren und bewerten die Wirkung typischer Darstellungsmittel in Medien (z. B. im Film, in Computerspielen).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Darstellen & Gestalten 8 (Ge):

        Die Schülerinnen und Schüler können einfache musikalische Verläufe sachbezogen beschreiben, grundlegende Eigenschaften und Wirkungen musikalischer Parameter in rhythmischen und melodischen Verläufen beschreiben. (Ge S. 23)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lesen: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler untersuchen Texte audiovisueller Medien im Hinblick auf ihre Intention. Sie reflektieren und bewerten deren Inhalte, Gestaltungs- und Wirkungsweisen (z. B. Rollen- und Handlungsmuster, Lebensgefühl und Leitbilder in Werbespots, Realität und virtuelle Welten in Medien, einfache Hypertexte, Fachterminologie kennen / Entwerfen und Herstellen eigener Werbespots), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. (Ge S. 34, Gy S. 39, RS S. 33; vgl. HS S. 23 und 26f.)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lesen: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler untersuchen die Informationsvermittlung und Meinungsbildung in Texten der Massenmedien (vor allem zu jugendspezifischen Themen: z. B. regionale und überregionale Zeitungen und Fernsehsendungen) und berücksichtigen dabei auch medienkritische Positionen. Sie verfügen über die notwendigen Hintergrundinformationen, die Fachterminologie und die Methoden zur Untersuchung medial vermittelter Texte (z. B. Informationen zu einem Thema / Problem in unterschiedlichen Medien suchen, vergleichen, auswählen und bewerten, Suchstrategien einsetzen, Interviews auf Fragetechnik und Antwortstrategien untersuchen, Steuerungsmöglichkeiten in Interviews, Talk-Shows o. Ä. darlegen, medienspezifische Formen kennen: z. B. Print- und Online-Zeitungen, Infotainment, Hypertexte, Werbekommunikation, Film), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. (Ge S. 34, Gy S. 38, RS S. 33; vgl. HS S. 29 / 32)

        Englisch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können Texterschließungstechniken – auch im Umgang mit audiovisuellen Textformaten (u. a. kurze Filmsequenzen) – einsetzen (u. a. Charaktere aus Erzähltexten beschreiben, einfach strukturierte Sachtexte gliedern, typische Bild- und Layout-Elemente in Werbeanzeigen oder Broschüren benennen). (Ge S. 37, Gy S. 35, RS S. 33; vgl. HS schon S. 20 und 26)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sprechen:

        Die Schülerinnen und Schüler können sich in unterschiedlichen Situationen des Alltags an Gesprächen beteiligen und sich zu Themen und Inhalten ihres Interessen- und Erfahrungsbereichs sowie zu Themen von gesellschaftlicher Bedeutung äußern, sie können im classroom discourse mitteilungsbezogene Gespräche u. a. über Beruf, Medien, Gesellschaft führen. (Ge S. 39, HS S. 27, RS S. 34; vgl. Gy S. 33 und 40)

        Englisch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können ein grundlegendes analytisch-interpretierendes Instrumentarium einsetzen, um die Wirkung von Texten zu beschreiben: die Funktion besonderer inhaltlicher Muster und sprachlicher Mittel beschreiben (u. a. typische Handlungsverläufe in Kurzgeschichten, das Zusammenwirken von Ton, Bild und Sprache in Filmsequenzen erkennen). (Ge S. 47, Gy S. 42, RS S. 39; vgl. HS S. 32)

        Französisch (F 6) 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können in einfachen mehrfach kodierten Texten (u. a. bandes dessinées, chansons, kurze Hörspiele und Filmszenen, Nachrichtensendungen) einzelne wesentliche Elemente des Zusammenspiels von Sprache, Bild und / oder Ton / Musik beschreiben, sie können auf der Grundlage der Textarbeit zu ersten Deutungsansätzen gelangen. (Ge S. 38, Gy S. 39, RS S. 37)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben grundlegende Arbeitsschritte zur sach- und fachgerechten Informationsentnahme und Erkenntnisgewinnung aus Bildquellen (u. a. Karikaturen, Fotos, Plakaten), Schaubildern, Karten, Statistiken sowie Verfassungsschemata und wenden diese an, unterscheiden zwischen Dokumentarfilmen und historisierenden Spielfilmen sowie zwischen historischen Tatsachen und Fiktion. (RS S. 23f.; vgl. Ge S. 35f., 48f., 99f., 105f., Gy S. 28f., HS S. 48f., 55)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können subjektiv geprägte Eindrücke verbal und nonverbal bezogen auf einen inhaltlichen Kontext differenziert beschreiben, Bedeutungen von Bildern in Bezug auf die eigene Person darstellen und begründen, Bildgegenstände und Bildmittel unter Verwendung variierender Zugangsverfahren in ihren wesentlichen materiellen und formalen Eigenschaften analysieren, Bilder anhand von Analyseergebnissen aspektgeleitet deuten, Arbeitsergebnisse und Bildinterpretationen unter Verwendung der Fachsprache anschaulich darstellen. (Ge S. 21, HS S. 32, RS S. 21; vgl. Gy S. 28)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können ausgehend von Perzepten und produktiven Zugängen die Wirkung von Bildausschnitt, Bildkomposition und Betrachterstandpunkt unter Verwendung von Fachbegriffen unterscheiden und deuten, Bildgestaltungen im Hinblick auf Raumillusion analysieren (Überschneidung, Staffelung, Linearperspektive, Luft- und Farbperspektive), die Wirkung grafischer Techniken (Hoch-, Tiefdruck) und spezifischer (druck-) grafischer Bildmittel (u. a. Kontur, Schraffur) erläutern, Materialien in Bezug auf ihre optischen, stofflichen und haptischen Qualitäten beschreiben und bewerten, architektonische Phänomene beschreiben und deren Funktionen erläutern, ausgewählte Gestaltungsmöglichkeiten digitaler Bildbearbeitung identifizieren und benennen, Videoausschnitte und Filmsequenzen mit Blick auf die eingesetzten filmsprachlichen Mittel und die digitalen Veränderungen beschreiben. (Ge S. 23, HS S. 30 und 33, RS S. 23; vgl. Gy S. 28)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Layouts im Zusammenspiel von Text und Bildmitteln analysieren, Darstellungs- und Manipulationsmöglichkeiten in Fotografie und digitaler Bildgestaltung auch mit Hilfe bildexterner Information überprüfen, die Gestaltungsmerkmale von animierten Bildern in Videos und in Computerspielen benennen und im Hinblick auf Zielgruppe und Inhalt deuten, Bilder in Bezug auf Motive und Darstellungsformen analysieren, die sich mit der eigenen Lebenswirklichkeit in Beziehung setzen lassen. (Ge S. 24f., HS S. 31, RS S. 24f.; vgl. Gy S. 28)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können komplexere musikalische Strukturen unter Berücksichtigung von Formaspekten weitgehend selbstständig analysieren, komplexere musikalische Strukturen unter Berücksichtigung ausgewählter Ordnungssysteme musikalischer Parameter weitgehend selbstständig analysieren, Untersuchungsergebnisse aspektgeleitet deuten. (Ge S. 23, RS S. 22f.; vgl. Gy S. 23 und 25f., HS S. 35)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können individuelle Höreindrücke bezogen auf Klangfarben und Musikinstrumente beschreiben und deuten, abendländische Kunstmusik und populäre Musik des 20. und 21. Jahrhunderts im Hinblick auf ihre Stilmerkmale analysieren, Musik unter Berücksichtigung biografischer und historisch-kultureller Hintergründe angeleitet deuten. (Ge S. 26, Gy S. 24f., RS S. 25; vgl. HS S. 37f.)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können individuelle Höreindrücke bezogen auf außermusikalische Funktionen der Musik beschreiben und vergleichen, ausgewählte musikalische Strukturen im Hinblick auf ihre Wirkungen angeleitet analysieren, ausgewählte musikalische Strukturen und ihre Wirkung hinsichtlich ihrer Funktion angeleitet deuten. (Ge S. 27, Gy S. 26, RS S. 26; vgl. HS S. 30ff. und 35ff.)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Reflexion:

