Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Lehrplankompass - Klasse 5 und 6

Bitte klicken Sie auf den gewünschten Kompetenzbereich und dann auf die Teilkompetenz


  • Bedienen und Anwenden
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler wenden Standardfunktionen eines Betriebssystem an (z. B. Menü, Symbolleisten, Verzeichnisstruktur).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Der Erwerb von KompetenzenIn diesem Teilbereich ist Voraussetzung für die Bearbeitung anderer Kompetenzbereiche. Diese Teilkompetenz lässt sich daher aus den entsprechenden Kernlehrplänen ableiten. Dies gilt für alle Kompetenzbereiche, die die Nutzung des Internets und die Informationsentnahme daraus thematisieren, insbesondere Informieren/Recherchieren.

      • Materialien

        Ordnung halten mit Ordnern
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Einfache Vorgehensweisen in einem Film.

        Hinweise

        PC mit Internetanschluss, Lautsprecher; Zeitbedarf: variabel

        Links

        zum Material

        Programmieren lernen mit Scratch
        Herausgeber/Autor

        Stefan Linse und Thomas Güntner (Tutorials, digitale-schule-bayern.de); Severin Küpfer (Lernparcours); Ruedi Arnold (zusätzliche Aufgaben)

        Inhalt

        Scratch ist eine kostenlose, grafische Programmierumgebung für Kinder ab 8 Jahren. Sie ermöglicht nach einer kostenlosten Anmeldung einen einfachen Einstieg in die Grundkonzepte des Programmierens. Die vorliegende Unterrichtssequenz in Form eines Lernparcours für ca. 6-10 Lektionen bietet eine Einführung in die Programmierung mit Scratch.

        Hinweise

        Zeitaufwand: variabel; Material: Computer mit Internetanschluss für jede/n Schüler/in

        Link

        zur Website

        Zusammenfassung zu Dateien und Ordnern
        Herausgeber/Autor:

        TG Klasse 5, Joliot-Curie Gymnasium Görlitz

        Inhalt:

        Überblick über Möglichkeiten der Bedienung von Standardfunktionen des Betriebssystems

        Hinweise:

        PC mit Internetanschluss; Zeitbedarf: variabel

        Links

        zum Material

        Tablets im Unterricht

        Herausgeber

        Nic Daniels;

        Inhalt

        Dieser Beitrag vermittelt ein grundlegendes Verständnis davon, was unter der Bezeichnung "Tablet" zu verstehen ist und zeigt auf, welche praktischen Vorteile sich durch den Einsatz von Tablets im Unterricht ergeben.

        Hinweise

        fächerübergreifend in der Sek. I; Tablets mit Internetzugang oder benötigten Applikationen

        Links

        zum Material

        Erste Schritte - eine App präsentieren
        Herausgeber/Autor

        Martin Küng

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schüler eine Anzahl Apps auf dem iPad kennen und können über ein ausgewähltes App Auskunft geben.

        Hinweise

        5. Klasse; Zeitbedarf variabel; iPads (mind. eines für zwei SuS)

        Link

        zum Material

        Apps für den Unterricht
        Herausgeber/ Autor

        Jan Ulmer; www.eringo.de

        Inhalt

        Kleine Auswahl von Apps für den Unterricht sowie Kursmaterialien von Projekten und Ansätzen zum Lernen mit dem iPad.

        Hinweise

        Es müssen tablets an der Schule vorhanden sein

        Links

        Auswahl von Apps

        Kursmaterialien

        Den QR-Code kennenlernen
        Herausgeber/Autor

        Daniel Dietler

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit lernen die SuS, was ein QR-Code ist, wozu ein QR-Code nützlich ist und wie sie selber einen QR-Code erstellen können.

        Hinweise

        Informatik, Deutsch; Zeitbedarf: ca. 1-2 Std.; iPads oder Smartphones für jeden SuS; App 'qrafter - scanner und generator von qr code und barcode' (von Kerem Erkan)

        Links

        zum Material

        Spielend programmieren lernen
        Autor/ Herausgeber

        Laura Tiemann, Kathleen Hartkopf, Georg Mierau, Jan Schulz; RWTH Aachen

        Inhalt

        Scratch bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, spielerisch die Welt der Programmierung für sich zu entdecken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können schnell erste fabelhafte Ergebnisse erzielen, eigene Welten gestalten, selbst gewählte Figuren steuern - so macht das Erstellen von Software Spaß. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit der Programmierumgebung Scratch, die so konzipiert ist, dass auf unterschiedlichem Niveau eigene Szenarien erstellt und programmiert werden können.

        Hinweise

        Computer; Beamer; Programm 'scratch' (https://scratch.mit.edu/); ca. 4 Std. für die Unter- und Mittelstufe

        Es muss eine Anmeldung beim Schülerlabor der RWTH Aachen erfolgen, um die Materialien nutzen zu können.

        Links

        zur Seite

        zur Anmeldung

        Programmieren lernen: Dragon Architect
        Herausgeber/Autor

        Center for Game Science

        Inhalt

        Mit diesem Online-Spiel können spielerisch die Grundlagen der Programmierung erlernt werden

        Hinweise

        Zeitaufwand: variabel; Material: Computer mit Internetanschluss für jede/n Schüler/in

        Link

        zur Website

        Programmieren lernen mit Roberta
        Herausgeber/Autor

        Markus Ketterl, Thorsten Leimbach (Frauenhofer IAIS)

        Inhalt

        Roberta ist ein Roboter, der mit der visuellen Programmiersprache NEPO programmiert werden kann. Das vom Frauenhofer-Institut für Intelligente Analyse-und Informationssysteme entwickelte Projekt zielt darauf ab, gerade auch Mädchen für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Die Roboter können in einer Browser-Programmierumgebung programmiert und simuliert werden, ebenso ist jedoch auch eine Verbindung zu Legorobotern möglich.

        Unter den aufgeführten Links findet man allgemeine Hinweise zur Programmierung von Roberta sowie Beispielprogramme, die im Unterricht zum Einstieg ausprobiert werden können. Darüber hinaus werden Roberta-Schulungen für Lehrkräfte angeboten

        Hinweise

        Zeitaufwand: variabel; Material: Computer mit Internetanschluss für jede/n Schüler/in, ggf. Lego-Roboter (zusammengestellt in sog. Roberta-Boxen)

        Link

         allgemeine Info: zur Website

         Programmbeispiele: zur Website

         Schulungen für Lehrkräfte: zur Website

        Hilfreiche Links

        Jugend programmiert
        Herausgeber

        Nicco Kunzmann

        Inhalt

        Die Webseite listet Organisationen auf, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene in u. a. im Bereich der Programmierung fördern. Sie stellt verschiedene Programmiersprachen vor und Links zu Werkzeugen bereit, die zur Bildung zu Hause, in Schulen und anderen Organisationen genutzt werden können.

        Link

        zur Seite

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler wenden Standardfunktionen von Textverarbeitungs-, Präsentations- und Bildbearbeitungsprogrammen an.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können angeleitet Arbeitsergebnisse in Form von kontinuierlichen und diskontinuierlichen Texten mit Hilfe von Software (Text­verarbeitung, Tabellen­kalkulation) darstellen (S. 22).

        Deutsch (Ge, Gy, RS):

        Schreiben als Prozess:

        Die Schülerinnen und Schüler setzen sich ein Schreibziel und wenden elementare Methoden der Textplanung (z.B. Notizen, Stichwörter), Textformulierung und Textüberarbeitung an (Ge S. 27, Gy S. 29, RS S. 26).

        Politik (Gy):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler erstellen exemplarisch in Inhalt und Struktur klar vorgegebene Medienprodukte (z.B. Leserbrief, Plakat, Flyer, computergestützte Präsentation) zu konkreten, anschaulich aufbereiteten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sachverhalten und Problemlagen und setzen diese argumentativ ein (S. 26).

        Politik (RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler stellen einfache Sachverhalte korrekt und adressatengerecht mithilfe verschiedener Präsentationsformen dar (S. 16f.).

        Gesellschaftslehre (Ge, HS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können in Inhalt und Struktur klar vorgegebene Medienprodukte (u. a. Plakate) zu (einfachen) fachbezogenen Sachverhalten erstellen und im Unterricht präsentieren (Vgl. HS S. 25 Erdkunde, S. 45 Geschichte/Politik, Ge S. 25, fächerintegriert).

      • Material

        Portfolio: Meine neue Schule
        Herausgeber/Autor

        Lehrer-Online: Claudia Mutter

        Inhalt:

        Am PC werden die Grundlagen für eine gute Zeit an der neuen Schule gelegt und das Basiswissen für die Arbeit mit dem PC im Unterricht vermittelt.

        Hinweise:

        PC mit Internetanschluss; Zeitbedarf: längerer, vereinbarter Zeitraum

        Links

        zum Material

        Fotoroman: Zoff in der Schule
        Herausgeber/Autor:

        Landesmedienzentrum BW: Hermann Schnirring

        Inhalt:

        Das Material ist für die Klasse 8 ausgelegt; das didaktische Grundkonzept bietet sich aber auch für die Klassen 5/6 an. Behandelt werden Grundlagen fotografischer Gestaltung, Storyboards und Fotos zu einzelnen Szenen einer Geschichte.

        Hinweise:

        PC, Digitalkameras, Bearbeitungssoftware; Zeitbedarf: mehrere Unterrichtsstunden

        Links

        zum Material

        Angeleitete Tabellenkalkulation
        Herausgeber/Autor:

        Landesakademie zur Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Baden-Württemberg

        Inhalt:

        Mithilfe einer angeleiteten Tabellenkalkulation können die Schülerinnen und Schüler automatisch die Ergebnisse einer Landeskunde-Rallye erarbeiten.

        Hinweise:

        PC, Tabellenkalkulationssoftware; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Ausblick Klasse 7: Tabellenkalkulation
        Herausgeber/Autor:

        Landesakademie zur Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Baden-Württemberg

        Inhalt:

        Mithilfe von Tabellenkalkulationen wird die Entwicklung von Mitgliederzahlen in Sportvereinen analysiert.

        Hinweise:

        PC, Tabellenkalkulationssoftware; Zeitbedarf: mehrere Unterrichtsstunden

        Link:

        zum Material

        Bilder klonen
        Herausgeber/Autor

        netzspannung.org

        Inhalt

        In Zweiergruppen erstellen die Schülerinnen und Schüler Bilder, in denen sie selbst auf vielfache Weise geklont werden. Dabei müssen sie Standardfunktionen einer Kamera sowie eines Bildbearbeitungsprogramms anwenden und hinterfragen die Authentizität von reproduzierten Bildern

        Hinweise

        Zeitaufwand: 2-3 Doppelstunden; Material: Mehrere Computer-Arbeitsplätze und Digitalkameras, die abwechselnd genutzt werden können

        Link

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Interaktive Erklärungen zu Word
        Herausgeber/Autor:

        Webschool.at

        Inhalt:

        Einzelne Begriffe können angeklickt werden. Sie werden anhand von Screenshots erklärt.

        Hinweise:

        PC, Internetanschluss, Software

        Link:

        zum Material

        Bildbearbeitungssoftware
        Herausgeber/Autor:

        Primolo

        Inhalt:

        Informationen zu kostenlosen Angeboten.