        Die Schülerinnen und Schüler können Zusammenhänge zwischen Wirkungen von Musik und ihrer Verwendung erläutern, Zusammenhänge zwischen Wirkungen und Intentionen in funktionsgebundener Musik erläutern, Musik hinsichtlich ihrer funktionalen Wirksamkeit beurteilen. (Ge S. 27, Gy S. 26, RS S. 26; vgl. HS S. 34 und 38)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Fragenkreis 6: Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien, inhaltliche Schwerpunkte:

        „Wahr“ und „falsch“, Virtualität und Schein. (Ge, HS, RS S. 23; vgl. Gy S. 33)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Fragenkreis 6: Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien, inhaltliche Schwerpunkte:

        Vorurteil, Urteil, Wissen, Quellen der Erkenntnis. (Ge, HS, RS S. 26; vgl. Gy S. 33)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können sich selbstständig in der Bibel orientieren (Aufbau, Struktur, Inhaltsverzeichnis und Abkürzungen), biblische und religiös relevante Texte durch selbstständig gewählte Zugänge erschließen (u. a. Perspektivwechsel), die charakteristischen Eigenschaften biblischer und religiös relevanter Texte sowie in ihnen vorliegende Ausprägungen religiöser Sprache erläutern (u. a. Psalm, Bekenntnis, Erzählung, Rechtstext), einige ausgewählte Möglichkeiten des Zugangs und der Auslegung biblischer Texte beschreiben (u. a. historisch-kritischer Zugang). (Ge S. 27, HS S. 32f., 42, RS S. 27; vgl. Gy S. 27)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 6: Sachkompetenz: Wahrnehmungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können Herkunft, Absicht und Wirkung von Ritualen, religiösen Sprach-, Symbol- und Ausdrucksformen sowie ihre Verwendung in neuen Zusammenhängen in Gesellschaft und Kultur (u. a. Bildern, Musik und Werbung) darlegen, Möglichkeiten legitimer und manipulativer Verwendung religiöser Symbole und Rituale (u. a. in der Werbung) unterscheiden, die Verwendung religiöser Symbole und Rituale in neuen Zusammenhängen in ihrer jeweiligen Funktionalität (z. B. im Sinne einer „Ersatzreligion“) erläutern. (Ge S. 34f., Gy S. 34f., HS S. 38, 49, RS S. 34f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können religiöse Zeichen, Symbole und Sprachformen identifizieren und deuten, Formen religiöser, insbesondere kirchlicher Praxis und Räume deuten, Bilder, religiöse Räume und Symbole in ihren religiösen und gesellschaftlichen Kontext einordnen und deuten, religiös relevante audiovisuelle Medien interpretieren. (Ge S. 23; vgl. Gy S. 24f., HS S. 23f., RS S. 25f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 3: Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können biblische Texte unter Berücksichtigung ihres Entstehungskontextes analysieren, den Begriff „Evangelium“ und seine Bedeutung „frohe Botschaft“ erklären, zwischen einer bildhaften und begrifflichen Sprache unterscheiden, Merkmale der Sprachformen Gleichnis- und Wundererzählung beispielhaft erläutern, biblisch Schöpfungstexte als Glaubenszeugnisse deuten. (Ge S. 27; vgl. Gy S. 28, HS S. 19 u. 32, RS S. 27)

        Sport 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können gesundheitlich vertretbare und gesundheitlich fragwürdige Körperideale grundlegend beurteilen. (Ge S. 20, Gy S. 29, HS S. 24, RS S. 20)

        Sport 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können gesundheitlich vertretbare und gesundheitlich fragwürdige Körperideale und Verhaltensweisen beurteilen. (Ge S. 20, Gy S. 29, HS S. 24, RS S. 20)

        Sport 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können Darstellungen (z. B. Graphik, Foto, Film) von Spielsituationen erläutern und umsetzen. (Ge S. 31, Gy S. 34; vgl. HS S. 26, RS S. 32)

      • Materialien

        Wirkung von Musik in Videos
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Alexander Kranich

        Inhalt

        Der Sound des Clips: Musikvideos (Unterrichtsmodul zur Wirkung von Musik in visuellem Material); Inhalte müssen aktualisiert werden

        Hinweise

        Unterrichtsmodul Kunst, Musik; Klassen 9-10; vier Stunden, Audio- und Videoabspielgerät

        Links

        zum Material

        PC-Spiele: Grundlagen
        Herausgeber/Autor

        NLM, Niedersächsische Landesmedienanstalt/Jens Wiemken

        Inhalt

        Was spielst du so? (Grundlagen zu PC-Spielen verstehen, vorstellen und untersuchen können)

        Hinweise

        Unterrichtsmodul; Deutsch, Religion, Philosophie; Klasse 7-8; acht Stunden; Technik: Arbeitsblätter

        Links

        zum Material

        digitale Spiele: Quiz
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Online-Quiz „Bist Du ein Computerspiel-Experte?“

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; Zeitbedarf: weniger als eine Stunde; Technik: PCs, Internet, ggf. Kopfhörer

        Links

        zum Quiz

        Filmanalyse mit Film+Schule NRW
        Herausgeber/Autor

        Film+Schule NRW

        Inhalt

        Unter dem Label "Ausgezeichnet!" werden von Film+Schule ausgewählte Spielfilme für den Einsatz im Unterricht empfohlen, passende Unterrichts- und Begleitmaterialien werden bereitgestellt. Es gibt Informationen für Lehrerinnen und Lehrer, Aufgaben- und Arbeitsblätter sowie Filmstills und Hinweise zum einfachen Download von Filmausschnitten.

        Im Vordergrund stehen Aufgaben, die sich am Gegenstand Film orientieren, z. B. Vergleich von Schlüsselszenen, Vor- und Abspannanalyse. Die Unterrichtsvorschläge folgen einer Didaktik, bei der die Schüleraktivitäten im Mittelpunkt stehen. Forschendes und entdeckendes Lernen sowie kooperative Lernformen sind die zentralen methodischen Ansätze. Die Aufgabenstellungen beziehen sich auf eine mittlere Niveaustufe, die je nach Lerngruppe angepasst werden kann.

        Die Filme sind über EDMOND NRW landesweit für Schulen kostenlos verfügbar.

        Hinweise

        Fächerbezug: Deutsch, Englisch, Gesellschaftslehre, Kunst, Musik; Religion, Praktische Philosophie, Biologie

        Das Unterrichtsmaterial liegt in einer ZIP-Datei vor.

        Für den Download der Filme ist ein EDMOND NRW-Zugang erforderlich. Dieser ist für Lehrerinnen und Lehrer kostenlos über das kommunale Medienzentrum erhältlich.

        Link

        Unterrichtsmaterial zum Film "Vincent will Meer"

        Unterrichtsmaterial zum Film "Billy Elliot"

        Unterrichtsmaterialien zum Film "Renn wenn du kannst"

        zu EDMOND NRW; bitte dort das zuständige kommunale Medienzentrum anwählen, dann den Film auswählen.

        Hilfeiche Links

        Informationsseiten zum Film
        Herausgeber/Autor

        Dok’mal; planet-schule

        Inhalt

        Informationen auf Schülerinnen und Schüler zugeschnitten, teilweise mit ausio-visuellem Material; Technik: PCs, Internet, ggf. Kopfhörer

        Links

        Filmbegriffe Schnitt: So läuft’s ab! Montage-Techniken

        Filmische Mittel – das Handwerkszeug der Filmemacher

        Dokumentarformate erklärt Filmgenres an Beispielen erklärt

        Filmkritiken
        Herausgeber/Autor

        spinxx.de

        Inhalt und Hinweise

        Online-Magazin für junge Medienkritik (verfassen und veröffentlichen eigener Texte, gefördert vom MFKJKS; verschiedene Fächer; für 10-16-jährige Jugendliche)

        Links

        Filmkritiken erstellen Beiträge veröffentlichen

        Leitfäden für Beiträge

        PC-Spiele: Hintergründe und Tipps
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt und Hinweise

        Online-Portale: Einblick in die Welt der Computerspiele und Computerspiele(n) im Unterricht – 10 Tipps mit Blick auf Kosten und Technik

        Links

        Einblick 10 Tipps

        PC-Spiele: Eltern-Flyer und Elternabende
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt und Hinweise

        Computerspiele-Tipps für Eltern (Flyer – auch in Arabisch, Russisch und Türkisch veröffentlicht) sowie Handreichung Elternabende Computerspiele

        Links

        zu den Flyern Infos: Elternabende

        PC-Spiele als Unterrichtsthema
        Herausgeber/Autor

        LfM/LPR (Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien)

        Inhalt und Hinweise

        Digitale Spielwelten. Computer- und Videospiele als Unterrichtsthema (DVD mit umfangreichem Material für Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler ab 15 zu digitalen Spielen; kostenfrei per E-Mail zu bestellen)

        Links

        zum Angebot

        PC-Spiele: Best-Practice
        Herausgeber/Autor

        LfM

        Inhalt und Hinweise

        Best-Practice-Kompass: Computerspiele im Unterricht (Basiswissen und Materialfinder; verschiedene Fächer; ab Klasse 7)

        Links

        zum Material

        Vernetzung

        Schulkinowochen
        Herausgeber/Autor

        Vision Kino/Film+SchuleNRW

        Inhalte

        Schulkinowochen (für alle Jahrgänge in Kooperation mit lokalen Kinos)

        Links

        zum Angebot

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler analysieren und bewerten durch Medien vermittelte Rollen- und Wirklichkeitsvorstellungen.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können die geschlechtsspezifische Nutzung des Internets beschreiben und kritisch reflektieren. (HS S. 26f.)