        Link:

        zum Material

        Materialien zur Textverarbeitung
        Inhalt

        ZUM-Wiki-Eintrag mit verlinkten Materialien zur Textverarbeitung im Deutschunterricht

        Link

        zur Website

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler wenden Standardfunktionen (z. B. Schnitt) von Video- und Audioprogrammen an.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Englisch (Ge, HS, RS):

        Selbstständiges und kooperatives Sprachenlernen:

        Die Schülerinnen und Schüler können kleine Projekte gestalten (Ge S. 27, HS S. 21, RS S. 27).

        Musik (Gy):

        Übergeordnete Kompetenzerwartungen Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler entwerfen unter einer leitenden Idee klangliche Gestaltungen auf der Grundlage von ausgewählten Ordnungssystemen musikalischer Parameter und Formaspekten (S. 18).

        Darstellen und Gestalten: (Ge – Handreichungen, online):

        Die Schülerinnen und Schüler können unter Anleitung in Gruppen die Präsentation eigener Gestaltungen planen und realisieren (S. 21).

      • Materialien

        Trickfilmkurs zum Thema Sprichwörter
        Herausgeber/Autor:

        Lehrer Online: Christina Tietjen und Charlotte Horstmann

        Inhalt:

        Fünftägiger Trickfilmworkshop

        Hinweise:

        PC, Videosoftware; Zeitbedarf: mehrere Unterrichtsstunden, ggf. als Projekt

        Links

        zum Material

        Dictée
        Herausgeber/Autor

        Barbara Räz

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit trainieren die SuS das deutliche Sprechen und die genaue Aussprache, hören und korrigieren sich selber und üben die richtige Schreibweise von Wörtern/Zahlen im Fremdsprachenunterricht.

        Hinweise

        Anstelle von iPads kann hier z.B. auch mit dem Smartphone gearbeitet werden.

        Zeitbedarf: 1 Std.; Fremdsprachenunterricht in allen Jahrgangsstufen

        Links

        zum Material

        dok' mal - Grundlagen zur Filmtechnik
        Herausgeber/Autor:

        SWR/WDR: (planet-schule.de)

        Inhalt:

        Drei Einheiten zu Grundlagen der Filmtechnik.

        Hinweise:

        Digitalkamera, PC, Internetanschluss; Zeitbedarf: variabel

        Links

        zum Material Kameraperspektiven (Lehrerseite)

        zum Material Einstellungsgrößen (Lehrerseite)

        zum Material Nachbearbeitung (Schülerseite)

        Anleitung zur Audiobearbeitung
        Herausgeber/Autor:

        Auditorix

        Inhalt:

        Töne am Computer aufnehmen. Dazu werden die Freeware "Audacity" sowie die Materialien des Auditorix-Programms genutzt.

        Hinweise:

        PC, Software, Mikofone; Zeitbedarf: variabel

        Links

        zum Material

        Multidingsda - eine App zum Wortschatzlernen
        Herausgeber/Autor

        Barbara Weiss

        Inhalt

        Mit dem App Multidingsda können Kinder ihren Grundwortschatz aufbauen und festigen. Da alle Übungen gleich aufgebaut sind, ist die App auch für jüngere Kinder leicht bedienbar. Nach einem Einstieg in der Klasse arbeiten die Kinder 10-20 Minuten selbstständig mit dem App.

        Hinweise

        ab der Grundschule; Zeitbedarf variabel; für alle Fremdsprachen; iPads und App 'Multidingsda'

        Links

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Anleitung zur Videobearbeitung
        Herausgeber/Autor:

        Netzdurchblick

        Inhalt:

        Anhand eines Video-Tutorials werden Bearbeitungsmöglichkeiten für den Windows Movie Maker vorgestellt.

        Hinweise:

        PC, Internetanschluss, Software umsonst erhältlich; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Anleitung zur Audiobearbeitung mit Audacity
        Herausgeber/Autor:

        Audiyou

        Inhalt:

        Verschiedene Videos zeigen, wie mit der Freeware Audacity gearbeitet werden kann.

        Hinweise:

        PC, Internetanschluss, Soundboxen oder Kopfhörer; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Anleitung Windows Movie Maker
        Herausgeber/Autor:

        Microsoft/Lehrer Online: Thomas Siems

        Inhalt:

        Das Tutorial erklärt grundlegende Arbeitsschritte mit dem kostenlosen Windows Movie Maker.

        Hinweise:

        PC. Microsoft Software (s.o.) umsonst erhältlich (außer Betriebssystem); Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Informationen zu Podcasts
        Herausgeber/Autor:

        Lehrer Online: Sebastian Dorok

        Inhalt:

        Grundlegende und weiterführende Informationen zum Thema Podcasts im Unterricht.

        Link:

        zum Material

        Tipps der Medienberatung NRW zu Podcasts
        Herausgeber/Autor:

        Medienberatung NRW

        Inhalt:

        Grundlegende und weiterführende Informationen zum Thema "Podcasts im Unterricht" sowie verschiedene Praxisbeispiele.

        Link :

        zum Material

        Homepage zu Podcasts im Unterricht
        Herausgeber/Autor:

        Michael Fromm und Sebastian Dorok

        Inhalt:

        Projektorientierte Homepage mit vielfachen Hinweisen und anschaulichen Beispielen aus der Praxis.

        Link:

        zum Material

        Werkzeuge

        Freeware zur Filmbearbeitung
        Herausgeber/Autor:

        monkeyjam.org

        Inhalt:

        Die einfache Software kann nach dem Herunterladen aus Einzelbilderfolgen einfache Trickfilme erstellen.

        Link:

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler beschreiben technische Grundlagen des Internets (z. B. URL, IP-Adresse, Provider, Server).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Der Erwerb von Kompetenzenin diesem Teilbereich ist Voraussetzung für die Bearbeitung anderer Kompetenzbereiche. Diese Teilkompetenz lässt sich daher aus den entsprechenden Kernlehr­plänen ableiten. Dies gilt für alle Kompetenz­bereiche, die die Nutzung des Internets und die Informations­entnahme daraus thematisieren, insbesondere für den Bereich Informieren/­Recherchieren.

      • Materialien

        Präsentation zu Grundprinzipien des Internets
        Herausgeber/Autor:

        ITG Klasse 5, Joliot-Curie Gymnasium Görlitz

        Inhalt:

        Eine animierte Vorlage, die den Aufbau des Internets erklärt.

        Hinweise:

        PC, Internetanschluss; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        In Meister Eddies Internetwerkstatt
        Herausgeber/Autor:

        Internet-ABC

        Inhalt:

        Ein Film leitet in das Thema "Internet" ein, das in verschiedenen interaktiven Übungen aufgegriffen wird.

        Hinweise:

        PC, Internetzugang,; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Puzzle: Domainnamen zuordnen
        Herausgeber/Autor:

        Lehrerweb.at

        Inhalt:

        Das Material besteht aus einer Druckvorlage mit Domainnamen verschiedener Staaten, die zu einem Puzzle zerschnitten werden können.

        Hinweise:

        Ausdruck/Kopien; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Online-Quiz zur Hardware
        Herausgeber/Autor:

        Lehrerweb.at

        Inhalt:

        Bei einem Galgenmännchen-Spiel sollen grundlegende Begriffe rund um Computer-Hardware erraten werden.

        Hinweise:

        PC, Internetanschluss; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Online-Quiz zur Software
        Herausgeber/Autor:

        Lehrerweb.at

        Inhalt:

        Bei einem Galgenmännchen-Spiel sollen grundlegende Begriffe rund um Computer-Software erraten werden.

        Hinweise:

        PC, Internetanschluss; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Informieren und Recherchieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler recherchieren unter Anleitung in Lexika, Suchmaschinen und Bibliotheken.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge/Gy/RS):

        Lesen - Umgang mit Texten und Medien: Lesetechniken und -strategien:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen Informationsquellen, u.a. auch in einer zuvor erkundeten Bibliothek. (z. B. Schülerlexika, Wörterbücher - in Ansätzen auch das Internet). Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit (Ge S. 33, Gy S. 37, RS S. 32).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können angeleitet grundlegende Recherchestrategien (z. B. Datenquelle überprüfen, Darstellungsziel ermitteln, Glaubwürdigkeit einschätzen) bei unterschiedlichen Medien anwenden und die Ergebnisse beurteilen (S. 22).

        Gesellschaftslehre (HS):

        Methodenkompetenz (Geschichte/Politik):

        Die Schülerinnen und Schüler können unter Anleitung Informationen zu historisch-politischen Sachverhalten (u. a. aus Bibliotheken, Internet) beschaffen (S. 44).

        Gesellschaftslehre (Ge) und Erdkunde (RS, vgl. Gy):

        Methodenkompetenz: Verfahren der Informationsbeschaffung und -entnahme:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren unter Anleitung in eingegrenzten Mediensammlungen und beschaffen eigenständig unter Nutzung von Inhaltsverzeichnis, Register und Glossar zielgerichtet Informationen aus Schulbüchern und Atlanten (Ge S. 118; RS S. 18; vgl. Gy S. 25).

        Biologie (RS):

        Die Schülerinnen und Schüler können Aussagen in altersgemäßen Sachtexten und anderen Medien (u. a. zu Gefahren von Tabak und Alkohol) zusammenfassend wiedergeben. […] (S. 25, ).

        Naturwissenschaften (HS/Ge):

        Die Schülerinnen und Schüler können im Internet mit einer vorgegebenen altersgerechten Suchmaschine eingegrenzte Informationen finden (z. B. Beispiele für optische Täuschungen) (Ge S. 38, vgl. auch S. 67, 84, 105f.; vgl. HS S. 32, 48, 62).

        Physik (Gy):

        […] In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen (S. 12).

      • Material

        Anleitung zur Online-Recherche
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Ein Film leitet in einen Themenbereich ein, der sich auf verschiedenen Seiten mit dem Thema beschäftigt.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in verschiedenen Fächern sinnvoll zum eigenständigen Erarbeiten eingesetzt werden. Es ist für die Klassen 3-6 konzipiert und eignet sich so auch für den Übergang nach der Grundschule; eine Auswahl, die sich an der jeweiligen Lerngruppe orientiert, ist erforderlich.

        Hinweise:

        PC mit Internetanschluss, Lautsprecher; Zeitbedarf: variabel

        Link:

        zum Material

        Klicksafe Baustein 5: Internetrecherche
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Modul bietet verschiedene Arbeitsblätter zum Thema.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Materialien sind nach Jahrgängen unterschieden. Die Module sind in verschiedenen Fächern sowie im fachübergreifenden Unterricht einsetzbar.

        Link

        zum Material

        Anleitung zur Informationsrecherche im Netz
        Herausgeber/Autor

        ITG Klasse 5, Joliot-Curie Gymnasium Görlitz

        Inhalt

        Auf einer Webseite erhalten Schülerinnen und Schüler Informationen und Handlungsanleitungen zum Suchen im Netz.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in verschiedenen Fächern sinnvoll zum eigenständigen Erarbeiten eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf variabel

        Link

        zum Material

        LeMO
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online: Regina Riepe

        Inhalt

        Im Mittelpunkt des Unterrichtsprojekts steht die kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Informationsquellen, vor allem der Internetrecherche, zum Thema Kinderalltag früher und heute. Die Schülerinnen und Schüler recherchieren im Archiv des Deutschen Historischen Museums.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Dieses Modul bietet sich beispielhaft für den Unterricht in den Fächern Gesellschaftslehre bzw. Geschichte an. Darüber hinaus sind Anbindungen an die Fächer Deutsch, Religion bzw. Ethik möglich.

        Hinweise

        PC, Internetzugang für Kleingruppen; Zeitbedarf mindestens vier Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Kinderzeitmaschine
        Herausgeber/Autor

        GbR BFW - Bianca Bonacci, Sabine Gruler, Kirsten Wagner

        Inhalt

        Auf der Internetseite können Schülerinnen und Schüler zu verschiedenen Epochen interaktive Zeitreisen starten.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Dieses Modul bietet sich beispielhaft für den Unterricht in den Fächern Gesellschaftslehre bzw. Geschichte an.

        Hinweise

        PC, Internetzugang für Kleingruppen; Lautsprecher / Kopfhörer; der Zeitaufwand ist variabel.

        Link

        zum Material

        Bildersuche
        Herausgeber/Autor

        find-das-bild.de / Michael Schnell

        Inhalt

        Auf der Internetseite können Schülerinnen und Schüler Bilder suchen und lernen, wie man sie benutzen darf. Alle Bilder dürfen kostenlos heruntergeladen und verändert werden.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        verschiedene Fächer

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Bildbearbeitungssoftware; verschiedene Fächer und variabler Zeitumfang

        Link

        zum Material

        Tierlexikon
        Herausgeber/Autor

        tierchenwelt.de

        Inhalt

        Auf der Internetseite können Schülerinnen und Schüler Informationen zu verschiedensten Tieren suchen, finden und auswerten.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        verschiedene Fächer

        Hinweise

        PC, Internetzugang, ggf. Textverabeitungssoftware etc., variabler Zeitumfang

        Link

        zum Material

        En Navidad: villancicos
        Herausgeber/ Autor

        Petra Lipsmeier; www.lehrer-online.de

        Inhalt

        Die Lernenden festigen im Rahmen dieser Unterrichtseinheit ihr Hörverstehen, indem sie zunächst mit einem klassischen villancico und später mit dem Lied "En Navidad" von Rosana die üblichen Phasen (pre-, while-, post-listening) durchlaufen und dabei kreative Produkte zu den Liedern erstellen.

        Hinweise

        Spanisch; ab dem zweiten Lernjahr; 8-12 Std.; Computer mit Internetzugang, Audio-Software (zum Beispiel das kostenlose Audacity)

        Links

        zum Material

        Bibliotheks- und Internetrecherche
        Herausgeber/Autor

        zib Unna

        Inhalt

        Arbeitsblätter zur Recherche in der Bibliothek oder für ein Referat im Internet. Das Material enthält auch Arbeitsblätter für höhere Schulstufen

        Hinweise

        Zeitaufwand: variabel; Material: Für die Recherche in der Bibliothek ist lediglich ein Bibliotheksbesuch nötig, bei der Internetrecherche braucht man mehrere internetfähige Computer

        Link

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Schulfachnavigator mit thematischen Links
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Als Ausgangspunkt für eine Recherche bietet der Schulfach-navigator Links und Ressourcen für die Jahrgänge 3-6 nach Schulfächern geordnet.

        Link

        zum Material

        Tipps zum Recherchieren mit Wikipedia
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Portal wird in Kooperation von klicksafe und Wikimedia Deutschland e.V. angeboten. Es bietet einerseits Informationen über Wikipedia, andererseits Praxisbeispiele zur Förderung der Informationskompetenz von Schülerinnen und Schülern.

        Link

        zum Material

        Rechtliche Informationen für Lehrer bei iRights
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de/iRights

        Inhalt

        Die Seite hält ständig aktualisiert Informationen zu verschiedenen rechtlichen Fragen bereit.

        Link

        zum Material

        Suchmaschinen für Kinder
        Inhalt

        Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 können zwar auch an das Suchen mit Suchmaschinen für Erwachsene herangeführt werden, dennoch ist dies nicht ohne Vo-raussetzungen möglich. Als Alternative bieten sich Suchmaschinen für Kinder an, mit denen Inhalte der Zielgruppe entsprechend gesucht werden können.

        Link

        Blinde Kuh: zum Material

        Frag Finn: zum Material

        Helles Köpfchen: zum Material

        Webquests
        Inhalt

        Webquests stellen eine Möglichkeit dar, Schülerinnen und Schüler unter Anleitung an das Recherchieren im Internet heranzuführen. Insbesondere die Datenbank der pädagogischen Hochschule Zürich und der Universität Linz stellt einen einfachen ersten Einstieg bereit, weil hier bereits angelegte Webquests genutzt werden können.

        Link

        Webquests in Hausaufgaben: zum Material

        Webquest zum Thema Pinguine: zum Material

        Webquest Datenbank (Pädagogische Hochschule Zürich/Universität Linz): zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler vergleichen und bewerten Informationsquellen, erkennen unterschiedliche Sichtweisen bei der Darstellung eines Sachverhalts.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge/Gy/RS):

        Lesen - Umgang mit Texten und Medien: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler entnehmen Sachtexten (auch Bildern und diskontinuierlichen Texten) Informationen und nutzen sie für die Klärung von Sachverhalten (Ge S. 33, Gy S. 37, RS S. 32).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können zentrale Anliegen einer Website (Intention: Kommunikation, Information, Werbung) einordnen und bewerten. Sie können angeleitet die Qualität von Informationen aus verschiedenen Quellen identifizieren (z. B. Fiktionalität, Seriosität; durch Verlinkung entstehende Änderungen der Informationsqualität) (S. 22).

        Erdkunde (Gy):

        Urteilskompetenz:

        Schüler unterscheiden zwischen Pro- und Kontra-Argumenten zu verschiedenen, kontrovers diskutierten Sachverhalten [und] vertreten eigene bzw. fremde Positionen argumentativ schlüssig (S. 25).

        Erdkunde (RS):

        Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler bewerten die mediale Darstellung einfacher geographischer Sachverhalte

        hinsichtlich ihrer Aussagekraft und Wirkung (S. 19).

        Geschichte (Gy/ RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler unterscheiden zwischen Textquelle (Text aus einer Zeit), Sekundärliteratur bzw. Sachtext (Text über eine Zeit) und Bildquellen, sie vergleichen Informationen aus Sach- und Quellentexten und stellen Verbindungen zwischen ihnen her (Gy S. 25, RS S. 18).

        Gesellschaftslehre (Geschichte/Politik) (HS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können Textquellen von Sachtexten unterscheiden und elementare Schritte der Quellenauswertung(u. a. Verfasser, Ort und Zeit, Adressat, Anlass) anwenden (S. 44).

        Gesellschaftslehre (Ge):

        Methodenkompetenz: Verfahren der Aufbereitung, Strukturierung, Analyse und Interpretation:

        Die Schülerinnen und Schüler unterscheiden zwischen Textquelle (Text aus einer Zeit) und Sekundärliteratur bzw. Sachtext (Text über eine Zeit) (S. 92).

      • Materialien

        Informieren und Recherchieren
        Herausgeber/Autor

        Stiftung Medienpädagogik Bayern

        Inhalt

        Materialien zur Umsetzung einer Unterrichtseinheit in der Klassenstufe 6 und 7 mit Ablaufplan, didaktischen Hinweisen, Aufgabenstellungen, Kopiervorlagen und Hintergrundinformationen zur Vorbereitung einer Doppelstunde.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Wegen der klaren Modularisierung kann die Einheit als Lehrgang insgesamt angeboten werden. Anbindungen sind aber an verschiedene Fächer wie Deutsch, Naturwissenschaften, Religion/Ethik usw. möglich.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Beamer; Zeitbedarf: variabel, ca. eine Doppelstunde

        Link

        zum Material

        Klicksafe Baustein 2: Suchen im Internet
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Modul bietet verschiedene Arbeitsblätter zum Thema.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Materialien sind nach Jahrgängen unterschieden. Die Module sind in verschiedenen Fächern sowie im fachübergreifenden Unterricht einsetzbar.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf: unterschiedlich, je nach Material

        Link

        zum Material

        Römer in Berlin: Webseiten faken
        Herausgeber/Autor

        netzspannung.org

        Inhalt

        In einer Projektwoche gestalten die Schülerinnen und Schüler eine Website, die bewusst gefälschte Informationen über die Hinterlassenschaften von Römern in ihrer Heimatstadt enthält. Dabei lernen sie, wie leicht Informationen im Internet gefälscht werden können und entwickeln darüber hinaus Kompetenzen im Umgang mit Digitalkameras und gängiger Software

        Hinweise

        Zeitaufwand: eine Projektwoche, ggf. auch nur 2-3 Projekttage; Material: mehrere Computer und Digitalkameras; Programm Dreamweawer zur Websiteerstellung

        Link

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Bildungspartner bei der Medienberatung NRW
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW

        Inhalt

        Die Webseiten bieten Angebote zur Kooperation mit kommunalen Bildungspartnern. Neben Bibliotheken bieten sich auch Museen oder Archive als Lernorte an, die das schulische Lernen ergänzen können. Sie halten als Bildungspartner generell ein vielfältiges Angebot bereit. Auf Nachfrage können individuelle Bildungspartnerschaften vor Ort vermittelt werden.

        Link

        Bildungspartner Archiv: zum Material

        Bildungspartner Museum: zum Material

        Physik und Astronomie mit multiverso

        Herausgeber

        Multiverso GbR; Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien; Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend

        Inhalt

        Multiverso ist ein Lernspiel, in welchem die Kinder in einer sicheren Umgebung spielen und dabei lernen können. Es richtet sich an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und greift ihre Neugierde für naturwissenschaftliche Phänomene auf. Der Zugang erfolgt spielerisch und ist in kleine Missionen unterteilt, denen Kinder nachgehen können. Das Spiel beginnt in dem geheimnisvollen Labor der Professorin Multiversa Zweistein; hier hat das Kind die Möglichkeit sich Wissen über die physikalischen Gesetze der Erde anzueignen und auf Entdeckungsreise in unserem Sonnensystem gehen.

        Bemerkung

        Multiverso ist Mitglied des Netzwerkes für Kinder. Es ist auf der Whitelist der Kindersuchmaschine fragFINN.de gelistet, denn die Sicherheit Ihres Kindes hat für uns oberste Priorität.

        Link

        zur Seite

        zur Elterninformation

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler erläutern typische Merkmale verschiedener journalistischer Darstellungsformen (z. B. von Nachricht und Kommentar).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge/Gy/ RS):

        Lesen - Umgang mit Texten und Medien: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler unterscheiden grundlegende Formen von Sachtexten (Bericht, Beschreibung) in ihrer Struktur, Zielsetzung und Wirkung (Ge S. 34, Gy S. 37, RS S. 33).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Texte: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können einfache kontinuierliche und diskontinuierliche Sachtexte unterscheiden und deren Inhalte und strukturelle Merkmale erläutern sowie sie für die Klärung von Sachverhalten auswerten (S. 20).

      • Materialien

        Journalistische Textsorten
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online: Dr. Stefanie Schäfers, G.V. Meinert

        Inhalt

        Journalistische Textsorten werden im Deutschunterricht ab der Erprobungsstufe als Sachtexte analysiert. Schülerinnen und Schüler produzieren sie jedoch auch mit großer Motivation gern selbst.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Journalistische Textformen sind vor allem Gegenstand in den sprachlichen Fächern mit besonderem Schwerpunkt im Fach Deutsch.