        Deutsch 8 (HS):

        Inhaltsfeld Texte, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können in Texten Aspekte identifizieren, die die Vorteile einer diskriminierungsfreien Gesellschaft herausstellen (z. B. in Bezug auf ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexuelle Identität). (HS S. 23)

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lesen: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler untersuchen Texte audiovisueller Medien im Hinblick auf ihre Intention. Sie reflektieren und bewerten deren Inhalte, Gestaltungs- und Wirkungsweisen (z. B. Rollen- und Handlungsmuster, Lebensgefühl und Leitbilder in Werbespots, Realität und virtuelle Welten in Medien, einfache Hypertexte, Fachterminologie kennen / Entwerfen und Herstellen eigener Werbespots), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. (Ge S. 34, Gy S. 39, RS S. 33; vgl. HS S. 26f.)

        Deutsch 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Lesen: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler untersuchen die Informationsvermittlung und Meinungsbildung in Texten der Massenmedien (vor allem zu jugendspezifischen Themen: z. B. regionale und überregionale Zeitungen und Fernsehsendungen) und berücksichtigen dabei auch medienkritische Positionen. Sie verfügen über die notwendigen Hintergrundinformationen, die Fachterminologie und die Methoden zur Untersuchung medial vermittelter Texte (z. B. Informationen zu einem Thema / Problem in unterschiedlichen Medien suchen, vergleichen, auswählen und bewerten, Suchstrategien einsetzen, Interviews auf Fragetechnik und Antwortstrategien untersuchen, Steuerungsmöglichkeiten in Interviews, Talk-Shows o. Ä. darlegen, medienspezifische Formen kennen: z. B. Print- und Online-Zeitungen, Infotainment, Hypertexte, Werbekommunikation, Film), Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit. (Ge S. 34, Gy S. 38, RS S. 33; vgl. HS S. 32)

        Deutsch 10 (HS):

        Inhaltsfeld Texte, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Texte im Hinblick auf die Vorteile einer diskriminierungsfreien Gesellschaft auswerten (z. B. in Bezug auf ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexuelle Identität), bei literarischen Texten kulturelle Elemente (politische, literarische, gesellschaftlich-soziale, historische, freizeit- und unterhaltungsorientierte) nachweisen (MSA: und in ihrer Funktion einordnen), selbstständig kritisch zu Texten Stellung nehmen und sie hinsichtlich ihrer Wirkung auf bzw. ihres Ertrages für Rezipierende auswerten. (HS S. 29)

        Deutsch 10 (HS):

        Inhaltsfeld Medien, Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Besonderheiten virtueller Welten einordnen (z. B. Fernsehserien, PC-Spiele) und Beeinflussungspotentiale auf Nutzerinnen und Nutzer nachweisen (z. B. Auswirkungen auf das eigene Bild von Männlichkeit und Weiblichkeit). (HS S. 32)

        Französisch (F 6) 9 / 10 (Ge, Gy, RS):

        Methodische Kompetenzen:

        Die Schülerinnen und Schüler können in Bezug auf Sach- und Gebrauchstexte (u. a. Annoncen, Werbetexte, Nachrichten, einfache Interviews) gängige Textarten erkennen, Elemente und Struktur der Argumentation erkennen, ggf. am Text Vermutungen über die Position des Verfassers anstellen. (Ge S. 38, Gy S. 39, RS S. 37f.)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        13. Inhaltsfeld: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft, Schwerpunkte:

        Bedeutung von Formen und Möglichkeiten der Kommunikation sowie Information in Politik und Gesellschaft, politische und soziale Auswirkungen neuer Medien, globale Vernetzung und die Rolle der Medien. (Gy S. 32; vgl. Ge S. 42, 55f., 130, 138, HS S. 58f., RS S. 25)

        Kunst 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Zusammenhänge zwischen Gestaltung, Gebrauchsfunktion und Zielgruppe einer Produktgestaltung erläutern, Übereinstimmungen und Unterschiede von Kunstwerken und Produkten der alltäglichen Medien- oder Konsumwelt – auch rollenkritisch – erörtern. (Ge S. 24f., HS S. 34, RS S. 24f.; vgl. Gy S. 28)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erkennen Abhängigkeiten persönlicher Lebenslagen von gesellschaftlichen Problemen und erörtern gemeinsam Lösungsmöglichkeiten, entwickeln Übersicht über unsere Medienwelt und gehen kritisch mit neuen Medien um, erkennen die Abhängigkeit der Wahrnehmung von Voraussetzungen und Perspektiven. (Ge, HS, RS S. 22; vgl. Gy S. 31)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Fragenkreis 6: Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien, inhaltliche Schwerpunkte:

        „Wahr“ und „falsch“, Virtualität und Schein. (Ge, HS, RS S. 23; vgl. Gy S. 33)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Fragenkreis 6: Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien, inhaltliche Schwerpunkte:

        Vorurteil, Urteil, Wissen, Quellen der Erkenntnis. (Ge, HS, RS S. 26; vgl. Gy S. 33)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen gesellschaftliche Probleme in ihren Ursachen und ihrer geschichtlichen Entwicklung, diskutieren diese unter moralischen und politischen Aspekten und formulieren mögliche Antworten, reflektieren die Bedeutung der Medien und medialen Kulturtechniken und gestalten bewusst das eigene Medienverhalten. Methodenkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler analysieren in moralischen Dilemmata konfligierende Werte und beurteilen sie. (Ge, HS, RS S. 25; vgl. Gy S. 31.)

        Religionslehre 9 / 10 (Ev.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 1: Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können unterschiedliche Lebensentwürfe von Männern und Frauen hinsichtlich ihrer identitätsstiftenden Bedeutung vergleichen und ihre Relevanz für das eigene Selbstverständnis erklären, eigene und andere Geschlechterrollenverständnisse vor dem Hintergrund biblischer Bilder von Mann und Frau bewerten, verschiedene religiöse und säkulare Menschenbilder analysieren und bewerten. (Ge S. 28f., Gy S. 29, HS S. 34, 43, RS S. 28f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können eigene Standpunkte zu menschlichen Verhaltensweisen und zu geschlechtsspezifischen Rollenbildern sowie zu religiösen und ethischen Fragen begründen und vertreten. (Ge S. 24, HS S. 35, RS S. 24; vgl. Gy S. 9f.)

        Religionslehre 9 / 10 (Kath.) (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 1: Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können zur Sichtbarkeit vielfältiger Lebensformen und zur konsequenten Ächtung jeglicher Diskriminierung begründet Stellung beziehen, eigene Standpunkte zu geschlechtsspezifischen Rollenbildern begründen und vertreten. (Ge S. 25, HS S. 35, RS S. 24; vgl. Gy S. 9f.)

        Sport 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können gesundheitlich vertretbare und gesundheitlich fragwürdige Körperideale grundlegend beurteilen. (Ge S. 20, Gy S. 29, HS S. 24, RS S. 20)

        Sport 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können gesundheitlich vertretbare und gesundheitlich fragwürdige Körperideale und Verhaltensweisen beurteilen. (Ge S. 20, Gy S. 29, HS S. 24, RS S. 20)

        Sport 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können bewegungsbezogene Klischees (u. a. Geschlechterrollen) beim Gestalten, Tanzen, Darstellen kritisch bewerten und beurteilen. (Ge S. 29, Gy S. 34, HS S. 34, RS S. 30)

      • Materialien

        Talkshows
        Herausgeber/Autor

        MediaCulture-Online/Alexander Kranich

        Inhalt

        Talkshow im Klassenzimmer (Unterrichtsmodul)

        Hinweise

        Deutsch, Politik, Religion, Philosophie; Klassen 7-8; Zeitbedarf: fünf bis sieben Stunden; Technik: Filmausstattung

        Links

        zum Material

        Die Vorstadtkrokodile
        Herausgeber/Autor

        Film+SchuleNRW/Edmond NRW

        Inhalt

        umfangreiches differenzierendes Material für mehrere Unterrichtsmodule

        Hinweise

        Deutsch, Politik, Religion, Philosophie, Kunst; ab Klasse 7; variabler Zeiteinsatz; Technik: Filmabspielmöglichkeit

        Links

        zum Material

        Der Film kann kostenlos über EDMOND NRW aufgerufen werden

        EDMOND NRW

        Leroy - Unterrichtsmaterial zum Film
        Herausgeber

        Film+Schule NRW, EDMOND NRW

        Inhalt

        Zum Film: Leroy ist schwarz und trägt einen Afro. Er spielt Cello und ist für sein Alter enorm gebildet. Als er sich in Eva verliebt und zum ersten Mal zu ihr nach Hause eingeladen wird, brechen in Leroy Identitätskonflikte los. Sein Freund hatte ihn gewarnt vor ihrer rechtsradikalen Familie...

        Materialien: Zu diesem Film werden von Film+Schule NRW Unterrichtsmaterialien bereitgestellt. Die Unterrichtsvorschläge folgen einer Didaktik, bei der die Schüleraktivitäten im Mittelpunkt stehen. Forschendes und entdeckendes Lernen sowie kooperative Lernformen sind die zentralen methodischen Ansätze. Die Aufgabenstellungen beziehen sich auf eine mittlere Niveaustufe, die je nach Lerngruppe angepasst werden kann.

        Die Filme sind über EDMOND NRW landesweit für Schulen kostenlos verfügbar.

        Hinweise

        Fächerbezug: Deutsch, Englisch, Politik, Geschichte; Musik, Kunst

        Das Unterrichtsmaterial liegt in einer ZIP-Datei vor.

        Für den Download der Filme ist ein EDMOND NRW-Zugang erforderlich. Dieser ist für Lehrerinnen und Lehrer kostenlos über das kommunale Medienzentrum erhältlich.

        Links

        Unterrichtsmaterial zum Film "Leroy"

        zu EDMOND NRW; bitte dort das zuständige kommunale Medienzentrum anwählen, dann den Film auswählen.

        Let's talk about Porno
        Autor/Herausgeber

        klicksafe/handysektor

        Inhalt

        Zusatzmodul und Online-Quiz

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Zeiteinsatz; Technik: PCs, Internert, ggf. Kopfhörer

        Links

        zum Material

        zum Quiz

        Flyer zum Thema (handysektor)

        Rap-Musik
        Autor/Herausgeber

        NLM, Niedersächsische Landesmedienanstalt/Moritz Becker

        Inhalt

        Respekt oder nicht: Gangsta-Rap (Rollenverständnis in Raptexten)

        Hinweise

        Deutsch, Politik, Religion, Philosophie; ab Klasse 8; Zeitbedarf: ca. fünf Stunden; Technikbedarf: PC, Beamer, Audioanlage

        Links

        zum Material

        Heldenwerkstatt
        Autor/Herausgeber

        LWL

        Inhalt

        Unterrichtsmodule zur Sonderausstellung gleichen Namens, unterschiedliche Bezüge

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Sek. I; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Links

        Übersicht

        Modul: Helden und die Medienwelt

        Modul: Heldendarstellungen

        Historische Computerspiele

        Herausgeber/ Autor

        lehrer-online; Marco Fileccia und Marisa Hohnstein

        Inhalt

        Wir werden tagtäglich überschüttet mit Geschichtsgeschichten, "Histotainment" könnte man das nennen. In TV, Kino und Computerspielen - überall wird der historische Bezug als besonderes Qualitätsmerkmal hervorgehoben. Die Story ist nicht frei erfunden, sondern beruht auf "wahren" Ereignissen und Tatsachen. Das macht es für die Schule nicht einfach, denn Jugendliche werden geradezu verführt, diese Informationen unkritisch und unreflektiert als "wahr" anzunehmen.

        Hinweise

        Der Frage "Was lernen Schülerinnen und Schüler eigentlich in historischen Computerspielen?" widmete sich dieses Unterrichtsprojekt einer 9. Klasse. Um es vorweg zu nehmen: Reines Faktenwissen ist es nicht. Aber es macht Sinn, das Buch neben die Maus zu legen und auf den Monitor zu schauen.