        Hinweise

        PCs, Internetzugang, Textverarbeitungsprogramm; Zeitbedarf mindestens 6 Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Berichte schreiben (Klasse 6)
        Herausgeber/Autor

        Verschiedene Autoren auf digitale-schule-bayern.de

        Inhalt

        Die Datenbank bietet eine große Vielfalt an Unterrichtseinheiten für die Klassen 5 und 6.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Inhalte beziehen sich primär auf das Fach Deutsch.

        Link

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Nachrichtensendungen für Kinder
        Inhalt

        Journalistische Textformen beziehen sich nicht nur auf Printmedien, sondern auch auf Radio- oder Fernsehsendungen und in steigendem Maße auf das Internet.

        Link

        KiRaKa: zum Material

        BR-online: zum Material

        Logo/Tivi: zum Material

        Kindernetz: zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler erkennen, beschreiben und beurteilen Strategien in medialen Produktionen (z. B. bei Werbung).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge/Gy/RS):

        Lesen - Umgang mit Texten und Medien: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen Inhalte und Wirkungsweisen medial vermittelter jugendspezifischer Texte. (z. B. Fernsehserien, Hörspiele; Informations- und Unterhaltungsfunktion unterscheiden; die Handlungsführung und Figuren einer altersgemäßen Fernsehserie untersuchen; einfache Mittel der Gestaltung kennen) Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit (Ge S. 34, Gy S. 39, RS S: 33).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können in Ansätzen Strategien in medialen Produktionen identifizieren und beurteilen (S. 22).

        Gesellschaftslehre (Politik) (Ge):

        Inhaltsfeld 5: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben in Ansätzen die Manipulations-möglichkeiten durch Medien (S. 122).

        Gesellschaftslehre (Geschichte/Politik) (HS):

        Inhaltsfeld 1: Identität und Lebensgestaltung: Urteilskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler können unterschiedliche Motive, Bedürfnisse und Interessen verschiedener Gruppen und Individuen im persönlichen Umfeld beurteilen (S. 45).

      • Materialien

        Werbung im Internet
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Ein Film leitet in den Themenbereich „Werbung und Einkaufen im Internet“ ein.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in verschiedenen Fächern sinnvoll zum eigenständigen Erarbeiten eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf variabel

        Link

        zum Material

        Lernspiel: "Mach 'ne Limo"
        Herausgeber/Autor

        Planet-schule.de

        Inhalt

        Schülerinnen und Schüler gestalten eine eigene Limonaden-Werbekampagne in aufeinander folgenden Schritten.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material eignet sich insbesondere für Deutsch und Darstellen und Gestalten/Kunst.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf variabel, das Programm selbst ist kurz

        Link

        zum Material

        Suchspiel: "Wo überall ist Werbung?"
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Ein Spiel soll dazu anregen, genau auf mögliche Werbung zu achten.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in verschiedenen Fächern sinnvoll zum eigenständigen Erarbeiten eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Lautspreche oder Kopfhörer; Zeitbedarf: kurze Spielzeit

        Link

        zum Material

        Woraus besteht Werbung?
        Herausgeber/Autor

        Mediasmart.de

        Inhalt

        Verschiedene „Zutaten“ von Werbung werden vorgestellt und erläutert.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Schülerinnen und Schüler können mithilfe der Seite Werbung in verschiedenen Fächern analysieren.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf: variabel

        Link

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Was ist an einem Werbefoto echt?
        Herausgeber/Autor

        Clixmix.de

        Inhalt

        Ein Film stellt die Thematik anschaulich dar. Eine elfjährige Schülerin dient dabei als Identifikationsfigur.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Der Film kann zur Problematisierung des „Realitätsgehaltes“ von Werbung z. B. in Gesellschaftslehre/Politik und Wirtschaft dienen.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf ca. 6-minütiger Film

        Link

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Kommunizieren und Kooperieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler verwenden E-Mail, Chat und Handy zur Kommunikation und beschreiben Vor- und Nachteile der Kommunikationsformen.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge/Gy/RS):

        Reflexion über Sprache: Sprache als Mittel der Verständigung:

        Die Schülerinnen und Schüler erkennen die Abhängigkeit der Verständigung von der Situation (mündlicher oder schriftlicher Sprachgebrauch, private oder öffentliche Kommunikation) und der Rolle der Sprecherinnen und Sprecher (Ge S. 39; Gy S. 46; RS S. 38).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Texte: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können einfache Texte nach Muster abhängig von Nutzung, Adressaten und Medium erstellen und überarbeiten (z. B. Brief, Postkarte, Chatbeitrag, innerer Monolog, Erzähltext) (S. 20).

        Englisch (Ge/Gy/HS/RS):

        Schreiben:

        Die Schülerinnen und Schüler können kurze persönliche Alltagstexte ( u. a. Einladungen, Postkarten, Briefe, E-Mails, SMS) schreiben und Sachverhalte aus dem eigenen Erfahrungshorizont (u. a. Familie, Freunde, Schule, Tiere) beschreiben (Ge S. 23, Gy S. 24, HS S. 17, RS S. 23).

      • Materialien

        Mailkontakt über Travel-Buddy
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online: Ilona Gabriel

        Inhalt

        Das Kuscheltier wird von der Klasse ausgewählt und mit Briefen und Berichten über die Schule und die Heimatstadt der Schülerinnen und Schüler an andere Schulen im englischsprachigen Ausland geschickt.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Der Travel-Buddy lässt sich beim Austausch mit Partnerschulen gut als Gesprächsanlass einsetzen.

        Hinweise

        PC, Internetanschluss, Arbeitsblätter; Zeitbedarf: unterrichtsbegleitend

        Link

        zum Material

        Klicksafe: Kommunikation und Spiele im Internet
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Modul bietet verschiedene Arbeitsblätter zum Thema. Es beinhaltet Unterkapitel zu den Themen „Chatten“, „ICQ, Skypen und Co.“ sowie „Handy und Internet“.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Module sind in verschiedenen Fächern sowie im fachübergreifenden Unterricht einsetzbar.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf: unterschiedlich, je nach Material

        Link

        zum Material

        Teach today: Gefahren beim Chatten
        Herausgeber/Autor

        Teach today (YouTube)

        Inhalt

        Die Initiative beschäftigt sich mit dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht. Der Film zeigt altersgerecht einen Problemfall (Chatten mit Unbekannten), der zum Diskutieren anregen kann.

        Link

        zum Material

        Chatten ohne Risiko
        Herausgeber/Autor

        jugendschutz.net

        Inhalt

        In einer Doppelstunde werden die Schülerinnen und Schüler für Gefahren beim Chatten sensibilisiert und lernen Sicherheitsregeln zum Verhalten im Internet kennen

        Hinweise

        Zeitaufwand: 90 Minuten; Material: Computer mit Internetanschluss und Beamer für die Lehrimpulse

        Link

        zur Website

        Handy – nicht alles, was geht, geht
        Herausgeber/Autor

        Moritz Becker / NLM

        Inhalt

        Anhand einer produktionsorientiert angelegten Auseinandersetzung mit Fallbeispielen sollen die Schüler/innen Recht und Unrecht und dabei vor allem den korrekten Umgang mit der Handykamera und Bluetooth erkennen

        Hinweise

        Zeitaufwand: 2-3 Unterrichtsstunden; Material: Kopien, OHP

        Link

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Unterrichtskonzepte: Reflexion über Sprache
        Herausgeber/Autor

        Technische Universität Dortmund und Universität Duisburg/Essen

        Inhalt

        Seit dem Wintersemester 2007/2008 sammeln Studierende der beiden Universitäten in einem Wiki Materialien und Informationen zum Thema „Internetbasierte Kommunikation im Deutschunterricht“.

        Link

        zum Material

        Vernetzung

        eTwinning
        Inhalt

        eTwinning fördert virtuelle Schulpartnerschaften in Europa. „e“ steht für „elektronisch“ und „Twinning“ für „Partnerschaft“. Über die eTwinning-Plattform können Schulen einfach und unbürokratisch ein europäisches Austauschprojekt starten. eTwinning gehört zu Erasmus+, dem EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Auf der Webseite werden erfolgreiche Projekte vorgestellt.

        Link

        zum Material

        eTwinning: Projekt-Kits
        Inhalt

        „In den eTwinning Kits finden Lehrkräfte Ideen zur Durchführung und Umsetzung eines europäischen, gemeinschaftlichen Projekts. Jedes Kit beschäftigt sich mit einem bestimmten Thema und bietet Informationen über die Zielgruppe, die pädagogischen Ziele und den Nutzen der Aktivitäten. Die Kits können sofort umgesetzt oder an die eigenen Anforderungen angepasst werden.“

        Link

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler gehen verantwortungsbewusst mit Meinungsäußerungen und privaten Daten im Netz um (Datenschutz und Persönlichkeitsrechte).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können Internet-Kommunikation als potentiell öffentliche Kommunikation (Zugriff, Verfügbarkeit, Aufhebung von Privatheit, Langfristigkeit) identifizieren und daraus resultierende grundlegende Konsequenzen für sich einschätzen (S. 22).

        Politik/Wirtschaft (Gy):

        Inhaltsfeld 6: Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft:

        Schwerpunkt: Medien als Informations- und Kommunikationsmittel (S. 27).

        Politik (RS):

        Methodenkompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler arbeiten zielgerichtet aus unterschiedlichen – auch digitalen – Medien gesellschaftliche, politische und ökonomische Sachverhalte heraus und untersuchen diese (S. 17).

      • Materialien

        Online-Modul zu Social Media
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Ein Film leitet in den Themenbereich „Soziale Netzwerke – Treffpunkt im Internet“ ein. Auf mehreren Unterseiten werden in interaktiver Form die Themen „von Gemeinschaften und Netzwerken“, „Wie wirst du Mitglied in einem Netzwerk?“, „Das Netzwerk ist ein toller Treffpunkt, aber Vorsicht!“, „Geheime Einstellungen - streng privat!“, „Fotos, Rechte und das Internet“ und „Mobbern die kalte Schulter zeigen“ behandelt.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in verschiedenen Fächern sinnvoll zum eigenständigen Erarbeiten eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf variabel

        Link

        zum Material

        Social Communities
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Modul bietet reichhaltige Hintergrundinformationen und verschiedene Arbeitsblätter zum Thema.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Materialien sind auf die Klasse 7 ausgerichtet, können aber auch früher genutzt werden.

        Link

        zum Material

        Datenschutz und Persönlichkeitsrechte
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Modul bietet reichhaltige Hintergrundinformationen und verschiedene Arbeitsblätter zum Thema.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Materialien sind auf die Klasse 7 ausgerichtet, können aber auch früher genutzt werden.

        Link

        zum Material

        Persönliche Daten im Internet
        Autor/Herausgeber

        Niedersächsische Landesmedienanstalt; Autoren Ralf Willius, Kathrin Beckhuis; lehrer-online.de

        Inhalt

        Menschen geben häufig bereitwillig oder unbewusst sehr persönliche Daten im Internet preis. Bei Jugendlichen findet dies in erster Linie in den sozialen Netzwerken statt. In dieser Unterrichtseinheit setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Umgang mit privaten Informationen auseinander.

        Hinweise

        Politik, Deutsch; Sek I; ca. eine Doppelstunde

        Link

        zum Material

        Ich im Netz
        Herausgeber/Autor

        Stiftung Medienpädagogik Bayern

        Inhalt

        Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten Aufbau und Funktionen von sozialen Netzwerken und reflektieren anhand einer Checkliste den Umgang mit persönlichen Daten. In einem Rollenspiel diskutieren sie über die Grenzen von "privat" und "öffentlich". Anhand eines Frage-Antwort-Bogens erarbeiten sie schließlich wesentliche Aspekte des Urheberrechts und des Rechts am eigenen Bild.

        Hinweise

        Zeitaufwand: eine Doppelstunde; Material: Computer mit Internetanschluss und Beamer für Lehrvortrag

        Link

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Klicksafe Zusatzmaterial zu Facebook
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Die Materialien bieten Anleitungen zur Durchführung von Einstellungsänderungen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Materialien sind nicht primär als Unterrichtseinheiten konzipiert, sondern bieten einen Leitfaden, der Einstellungs-optionen aufzeigt.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Ausdruck; Zeitbedarf: variabel

        Link

        Facebook für Minderjährige: Zum Material

        Umgang mit Freundeslisten: Zum Material

        Umgang mit der Chronik: Zum Material

        Medienscouts – Lernen durch Lehren
        Herausgeber/Autor

        Medienscouts NRW

        Inhalt

        Die Initiative hat das Ziel, Schülerinnen und Schülern zu Medienscouts fortzubilden, die ihrereseits junge Schülerinnen und Schüler im Mediengebrauch anleiten können (Peer-Education). Auf der Webseite ist das Projekt beschrieben und die Materialien, die für die Ausbildung genutzt werden können, stehen zum Download bereit.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        projektorientiert

        Link

        zum Material

        „Klicksafe-spots“
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Die Spots veranschaulichen, welche Folgen die Freigabe und/oder der Missbrauch von Daten im Internet haben.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Spots sprechen verschiedene Themen an und können v. a. zum Einstieg ins Thema und zur Sensibilisierung dienen.

        Link

        Sammlung mit verschiedenen Spots: Zum Material

        Beispiel: Facebook-Chronik: Zum Material

        Beispiel: Das Internet vergisst nichts: Zum Material

        Flyer zu persönlichen Daten und Missbrauch
        Herausgeber/Autor

        Handysektor

        Inhalt

        Der Flyer zeigt in Comicform verschiedene Reaktionsmöglichkeiten auf Mobbing.

        Link

        zum Material

        „Klicksafe-Flyer“
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Verschiedene Flyer sprechen einerseits Schülerinnen und Schüler, andererseits Eltern an, um über grundlegende Sachverhalte aufzuklären.

        Link

        Jugendliche: Datenschutz: Zum Material

        Jugendliche: Internettipps (Dt., Türk., Russ.): Zum Material

        Eltern: Soziale Netzwerke: Zum Material

        Eltern: Datenschutz (Dt., Türk., Russ., Arab.): Zum Material

        Spielregeln im Internet
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Die Broschüre klärt über grundlegende rechtliche Fragen auf.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Texte richten sich an eine ältere Zielgruppe und können Lehrerinnen und Lehrern zur Information dienen.

        Link

        Teil 1

        Teil 2

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler beschreiben Verhaltensmuster und Folgen von Cybermobbing, kennen Ansprechpartner und Reaktionsmöglichkeiten.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        SchulG 2 V 9:

        Die Schülerinnen und Schüler sollen insbesondere lernen, mit Medien verantwortungsbewusst und sicher umzugehen.

        Gesellschaftslehre (Politik) (Ge/HS); Politik/Wirtschaft (Gy):

        Inhaltsfeld 4 (Ge), 5 (Gy), 1 (HS): Identität und Lebensgestaltung im Wandel der modernen und globalisierten Gesellschaft: Inhaltliche Schwerpunkte:

        Lebensformen von verschiedenen Sozialgruppen in Deutschland; Umgang mit Konflikten im Alltag (Ge S. 121f., Gy S. 27, HS S. 45).

        Politik (RS):

        Inhaltsfeld 1: Sicherung

        und Weiterentwicklung der Demokratie: Inhaltliche Schwerpunkte: Beziehungen zwischen Politik und Lebenswelt: Formen politischer Beteiligung; Rechte und Pflichten von Kindern und Jugendlichen; Konflikte im Alltag (S. 18).

        Gesellschaftslehre/Politik (Ge/HS/RS):

        Handlungskompetenz (hier Wortlaut Ge):

        Die Schülerinnen und Schüler gehen mit Differenzen im schulischen Umfeld angemessen um, d.h. sie suchen in konkreten Konfliktsituationen nach Verständigung bzw. praktikablen Lösungen und praktizieren Formen der Konfliktmediation (Ge KLP S. 119; Gy KLP S. 26; HS KLP S. 45; RS KLP S: 18).

      • Materialien

        Cyber-Mobbing (Film und Quiz)
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Unterschiedliches Material für Lehrer und Eltern leitet in den Themenbereich Cyber-Mobbing ein. Praktische Arbeitsmaterialien ergänzen das Thema

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in verschiedenen Fächern zum eigenständigen Erarbeiten eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf variabel

        Link

        zum Material

        Unterrichtseinheit Cybermobbing
        Herausgeber/Autor

        Jugend-und- Bildung.de/SchülerVZ

        Inhalt

        Das Material skizziert beispielhaft typische Phänomene Sozialer Netzwerke. Es bezieht sich dabei auf SchülerVZ, die Materialien und das methodische Vorgehen sind jedoch auch auf andere soziale Netzwerke anwendbar

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material enthält Anregungen für Rollenspiele, die in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern durchgeführt werden können.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Beamer, Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf variabel, die Arbeitsblätter sind auch einzeln einsetzbar

        Link

        zum Material

        Klicksafe: Cybermobbing
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Modul bietet Hintergrundinformation und verschiedene Arbeitsblätter zum Thema Cybermobbing.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Module sind in verschiedenen Fächern sowie im fachübergreifenden Unterricht einsetzbar. Die Materialien sind auf die Klasse 7 ausgerichtet, können aber auch früher genutzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf unterschiedlich, je nach Material

        Link

        zum Material

        Comic zum Thema Mobbing
        Herausgeber/Autor

        Handysektor.de

        Inhalt

        In einem Comic wird ein Fallbeispiel aufgeworfen; es wird anschließend auf Anlaufstellen für Hilfen und Unterstützung verwiesen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann zur Problematisierung und Information eingesetzt werden.

        Link

        zum Material

        Medienscouts
        Herausgeber/Autor

        Medienscouts NRW

        Inhalt

        Die Initiative hat das Ziel, über Schülerinnen und Schülern zu Medienscouts auszubilden. Diese Medienscouts können junge Schülerinnen und Schüler im Mediengebrauch anleiten (Peer-Education).

        Link

        zum Material

        Let’s fight it together!
        Herausgeber/Autor

        Childnet International/old.digizen.org

        Inhalt

        Der Film wurde in Kooperation mit dem britischen Ministerium für Kinder, Schulen und Familien produziert. Er soll der Sensibilisierung für Schäden dienen, die Cybermobbing anrichten kann.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Der Film ist nur in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln einsetzbar. Aufgrund der eindrücklichen Darstellung ist er aber - trotz der Originalfassung mit UT - in allen Schulformen gut einsetzbar.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf variabel

        Link

        zum Material

        zum Film

        Nina hakt nach
        Herausgeber/Autor

        Teach today

        Inhalt

        Die Online-Reporterin Nina berichtet zum Thema Cybermobbing. Es werden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer interviewt.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf variabel

        Link

        zum Film

        Hilfreiche Links

        Informationsflyer für Schülerinnen und Schüler
        Herausgeber/Autor

        Servicebüro Jugendinformation

        Link

        zum Material

        Informationen der Polizei zu Cybermobbing
        Herausgeber/Autor

        Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

        Link

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler nutzen altersgemäße Medien (z.B. Wiki, Lernplattform) zur Zusammenarbeit bei schulischen Projekten.
      • Bezug zum Lehrplan

        Erdkunde (RS, vgl. Gy) und Gesellschaftslehre (Erdkunde) (Ge, HS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler organisieren ein überschaubares Projekt im schulischen Umfeld (Ge S. 25; HS S. 25; RS S. 19; vgl. Gy S. 25f.).

        Diese Teilkompetenz lässt sich in einer Unterrichtseinheit zudem sinnvoll mit den unter "Kommunizieren und Kooperieren" genannten Teilkompetenzen und Lehrplanbezügen kombinieren.

      • Unterrichtsmaterialien

        Multimediale Kinderstadtpläne
        Herausgeber/Autor

        Mediaculture-Online: Susanne Morlock

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit erkunden Kinder und Jugendliche ihre Umgebung. Sie dokumentieren ausgewählte Inhalte mit traditionellen und mit multimedialen Techniken. In einer Präsentation führen sie die Ergebnisse zusammen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material wurde in engem Bezug zur Stadt Pforzheim erstellt, lässt sich aber gerade in Bezug auf die Veröffentlichung mit einem Webeditor auf eigene Projekte anpassen.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Digitalkameras, Bildbearbeitungsprogramm; Zeitbedarf ca. zehn Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Story Wheel
        Herausgeber/Autor

        Silvia Bucher

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit lernen die SuS auf Englisch eine Geschichte in einer Gruppe zu erzählen, trainieren das Zuhören und Sprechen, lernen mit dem iPad umzugehen, lernen mit der App 'Story Wheel' selbstständig zu arbeiten und machen erste Erfahrungen mit dem Aufnehmen.

        Hinweise

        Englischunterricht ab Klasse 5; mind. ein iPad pro Gruppe (bis fünf Kinder); App 'Story Wheel'

        Links

        zum Material

        Papierflieger
        Herausgeber/Autor

        Doris Di Lazzaro

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit verfassen die SuS selbstständig ein Wanderdiktat, korrigieren das Diktat eines anderen Schülers und erfinden damit gemeinsam eine Geschichte. Sie arbeiten mit der App 'Papierflieger', mit der sie ihre Arbeit zur Korrektur und Weiterarbeit verschicken.

        Hinweise

        Deutsch, ggf. Fremdsprachen; Zeitumfang: 1 Std.; iPads im gemeinsamen Netz; App 'Papierflieger';

        Links

        zum Material

        Shakespeare auf Twitter
        Herausgeber

        Learn to teach; Dr. Bastian Pelka!

        Inhalt

        In verteilten Rollen twittern Schüler unter einem Twitter-Hashtag eine Woche lang Tweets aus der Perspektive ihrer Shakespeare-Rollen.

        Hinweise

        Das Beispiel richtet sich an die Oberstufe, ist aber problemlos auf andere Fremdsprachen oder das Fach Deutsch sowie auf die Sek. I zu übertragen. Die SuS können mit den eigenen Smartphones arbeiten.

        Links

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Lernplattformen – Lernmanagement-Systeme
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW

        Inhalt

        Die Seite informiert über die Potentiale von Lernplattformen und bietet Links zu unterschiedlichen Anbietern. Im drop-down-Menü kann eine Anbieterübersicht aufgerufen werden.