        Link

        zum Material

        Castingshows und Scripted Reality

        Castings und Inszenierung
        Herausgeber/Autor

        Medienführerschein Bayern/Stiftung Medienpädagogik Bayern

        Inhalt

        Coole Superstars. Die Inszenierung von Castingshows im Fernsehen erkennen und bewerten. (Unterrichtsmodul mit Arbeitsblättern)

        Hinweise

        Musik, Deutsch, Politik, Religion, Philosophie, Kunst; Klassen 6-7; Zeitbedarf: eine Doppelstunde; Technik: Arbeitsblätter

        Links

        zum Material

        Elemente von Castingshows
        Herausgeber/Autor

        Brema; Bremische Landesmedienanstalt

        Inhalt

        Unterrichtsmaterial zum Thema „Castingshows“ (sieben Arbeitsblätter mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Download)

        Hinweise

        Deutsch, Politik, Religion, Philosophie; ab Klasse 7; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Links

        zum Material

        TV-Profiler
        Herausgeber/Autor

        LfM

        Inhalt

        Unterrichtsmaterialien zu TV-Formaten

        Hinweise

        je ein- bis zweistündige Unterrichtseinheit; verschiedene Fächer; ab Klasse 8; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Links

        Germany's next Topmodel

        Musik-Castingshows

        Scripted Reality

        GNTM & Co.: Kritische Reflexion
        Autor/Herausgeber

        Anke Wachtendorf; lehrer-online.de

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit sollen sich die Schülerinnen und Schüler mithilfe digitaler Medien eine Meinung zu einem aktuellen und umstrittenen Thema bilden: Casting-Shows im Fernsehen.

        Hinweise

        Deutsch, Werte und Normen / Ethik ; ab Klasse 8; ca. 4 Unterrichtsstunden; Technische Voraussetzungen: Computer/Tablet mit Internetzugang, optional: Interaktives Whiteboard, PowerPoint o.ä.

        Link

        zum Material

        Hilfeiche Links

        Informationen zu digitalen Spielen
        Herausgeber/Autor

        LfM/Marco Fileccia, Johannes Fromme, Jens Wiemken

        Inhalt und Hinweise

        Computerspiele und virtuelle Welten als Reflexionsgegenstand im Unterricht (Informationen für Lehrerinnen und Lehrer)

        Links

        zum Angebot

        Wie werden Familien im TV dargestellt?
        Herausgeber/Autor

        Dok’mal/planet-schule

        Inhalt und Hinweise

        Familien im Fernsehen: Ein Hit für Macher und Zuschauer - Informationen für Schülerinnen und Schüler

        Links

        zur Webseite

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler kennen Urheberrechtsregeln für Downloadangebote, Film- und Musikbörsen, Creative-Commons-Lizenzen.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Reflexion:

        Die Schülerinnen und Schüler können Informationen hinsichtlich der medialen Funktionalität von Musik erläutern und einordnen, grundlegende ökonomische Zusammenhänge u. a. in Bezug auf Produktions- und Vermarktungsstrukturen sowie Fragen des Urheberrechts erläutern. (Ge S. 27, Gy S. 26, HS S. 38, RS S. 26)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        13. Inhaltsfeld / Inhaltsfeld 5: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft, Schwerpunkte:

        Bedeutung von Formen und Möglichkeiten der Kommunikation sowie Information in Politik und Gesellschaft, politische und soziale Auswirkungen neuer Medien, globale Vernetzung und die Rolle der Medien. (Gy S. 32, RS S. 25; vgl. Ge S. 42f., 55f., 130, 138, HS S. 58f.)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Übersicht über unsere Medienwelt und gehen kritisch mit neuen Medien um. (Ge, HS, RS S. 22; vgl. Gy S. 31)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen gesellschaftliche Probleme in ihren Ursachen und ihrer geschichtlichen Entwicklung, diskutieren diese unter moralischen und politischen Aspekten und formulieren mögliche Antworten, reflektieren die Bedeutung der Medien und medialen Kulturtechniken und gestalten bewusst das eigene Medienverhalten, erfassen ethische und politische Grundbegriffe und wenden diese kontextbezogen an. (Ge, HS, RS S. 25; vgl. Gy S. 31)

      • Materialien

        Urheberrecht
        Herausgeber/Autor

        Respect Copyrights

        Inhalt

        Urheberrecht – Baustein B zu Raubkopien und Rechten in der Filmbranche

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Kopiervorlagen; verschiedene Fächer; Klassen 7-10; variabler Zeitbedarf; Technik: Arbeitsblätter und ggf. Internet

        Links

        zum Material

        klicksafe: (Urheber-) Rechte und Gesetze im Netz
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        klicksafe Modul 5: Was wir kennen sollten: Recht und Gesetze im Internet und das Zusatzmodul Urheberrecht im Alltag

        Hinweise

        Unterrichtsmodul mit Arbeitsblättern; verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Links

        Rechte und Gesetze

        Urheberrecht

        klicksafe: Broschüren und Leitfäden
        Herausgeber/Autor

        klicksafe

        Inhalt

        Leitfaden zu YouTube: Melden von illegalen und unpassenden Inhalten (Anleitungen zum Vornehmen von Einstellungen); Runterladen ohne Reinfall! (Broschüre zu Tauschbörsen in Kooperation mit der Verbraucherzentrale); Nicht alles, was geht, ist erlaubt (Flyer)

        Hinweise

        verschiedene Fächer; ab Klasse 7; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Links

        YouTube

        Runterladen

        Flyer

        FSK und Jugendschutz
        Autor/Herausgeber

        Anke Wachtendorf; lehrer-online

        Inhalt

        Die Schülerinnen und Schüler setzen sich in dieser Sequenz mit den Themen jugendgefährdende Medieninhalte und FSK-Kennzeichen auseinander und lernen, Medieninhalte und deren Wirkung kritisch einzuschätzen.