        Link

        zum Material

        Werkzeuge

        MindMeister Mind-Maps
        Herausgeber/Autor

        Mindmeister.com

        Inhalt

        In der kostenlosen Variante bietet das Programm in der einfachsten Version die Möglichkeit, nach Anmeldung gemeinsam an einem Dokument zu arbeiten und Ideen zu visualisieren.

        Hinweise

        PC, Internetzugang

        Link

        zum Material

        Beispiele: Lernplattformen

        Es gibt verschiedene Anbieter von Lernplattformen oder Learning Management Systemen; hier finden Sie (neben weiteren) mögliche Beispiele:

        Herausgeber/Autor

        moodle

        lo-net

        fronter

        Aus der Praxis

        Lesewikis
        Schule

        Bibliothek und Geschwister-Scholl-Realschule Gütersloh

        Inhalt

        Wikis stellen eine Möglichkeit dar, sich vernetzt über Inhalte – hier Lektüreempfehlungen der Schülerinnen und Schüler – auszutauschen. Gleichsam kann die Arbeit mit Kooperationspartnern wie der Bibliothek eingebunden werden, da die Funktionsweise eines Wikis es ermöglicht, an verschiedenen Orten auf die Leseempfehlungen zuzugreifen und sie zu bearbeiten.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Dokumente können einerseits im Einzelunterricht eingesetzt werden, bieten sich andererseits aber auch in Kooperation mit Bibliotheken an.

        Hinweise

        PCs, Internetzugang, ggf. Zugang zu einer Bibliothek; Zeitbedarf: variabel

        Link

        Lesewiki - was ist das? zum Material

        Film: Lesewikis am Beispiel Bibliothek. Zum Material

        Vernetzung

        Lernplattformen an der Schule

        Zum Einstieg in das kooperative Arbeiten am PC kann ein – in die Lernplattform integriertes – Wiki genutzt werden. Wenn an Ihrer Schule (noch) keine Lernplattform eingeführt ist, kann auch ein externes Wiki eingerichtet werden. Hierzu berät Ihr zuständiger Medienberater bzw. Ihre Medienberaterin Ihres regionalen Kompetenzteams Sie gerne.

        Link

        Zu den Kompetenzteams

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Produzieren und Präsentieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler entwickeln einen groben Projektplan für die Erstellung eines Medienproduktes (z. B. Plakat, Bildschirmpräsentation Audio-/ Videobeitrag).
      • Bezug zum Lehrplan

        Darstellen und Gestalten

        (Ge – Handreichungen, online):

        Die Schülerinnen und Schüler können themenbezogene Gestaltungsideen entwerfen und beschreiben und gemeinsam themenbezogene Gestaltungsansätze entwerfen (S. 21).

        Musik (Gy):

        Übergeordnete Kompetenzerwartungen Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler entwerfen unter einer leitenden Idee klangliche Gestaltungen auf der Grundlage von ausgewählten Ordnungssystemen musikalischer Parameter und Formaspekten (S. 18).

        Englisch (Ge, HS, RS):

        Selbstständiges und kooperatives Sprachenlernen:

        Die Schülerinnen und Schüler können kleine Projekte gestalten (Ge S. 27, HS S. 21, RS S. 27).

        Erdkunde (RS, vgl. Gy) und Gesellschaftslehre (Erdkunde) (Ge, HS):

        Handlungskompetenz:

        Die Schülerinnen und Schüler organisieren ein überschaubares Projekt im schulischen Umfeld (Ge S. 25; HS S. 25; RS S. 19; vgl. Gy S. 25f.).

      • Materialien

        eTwinning: Podcasting mit Partnerklassen
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online: Felix G. Lund

        Inhalt

        Die Arbeit mit Podcasts steigert die Motivation nicht nur aufgrund der Einbindung der digitalen Medien in den Unterricht. Die Individualisierung der Unterrichtsinhalte lässt vielmehr jedem Schüler und jeder Schülerin die Möglichkeit, die eigenen Themen - von Mode über Musik bis zur Schule - zu bearbeiten

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Neben dem Fremdsprachenunterricht kann das Vorgehen auch auf andere Fächer übertragen werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Mikrofon, Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf variabel

        Link

        zum Material

        Auditorix: Hörspielprojekte
        Herausgeber/Autor

        Initiatoren und Projektträger sind die Initiative Hören e.V. und die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM).

        Inhalt und beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Interaktive Spiele, Filme, Mini-Features, Interviews mit Hörspielprofis, eine Geräuschesammlung, Geräuschrezepte, Textvorlagen, Arbeitsblätter, eine Schnittsoftware, eine große Auswahl an frei nutzbaren Musikstücken – die AUDITORIX Hörspielwerkstatt und die Projektwebseite www.auditorix.de bieten didaktisch vielseitig einsetzbares Material

        Hinweise

        PC, Mikrofon, Lautsprecher/Kopfhörer

        Link

        Die CD-ROM Auditorix-Hörspielwerkstatt kann kostenlos bei der LfM bestellt werden:Zum Bestellkatalog

        Zur Website:AUDITORIX

        Checkliste für ein Hörspiel:Zum Material

        Drehbuch für ein Hörspiel:Zum Material

        Fertige Skripte: Zum Material

        Film und Schule NRW
        Herausgeber/Autor

        Film+Schule NRW/LWL

        Inhalt

        FILM+SCHULE NRW ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW und des LWL-Medienzentrums für Westfalen. FILM+SCHULE NRW stellt Informationen und Materialien für den Unterricht bereit, u.a. einen USB-Stick zur Filmbildung, Onlinehinweise zu Unterrichtsmaterialien und „Ausgezeichnet!“-Empfehlungen für Spielfilme, die über EDMOND NRW und die Verleihe der Medienzentren verfügbar sind.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Lautsprecher/Kopfhörer

        Links

        Film+Schule NRW

        Filmbildungsbox

        Vorlage für ein Storyboard

        Vorlage für ein Drehbuch

        Multimedialer Kinderstadtplan
        Herausgeber/Autor

        Mediaculture-Online: Susanne Morlock

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit erkunden Kinder und Jugendliche ihre Umgebung. Sie dokumentieren ausgewählte Inhalte mit traditionellen und mit multimedialen Techniken. In einer Präsentation führen sie die Ergebnisse zusammen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material wurde in engem Bezug zur Stadt Pforzheim erstellt, lässt sich aber mit einem Webeditor oder mit einer Lernplattform auf eigene Projekte anpassen.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Digitalkameras, Bildbearbeitungsprogramm; Zeitbedarf ca. zehn Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Werkzeuge

        Trickfilme: Trickboxx
        Inhalt

        Die Trickboxx ist eine aufstellbare Anlage, um digitale Stop-Motion-Filme zu produzieren. Grundlegende Informationen bieten die Webseiten des KiKa von ARD/ZDF sowie der Filmothek der Jugend (bzw. des Trickfilm-Festival NRW).

        Hinweise

        PC, ggf. Internetzugang, Digitalkamera, Bearbeitungssoftware, fest installierte Mini-Bühne/Set mit Beleuchtung; Zeitbedarf: variabel

        Link

        Trickboxx an Schulen

        Ausleihstationen

        Trickboxx Aufbauplan

        Beispielfilme Trickboxx

        Trickboxx aus Pappe bauen

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler diskutieren die Wirkung unterschiedlicher Gestaltungselemente (z. B. Farbe, Schrift, Bilder, Grafik, Musik, Kameraeinstellung etc.).
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Kunst (Gy):

        Übergeordnete Kompetenzerwartungen: Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler gestalten Bilder mittels grundlegender Verfahren in elementaren Verwendungs- und Bedeutungszusammen-hängen; sie gestalten Bilder auf der Grundlage elementarer Kenntnisse über materialbezogene, farbbezogene und formbezogene Wirkungszusammenhänge (S. 17).

        Darstellen und Gestalten

        (Ge – Handreichungen, online):

        Die Schülerinnen und Schüler können unter Anleitung in Gruppen die Präsentation eigener Gestaltungen planen und realisieren (S. 21).

        Musik (Gy):

        Konkretisierte Kompetenzerwartungen: Verwendungen von Musik: Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler entwerfen und realisieren klangliche Gestaltungen unter bestimmten Wirkungsabsichten (S. 21).

      • Materialien

        Wirkung von Farben in Portraits
        Herausgeber/Autor

        Kunstlinks.de: Anja Wuttke

        Inhalt

        Eine ausführliche Unterrichtsplanung stellt dar, wie im Rahmen von Portraitdarstellungen die Wirkung von Farben unter Berücksichtigung des Beispiels Andy Warhol untersucht werden kann.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann im Kunstunterricht eingesetzt werden.

        Hinweise

        Malfarben, ggf. Siebdruck, ggf. Beamer; Zeitbedarf variabel, ggf. mehrere Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Werbekampagne: Mach 'ne Limo
        Herausgeber/Autor

        Planet-schule.de

        Inhalt

        Schülerinnen und Schüler gestalten eine eigene Limonaden-Werbekampagne.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material eignet sich insbesondere für Deutsch und Darstellen und Gestalten/Kunst, kann aber auch in anderen Fächern wie z.B. in Gesellschaftslehre/Politik und Wirtschaft genutzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf variabel, das Programm selbst ist kurz

        Link

        zum Material

        Tongestaltung im Film (dok‘ mal)
        Herausgeber/Autor

        SWR/WDR (planet-schule.de)

        Inhalt

        Grundlagen der Filmtechnik werden verständlich erklärt. Die Reihe „Dok‘ mal“ richtet sich insgesamt an ältere Schülerinnen und Schüler. Das verlinkte Arbeitsblatt kann jedoch auch in jüngeren Jahrgängen Anwendung finden.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in den Fächern Musik, Kunst, Deutsch oder fächerübergreifend eingesetzt werden.

        Hinweise

        Arbeitsblätter; Zeitbedarf: variabel, ggf. mehrere Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Farbgestaltung und Druckgrafiken interaktiv
        Herausgeber/Autor

        mmassist.ibach.at/Christian Wirth

        Inhalt

        In insgesamt vier interaktiven Tutorials erarbeiten die Schülerinnen und Schüler selbstständig und handelnd Grundlagen zu den Themenbereichen Farben und Druckgrafiken am PC.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Kunst; die Materialien können zur Vertiefung und Erarbeitung dienen und auch bestehende Unterrichtsreihen unterstützen.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf: variabel

        Link

        Farbe Teil 1

        Farbe Teil 2

        Druckgrafik Teil 1

        Druckgrafik Teil 2

        Karten und Perspektiven unterscheiden
        Herausgeber/Autor

        Ellen Burri

        Inhalt

        In der Unterrichtseinheit vergleichen die SuS die Bilder aus der Vogel- und Normalperspektive miteinander, halten mit der Kamera Lerninhalte fest und präsentieren diese.

        Hinweise

        verschiedene Fächer, z.B. Erdkunde oder Kunst, Zeitaufwand: 1-2 Std.; mind. ein iPad für zwei SuS; App 'Keynote' - es kann jedoch auch mit dem Smartphone/Digitalkamera und dem PC und einem anderen Präsentationsprogramm gearbeitet werden

        Links

        zum Material

        Hilfreiche Links

        EDMOND NRW
        Herausgeber/Autor

        Diverse Autoren, Distribution über die Medienzentren Nordrhein-Westfalen

        Inhalt

        Audiovisuelle Bildungsmedien on demand. Über eine Datenbank können die Medien gesucht werden. Eine Registrierung über das kommunale Medienzentrum ist notwendig.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Registrierung

        Link

        EDMOND NRW

        Beispielfilme Trickboxx
        Herausgeber/Autor

        Trickboxx-festival.de

        Inhalt

        Die Webseite bietet einen Überblick über Trickfilme, die mit der Trickboxx entstanden sind.

        Hinweise

        PC, Internetzugang

        Link

        zur Webseite

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler erstellen unter Anleitung ein Medienprodukt.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können angeleitet medial gestützte Präsentationen erarbeiten (z. B. Plakat, Tafelbild) (S. 22).

        Musik (Gy):

        Übergeordnete Kompetenzerwartungen Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler realisieren einfache vokale und instrumentale Kompositionen und eigene klangliche Gestaltungen auch unter Verwendung digitaler Werkzeuge und Medien (S. 18).

        Englisch (Ge, HS, RS):

        Selbstständiges und kooperatives Sprachenlernen:

        Die Schülerinnen und Schüler können kleine Projekte gestalten (Ge S. 27, HS S. 21, RS S. 27).

        Mathematik (HS):

        Kommunizieren:

        Die Schülerinnen und Schüler sollen angemessene Darstellungsformen wie Skizzen, Tabellen, Symbole, Diagramme, Gegenstände oder Handlungen verwenden (S. 19).

      • Materialien

        Kinder-Popsongs selber machen
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online: Arend Schmidt-Landmeier, Christoph Biehl

        Inhalt

        "Für 10- bis 12-Jährige gibt es keine Kinderlieder mehr, die SchülerInnen hören meist Popmusik, die für ältere Teenies gedacht ist. In dieser Unterrichtseinheit erstellen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 einen Popsong mithilfe der Notations-Software Cubasis Go! Sie schreiben die Texte selbst, erarbeiten den Rhythmus und nehmen ihr eigenes Lied auf."

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann im Musikunterricht eingesetzt werden.

        Hinweise

        Tonstudio oder entsprechende Ausstattung, Sequencer Software, MIDI-Keyboards; Zeitbedarf: sechs bis acht Doppelstunden

        Link

        zum Material

        Einen Comicfilm erstellen
        Herausgeber/Autor

        Claudia Peter

        Inhalt

        In der Unterrichtseinheit wird im Französischunterricht mit dem iPad ein Comic zu einer selbst ausgedachten Geschichte produziert. Die verwendete App 'toontastic' ist auf englisch.

        Hinweise

        alle Fremdsprachen; Zeitbedarf: 2-5 Std.; mind. ein iPad für zwei SuS; App 'toontastic free'

        Links

        zum Material

        Ein Video aus einem Glückskeks
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online: Katja Willeke

        Inhalt

        Diese Unterrichtseinheit hat zwei Ziele: Zum einen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeit eine kurze Geschichte auf Englisch. Basis hierfür ist die ‚Prophezeiung‘ des Zettels aus einem Glückskeks. Zum anderen bietet sich in der Unterrichtseinheit die Gelegenheit, mit einem Online-Tool zu arbeiten, mit dem geschriebenes Englisch in Sprache umgesetzt wird.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann im Englischunterricht eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf: ca. zwei bis vier Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Einen eigenen (Fußball-) Song schreiben
        Herausgeber/Autor

        Lehrer Online: Michael Fromm

        Inhalt

        Offene Formen bereichern den Musikunterricht, denn sie bieten die Gelegenheit, in heterogenen Gruppen auf höchst differenzierte Weise zu arbeiten. Die Fußball-Weltmeisterschaft bietet Ihren Schülerinnen und Schülern einen schönen Anlass, einen eigenen Song zu schreiben.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann im Musikunterricht eingesetzt werden.

        Hinweise

        Instrumente, ggf. PC und Internetzugang; Zeitbedarf: ein bis zwei Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Produktion eines Trickfilmclips
        Herausgeber/Autor

        Claudia Ferda / Initiative Medienpass NRW

        Inhalt

        Diese Anleitung beschreibt, wie und in welchen Bereichen die Erstellung eines Trickfilms über verschiedene Jahrgangsstufen hinweg sinnvoll erfolgen kann.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Kunst, Darstellen und Gestalten, Deutsch, weitere Fächer

        Hinweise

        PC, Digitalkameras, Bearbeitungssoftware, Trickfilmbühne; Zeitbedarf: mehrere Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Juki - Filmclips erstellen
        Herausgeber/Autor

        www.juki.de

        Inhalt

        Hier können kleine Filme erstellt und - nach Anmeldung - auch gespeichert werden.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Kunst, Darstellen und Gestalten, Deutsch, weitere Fächer

        Hinweise

        PC, Internetanschluss; Zeitbedarf: mehrere Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Kinderreporter
        Herausgeber/Autor

        sowieso.de

        Inhalt

        Die Online-Kinderzeitung bietet die Möglichkeit, dass Schülerinnen und Schüler selbst Artikel erstellen und veröffentlichen können. Nähere Infos zu Anmeldung usw. stehen auf der Seite.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Kunst, Darstellen und Gestalten, Deutsch, weitere Fächer

        Hinweise

        PC, Internetanschluss, Textverarbeitungsprogramm; Zeitbedarf: variabel

        Link

        zum Material

        (Zeichen-) Trickfilme und Software
        Herausgeber/Autor

        trickino.de

        Inhalt

        Auf der Seite können die Schülerinnen und Schüler mithilfe einer bereitgestellten Software (Zeichen-) Trickfilme erstellen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Kunst, Darstellen und Gestalten, Deutsch, weitere Fächer

        Hinweise

        PC, Internetanschluss, ggf. Kopfhörer; Zeitbedarf: variabel

        Link

        zum Material

        Selbstpräsentation mit dem iPad
        Herausgeber/Autor

        Martin Küng

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit stellen sich die Schüler selber der Klasse vor und nutzen dazu Bilder aus dem Internet, die sie auf dem iPad speichern. Sie lernen die App Keynote kennen und gebrauchen.

        Hinweise

        Klasse 5, Zeitbedarf variabel; mind. ein iPad für zwei SuS; App Keynote; Verbindung zu einem Beamer (ggf. Apple-TV)

        Link

        zum Material

        Stop-Motion-Film zum Zauberlehrling
        Herausgeber/Autor

        EDUmobile

        Inhalt

        Mithilfe der iPad-App „Stop Motion“ erstellen die Schülerinnen und Schüler einen Stop-Motion-Film zur Ballade „Der Zauberlehrling“. Dabei sammeln sie selbst Ideen zur Gestaltung der einzelnen Strophen und entwickeln ein eigenes Storyboard.

        Hinweise

        Zeitaufwand: 3-4 Doppelstunden; Material: Mindestens ein iPad, im Idealfall aber mehrere pro Gruppe, um produktiv arbeiten zu können // Unterrichtsentwurf ist nicht bis ins letzte Detail dargestellt

        Link

        zur Website

        Hilfreiche Links

        Podcasts
        Inhalt

        Podcasts bieten eine Grundlage zur Produktion von Audioprojekten. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei breit gefächert. In allen Unterrichtsfächern können Fachinhalte medial als Audiobeitrag aufbereitet werden und sind insofern einem Referat bzw. einer mündlichen Präsentation ohne visuelle Unterstützung vergleichbar.

        Links

        Linksammlung der Medienberatung NRW

        Podcasting im Unterricht - Lehrer Online

        Podcasts selber produzieren

        Werkzeuge

        Hot Potatoes
        Herausgeber/Autor

        Deutsche Adaption von Rüder Klampfl

        Inhalt

        Hot Potatoes bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, selbst kleine Computer-Programme zu schreiben. Dabei können für alle Fächer Rätsel oder Ähnliches erstellt werden.

        Link

        zur Webseite

        Freeware für Stop-Motion-Filme
        Herausgeber/Autor

        monkeyjam.org

        Inhalt

        Die einfache Software kann nach dem Herunterladen aus Einzelbilderfolgen einfache Trickfilme erstellen.

        Link

        zum Material

        Kooperationspartner

        Filmothek der Jugend
        Inhalt

        Die Filmothek der Jugend stellt einen nichtgewerblichen Film-verleih zur Verfügung und hat sich auf die medienpädagogische Arbeit mit Jugendlichen spezialisiert.

        Link

        zur Webseite

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihr Medienprodukt vor Mitschülerinnen und Mitschülern.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Biologie (RS):

        Inhaltsfeld Tiere und Pflanzen in Lebensräumen (1): Kommunikation:

        Die Schülerinnen und Schüler können bei der Bearbeitung von Aufgaben mit einem Partner und in einer Gruppe Absprachen einhalten und gemeinsame Ergebnisse präsentieren (RS S. 24).

        Darstellen und Gestalten (Ge – Handreichungen, online):

        Die Schülerinnen und Schüler können die kritische Bewertung eigener Gestaltungen und Präsentationen durch Rezipienten als sachlichen Hinweis einordnen; Arbeitsergebnisse angeleitet in Dokumentationen beschreiben (S. 21).

        Deutsch (Ge, Gy, RS):

        Aufgabenschwerpunkt Sprechen:

        Die Schülerinnen und Schüler erzählen eigene Erlebnisse und Erfahrungen sowie Geschichten anschaulich und lebendig, […sie] tragen zu einem begrenzten Sachthema stichwortgestützt Ergebnisse vor und setzen hierbei in einfacher Weise Medien ein (Ge/Gy S. 23f., RS S. 22f.).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können zu Produkten und Präsentationen kriteriengeleitet Stellung nehmen (S. 22).

        Kunst (Gy):

        Übergeordnete Kompetenzerwartungen: Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler beschreiben eigene und fremde Gestaltungen sachangemessen in ihren wesentlichen Merkmalen; sie analysieren eigene und fremde Gestaltungen angeleitet in Bezug auf grundlegende Aspekte (S. 17).

        Musik (Gy):

        Übergeordnete Kompetenzerwartungen Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler präsentieren einfache vokale und instrumentale Kompositionen sowie klangliche Gestaltungen (S. 18).

        Naturwissenschaften (Ge, HS):

        Kompetenzbereich Kommunikation: Beschreiben, präsentieren, begründen:

        Die Schülerinnen und Schüler können naturwissenschaftliche Sachverhalte, Handlungen und Handlungsergebnisse für andere nachvollziehbar beschreiben und begründen (Ge S. 22, HS S. 18).

        Physik (Gy):

        Der Unterricht im Fach Physik in der Sekundarstufe I des Gymnasiums:

        [...] In diesen Zusammenhängen spielt die Nutzung neuer Medien eine wichtige Rolle. Sie werden bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten und der Darstellung und der Simulation fachlicher Sachverhalte ebenso eingesetzt wie bei der Suche nach Informationen, der Präsentation und der Kommunikation von Überlegungen und Ergebnissen (S. 12).

        Mathematik (Ge, Gy, HS, RS):

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen Präsentationsmedien (z.B. Folie, Plakat, Tafel) (Ge S. 19, Gy S. 20, RS S. 19; vgl. HS S. 19 und 27).