        Hinweise

        Deutsch (Medienreflexion); Sekundarstufe I, ab Klasse 8; ca. 5-8 Doppelstunden; Technische Voraussetzungen: Computer/Tablet mit Internetzugang

        Link

        zum Material

        Hilfeiche Links

        Besser 'ne Frage als 'ne Klage
        Herausgeber/Autor

        LzpB/Landeszentrale für politische Bildung NRW

        Inhalt

        Moritz und die digitale Welt - Folge 1: Darf ich Samples einfach so nutzen?

        Hinweise

        Informationsvideos (meist 2-4 Minuten); Politik, Deutsch; Ende Sek. I

        Links

        zum Film

        Urheberrecht an der Schule
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW

        Inhalt und Hinweise

        Urheberrecht in Schule und Unterricht (Welche Urheberechte müssen Lehrerinnen und Lehrer beachten?)

        Links

        zur Webseite

        Creative Commons
        Herausgeber/Autor

        Landesakademie, Lehrer/Lehrerinnen Fortbildungsserver (BW)

        Inhalt und Hinweise

        Lizenzen und deren Varianten für erklärt (für Lehrerinnen und Lehrer)

        Links

        zur Webseite

        Rechtsfragen im Netz
        Herausgeber/Autor

        klicksafe/iRights

        Inhalt

        Online-Portal: Rechtsfragen im Netz – Themenreihe von iRights.info + klicksafe

        Links

        zur Webseite

        kostenlose Musik - wie geht das?
        Autor/Herausgeber

        Verbraucherzentrale/Stiftung Verbraucherschutz/Bremische Landesmedienanstalt

        Inhalt

        Kostenlos Musik besorgen: Was ist erlaubt? Was geht gar nicht? Informationsportal mit Texten und Filmen für Schülerinnen und Schüler

        Links

        zum Portal

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler kennen die historische Entwicklung der Massenmedien und analysieren ihre wirtschaftliche und politische Bedeutung.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        in Auswahl, alphabetisch nach Jahrgangsstufen geordnet, gekürzt und bearbeitet, abweichender Wortlaut je nach Schulform.

        Deutsch 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Veränderung und Wandel von Kommunikation an ausgewählten Beispielen erklären (z. B. größere Toleranz bei Sprachnormen, Erreichbarkeit). (HS S. 26f.; vgl. Ge S. 41, Gy S. 50, RS S. 41)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler ordnen historisches Geschehen, Strukturen und Personen chronologisch, räumlich und sachlich / thematisch ein, benennen und erläutern Schlüsselereignisse und charakteristische Merkmale einzelner Epochen und Gesellschaften, analysieren wichtigen Personen und Gruppen in den jeweiligen Gesellschaften hinsichtlich ihrer Funktionen, Rollen, Motive und Handlungsmöglichkeiten, beschreiben wesentliche Umbrüche und Kontinuitäten im Zusammenhang, beschreiben Zusammenhänge zwischen Vergangenheit und Gegenwart unter den Aspekten der Gemeinsamkeit sowie der historischen Differenz. (RS S. 23; vgl. Ge S. 34, 47, 98f., 104f., Gy S. 28, HS S. 48, 54)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 4: Neue Welten und neue Horizonte [Buchdruck, Flugblätter], Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben einzelne Innovationen der Neuzeit als Voraussetzungen für die Entdeckungsreisen der Europäer, erläutern Ursachen, Verlauf und Folgen der Reformation. (RS S. 26; vgl. Ge S. 102, Gy S. 30, HS S. 51)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 5: Die Welt wandelt sich politisch und wirtschaftlich [Rundfunk, Telegrafie, Foto, Film], Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erklären die wesentlichen Merkmale der industriellen Revolution und ihre Auswirkungen auf die Lebenswelt der Menschen. (RS S. 27; vgl. Ge S. 39f., 103f., Gy S. 30, HS S. 52f.)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 7: Die Weimarer Republik [Zeitung], Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erklären die wirtschaftliche Dimension des Krisenjahres 1923 sowie die globalen Zusammenhänge der Weltwirtschaftskrise von 1929 in Grundzügen. (RS S. 28f.; vgl. Ge S. 108f., Gy S. 31, HS S. 57)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Inhaltsfeld 8: Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg [Propaganda], Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erläutern die Mechanismen der nationalsozialistischen Machtübernahme und Machtstabilisierung. (RS S. 29f.; vgl. Ge S. 59f., 109, Gy S. 31, HS S. 57f.)

        GL / Geschichte 9 / 10 (Ge, Gy):

        12. Inhaltsfeld: Was Menschen früher voneinander wussten und heute voneinander wissen, Schwerpunkte:

        Erfindung des Buchdrucks und digitale Revolution. (Ge S. 111f.; vgl. Gy S. 31)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben die Chancen und Risiken neuer Technologien für die Bereiche Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. (Gy S. 27f.; vgl. Ge S. 42, 55f., 130, 138, HS S. 43, 48, RS S. 25)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler reflektieren wirtschaftliche Entscheidungen und analysieren diese hinsichtlich ihrer ökonomischen Rationalität, ihrer Gemeinwohlverpflichtung, ihrer Wirksamkeit sowie ihrer Folgen und entwerfen dazu Alternativen, reflektieren medial vermittelte Botschaften und beurteilen diese auch mit Blick auf dahinterliegende Interessen. (Gy S. 30, RS S. 23; vgl. Ge S. 36, 49f., 125f., 133f., HS S. 49, 55)

        GL / Politik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        13. Inhaltsfeld: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft, Schwerpunkte:

        Bedeutung von Formen und Möglichkeiten der Kommunikation sowie Information in Politik und Gesellschaft, politische und soziale Auswirkungen neuer Medien, globale Vernetzung und die Rolle der Medien. (Gy S. 32; vgl. Ge S. 42, 55f., 130, 138, HS S. 58f., RS S. 25)

        Musik 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Reflexion:

        Die Schülerinnen und Schüler können Informationen hinsichtlich der medialen Funktionalität von Musik erläutern und einordnen, grundlegende ökonomische Zusammenhänge u. a. in Bezug auf Produktions- und Vermarktungsstrukturen sowie Fragen des Urheberrechts erläutern. (Ge S. 27, Gy S. 26, HS S. 38, RS S. 26)

        Praktische Philosophie 8 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erkennen Abhängigkeiten persönlicher Lebenslagen von gesellschaftlichen Problemen und erörtern gemeinsam Lösungsmöglichkeiten, entwickeln Übersicht über unsere Medienwelt und gehen kritisch mit neuen Medien um, erkennen die Abhängigkeit der Wahrnehmung von Voraussetzungen und Perspektiven. (Ge, HS, RS S. 22; vgl. Gy S. 31)

        Praktische Philosophie 9 / 10 (Ge, Gy, HS, RS):

        Sachkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen gesellschaftliche Probleme in ihren Ursachen und ihrer geschichtlichen Entwicklung, diskutieren diese unter moralischen und politischen Aspekten und formulieren mögliche Antworten, reflektieren die Bedeutung der Medien und medialen Kulturtechniken und gestalten bewusst das eigene Medienverhalten, erfassen ethische und politische Grundbegriffe und wenden diese kontextbezogen an. (Ge, HS, RS S. 25; vgl. Gy S. 31)

      • Materialien

        Gutenberg
        Herausgeber/Autor

        planet-schule.de

        Inhalt

        Johannes Gutenberg und der Buchdruck (Sendung und mehrere Arbeitsblätter als Kopiervorlagen zum Thema mit Beschreibung des Unterrichtsvorhabens, teilweise auch zum Nachbauen)

        Hinweise

        Geschichte, Religion, Philosophie, Deutsch, Latein; ab Klasse 7; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Links

        zum Material

        Crashkurs Film
        Herausgeber/Autor

        HR-Radio-Feature; wissen²

        Inhalt

        Hörfeatures und Manuskripte zur Geschichte und Gegenwart verschiedener Filmtechniken

        Hinweise

        Deutsch, Geschichte, Politik, Kunst; Ende Sek I; variabler Zeit- und Technikeinsatz

        Links

        J. Meissner: Auf der Tonspur – Sounddesign

        Radiofeature

        Manuskript

        Unterrichtsmaterial

        C. Kreiner: Die perfekte Illusion – Visuelle Effekte im Film

        Radiofeature

        Manuskript

        J. Spatz: Cut! Schnitt und Montage

        Radiofeature

        Manuskript

        Geschichte und Funktionen von Digitalität
        Herausgeber/Autor

        Siemens-Stiftung

        Inhalt

        verschiedene Materialien; Anmeldung notwendig

        Hinweise

        ITG, Geschichte, Physik, Politik, Deutsch; ab Klasse 7; variabler Zeit- und Technikbedarf

        Link

        Entwicklungsphasen des Internets (Übersicht)

        Geschichte der Speichermedien (Übersicht)

        So funktioniert das Glasfaserkabel (Flash-Animation)

        Segu/Geschichte
        Herausgeber/Autor

        Segu, Uni Köln/Christoph Pallaske

        Inhalt

        selbstgesteuert entwickelnder Geschichtsunterricht (Plattform mit Online-Modulen nach den KLP Geschichte Sek. I)

        Hinweise

        Medien und Krieg (Zeitungsschlagzeilen und Fotos in den Weltkriegen; interaktive Arbeitsblätter)

        Links

        Kriegsbegeisterung in der Presse 1914?

        NS-Propaganda und Fotos

        Zeitungen und das Ermächtigungsgesetz 1933

        Fotos und Propaganda
        Herausgeber/Autor

        Bildungs- und Gedenkstätte „Opfer der NS-Psychiatrie“ in Lüneburg

        Inhalt

        Fotos in der Propaganda des Nationalsozialismus (Arbeitsblätter mit Lösungsvorschlägen; anschließende Recherche statt in Gedenkstätte im Internet möglich)

        Hinweise

        Geschichte; ab Klasse 9; ca. eine Doppelstunde

        Link

        zum Material

        Szenario: Medien im 21. Jahrhundert
        Herausgeber/Autor

        Andreas Dietz (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

        Inhalt

        Medien und Mediennutzung im 21. Jahrhundert, Szenariotechnik für die Sekundarstufe I (Entwerfen eines Zukunftszenarios zur Mediennutzung mit Podiumsdiskussion)

        Hinweise

        Politik, Erdkunde; Geschichte; höhere Jahrgänge; ca. acht Einzelstunden; Technik: meist ohne elektronische Medien möglich

        Link

        zur Webseite

        Das Urheberrecht und seine Bedeutung
        Herausgeber/Autor

        Respect Copyrights, © Zukunft Kino Marketing 2014 (www.respectcopyrights.de)

        Inhalt

        Der Unterrichtsbaustein beschäftigt sich mit dem Urheberrecht in sechs Themenblöcken mit zugehörigem Schüler- und Lehrermaterial und kulminiert schließlich in einem Rollenspiel.

        Hinweise

        Klasse 7-10, je ca1-2 Std. pro Baustein

        Links

        zum Material

        Digitale Wohnbedürfnisse
        Herausgeber

        Dr. Anja Joest / www.lehrer-online.de

        Inhalt

        Im Zentrum dieser Unterrichtseinheit steht die Auseinandersetzung mit dem sogenannten "Smart Home", dem intelligenten Haus. Die Schülerinnen und Schüler werden mit den Fragen konfrontiert, wie sinnvoll und wie sicher die neuen Technologien sind, überlegen aber auch, welche Möglichkeiten sie für ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter bieten. Abschließend erarbeiten die Lernenden eine eigene Position zur Thematik.

        Hinweise

        Politik/SoWi, Wirtschaft; (Gym.) Sekundarstufe I; ca. 7-8 Stunden

        Technik: Tablets oder Computer mit Internetzugang, Handy mit Kamera oder Kamera mit Filmfunktion, Whiteboard oder Beamer

        Link

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 12.Februar 2016

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.