      • Materialien

        Elfchen-Gedichte vertonen und präsentieren
        Herausgeber/Autor

        Mediaculture-Online: Frank Herrmann

        Inhalt

        Elfchen sind Gedichte, die, wie der Name besagt, nur aus elf Wörtern bestehen dürfen. Schülerinnen und Schüler sollen sie selbst verfassen und anschließend am PC vertonen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann im Deutschunterricht eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Netzwerkzugang, Lautsprecher/Kopfhörer, Programm zur Audiobearbeitung; Zeitbedarf: ca. sechs bis sieben Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Bewertungsbogen (Präsentationen und Projekte)
        Herausgeber/Autor

        Lehrerfortbildung-bw.de: Friedemann Fegert, Axel Schwertfeger, Carl-Engler Schule Karlsruhe

        Inhalt

        Der Bewertungsbogen stellt ein Beispiel dar, auf welcher Grundlage Schülerpräsentationen bewertet werden können.

        Technische Ausstattung

        Kopiervorlagen

        Link

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Präsentieren (Computer und Unterricht)
        Herausgeber/Autor

        Realschule Ceglingen

        Inhalt

        Der Leitfaden richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 und erläutert Grundlagen der Präsentation im Unterricht (Vortrag, Plakat, Powerpoint, Folie etc.)

        Link

        zum Material

        Aus der Schulpraxis

        Stop-Motion-Kurzanleitung
        Schule

        Realschule Schloss Varenholz, Simone Adams-Weggen

        Inhalt

        Das Material stellt dar, wie Schülerinnen und Schüler eigene kleine Sequenzen mithilfe von Stop-Motion-Technik erzeugen können.

        Link

        Zum Download (PDF, 278 KB)

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

  • Analysieren und Reflektieren
    • Teilkompetenz 1Die Schülerinnen und Schüler beschreiben und diskutieren den Stellenwert von Medien als Statussymbol und hinterfragen die Bedeutung für Gruppenzugehörigkeit.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge, Gy, RS):

        Schreiben: Texte schreiben:

        Die Schülerinnen und Schüler formulieren zu vorgegebenen Situationen eigene Meinungen und begründen sie (Ge S. 29, Gy S. 32, RS S. 27) [Vgl.ähnlich auch im Kompetenzbereich Sprechen].

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Sprache: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können typische Formulierungen des Argumentierens/Appellierens, Erzählens und Informierens unterscheiden und in einfach strukturierten Situationen einsetzen (S. 19).

      • Materialien

        Produktion und Analyse von Werbeanzeigen
        Herausgeber/Autor

        Mediaculture-Online: Rudolf Hollein, Erwin Pretz

        Inhalt

        Das Material ist für eine Klasse 9 konzipiert, das Grundkonzept lässt sich aber auf die Klassen 5/6 übertragen. Die Schülerinnen und Schüler sammeln Werbeanzeigen, die sie formal und inhaltlich analysieren (Bild-, Text- und Produkt-teil/Formel ‚AIDA‘). Beim Erstellen einer eigenen Werbeanzeige in Form einer Collage setzen sie das Gelernte um.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in den Fächern Kunst, Deutsch und ggf. in weiteren Fächern aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Spektrum eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetanschluss, Material für Wandzeitungen; Zeitbedarf ca. sechs Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Aktiv gegen Cyber-Mobbing
        Autor/Herausgeber

        Saferinternet.at; lehrer-online

        Inhalt

        Die Unterrichtsmaterialien von Saferinternet.at informieren Lehrkräfte praxisnah über Cyber-Mobbing und unterstützen konkret bei der Behandlung des Themas in der Schule.

        Hinweise

        Fächerübergreifend; Sekundarstufe I; Zeitraum variabel; Technische Voraussetzungen Computer/Tablet mit Internetzugang, Beamer

        Link

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Handys - Kommentierte Linksammlung
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW

        Inhalt

        Die Seite bietet Informationen und weiterführende Links zu Unterrichtsmaterialien, Broschüren u.a.

        Link

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 2Die Schülerinnen und Schüler kennen Alterskennzeichnungen für Filme und Spiele, diskutieren Auswirkungen übermäßigen Medienkosums und Lösungsmöglichkeiten.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge, Gy, RS):

        Lesen: Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen Inhalte medial vermittelter jugendspezifischer Texte (z.B. altersgemäße Fernsehsendungen; Hörbuch) und beschreiben deren Wirkungen (Ge S. 34, Gy S. 39, RS S. 33).

        Gesellschaftslehre (HS): (Geschichte/Politik)

        Inhaltsfeld 1: Identität und Lebensgestaltung:

        Die Schülerinnen und Schüler können unterschiedliche Motive, Bedürfnisse und Interessen verschiedener Gruppen und Individuen im persönlichen Umfeld beurteilen (S. 45).

        Naturwissenschaften (HS):

        Lebensplanung und Berufsorientierung (Sek. I insgesamt):

        Thema Sinneswahrnehmungen mit Licht und Schall/Informations-übertragung (Mediennutzung, Kino, Audio und Video) (S. 26).

      • Materialien

        Reflexion des eigenen Konsums
        Herausgeber/Autor

        FH Köln/Spielraum

        Inhalt

        Teil I: Spielekonsum und Medienwelten: In dieser Unterrichtsreihe setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem eigenen Medienverhalten auseinander, reflektieren es und benennen Gründe für ihren Konsum.

        Teil II: Medienkonsum und Familie: In dieser Unterrichtsreihe sammeln Schülerinnen und Schüler von Eltern formulierte Sorgen und Argumente gegen einen zu ausgeprägten Medienkonsum.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in den Fächern Deutsch, Gesellschaftswissenschaften oder fachübergreifend eingesetzt werden. Verschiedene Sozialformen sind möglich.

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Flipchart/Tafel; Zeitbedarf: ca. sechs Unterrichtsstunden

        Link

        Material Teil I: Zum Material

        Material Teil II: Zum Material

        Mediennutzung reflektieren, Risiken erkennen.
        Herausgeber/Autor

        Stiftung Medienpädagogik Bayern

        Inhalt

        In dieser Unterrichtseinheit werden Schülerinnen und Schüler für eine selbstbestimmte Mediennutzung sensibilisiert.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Wegen der klaren Modularisierung kann die Einheit als Lehrgang insgesamt angeboten werden.

        Hinweise

        Arbeitsblätter; Zeitbedarf: variabel, ca. eine Doppelstunde

        Link

        zum Material

        Was Kinder über Fernsehen wissen sollten.
        Herausgeber/Autor

        WDR

        Inhalt

        Fernsehen ist nach wie vor auch in digitaler Form das beliebteste Medium bei Kindern.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        variabel

        Link

        zum Material

        Ein Medientagebuch erstellen
        Herausgeber/Autor

        Sicherheit-macht-schule.de

        Inhalt

        Durch ein interaktives Spiel und das Führen eines Medientagebuchs erkunden die Schülerinnen und Schüler die Medienwelt und reflektieren die eigene Mediennutzung.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        variabel

        Hinweise

        PC, Internetzugang, Arbeitsblätter; Zeitbedarf: ca. zwei Unterrichtsstunden als Grundlage

        Link

        zum Material

        Computernutzung und Jugendliche
        Herausgeber/Autor

        Landesakademie zur Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen/Lehrerfortbildung BW.de

        Inhalt

        Die vorliegende Unterrichtsidee soll die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, selbst über Sinn und Wert von Computerspielen zu entscheiden. Darüber hinaus sollen Anreize gegeben werden, den Computer alternativ zum Spielen lustbringend zu nutzen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in den Fächern Gesellschaftswissenschaften, Deutsch, ITG eingesetzt werden.

        Hinweise

        PC, Internetzugang; Zeitbedarf: acht bis zehn Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Fotostory Mediensucht
        Herausgeber/Autor

        FH Köln/Spielraum – Institut zur Förderung der Medienkompetenz

        Inhalt

        Nach einem kurzen Input zum Thema Mediensucht sollen sich die Teilnehmer im Stil einer Fotolovestory eine Geschichte ausdenken und diese anschließend fotografisch umsetzen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann in den Fächern der Gesellschaftswissenschaften eingesetzt werden. Verschiedene Sozialformen sind möglich.

        Hinweise

        PC, Digitalkamera; Zeitbedarf: variabel

        Link

        zum Material

        Klicksafe: Computerspiele
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Material bietet umfangreiche Informationen zum Thema Computerspiele und beinhaltet verschiedene Arbeitsblätter.

        Link

        zum Material

        Talkshow zum Thema Computerspiele
        Herausgeber/Autor

        gameskompakt.de

        Inhalt

        Das eigene Mediennutzungsverhalten und eigene Spielepräferenzen werden thematisiert und reflektiert. Die Schüler diskutieren über die Alterskennzeichnungen von Computerspielen.

        Hinweise

        ggf. PC und Beamer; Zeitbedarf: zwei Unterrichtsstunden

        Link

        zum Material

        Online-Quiz zu PC-Spielen
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        In einem animierten Quiz beantworten die Schülerinnen und Schüler grundlegende Fragen zu Computerspielen.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Spiel ist variabel einsetzbar, z.B. in den Gesellschaftswissenschaften oder fächerübergreifend.

        Hinweise

        PC, Internetanschluss, ggf. Lautsprecher/Kopfhörer; Zeitbedarf: variabel, keine ganze Unterrichtsstunde

        Link

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Klicksafe für die Elternarbeit
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Thema Computerspiele berührt nicht nur die Schule, sondern auch in besonderem Maße die Lebenswelt und damit die Eltern/Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler.

        Link

        Computerspiele. Tipps für Eltern

        Elternabende Computerspiele

        USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle)
        Herausgeber/Autor

        Freiwillige Selbstkontrolle Unterhaltungssoftware GmbH

        Inhalt

        Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle ist eine freiwillige Einrichtung zur Alterskennzeichnung in der Computerspielewirtschaft. Sie ist zuständig zur Prüfung von Computerspielen in Deutschland.

        Link

        Zur Webseite

        Die fünf Kennzeichnungen und ihre Bedeutung

        FAQs

        Gewalt und Altersfreigaben diskutieren
        Herausgeber/Autor

        FH Köln/Spielraum

        Inhalt

        Im Rahmen einer Projektwoche an einer Gemeinschaftshauptschule in Haaren diskutierten die Schülerinnen und Schüler mit Vertreterinnen und Vertretern der FH Köln das Thema Gewalt in PC-Spielen.

        Link

        zum Material

        Spieleratgeber NRW: Basiswissen
        Herausgeber/Autor

        ComputerProjekt Köln e.V.

        Inhalt

        Die Internetseiten bieten grundlegende Informationen sowohl zu Spielen generell als auch zu einzelnen, bestimmten Games.

        Link

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 3Die Schülerinnen und Schüler diskutieren Unterschiede zwischen virtuellen und realen Welten und die Bedeutung von (Helden-) Rollen in Büchern, Fernsehen, digitalen Spielen.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge, Gy, RS):

        Umgang mit Sachtexten und Medien:

        Die Schülerinnen und Schüler erfassen Inhalte und Wirkungsweisen medial vermittelter, jugendspezifischer Texte (Ge S. 34, Gy S. 39, RS S. 33).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Rezeption:

        Die Schülerinnen und Schüler können grundlegende Besonderheiten virtueller Welten (z. B. Fernsehserien, PC-Spiele) einordnen und Bezüge zu Elementen der Wirklichkeit herstellen (S. 21f.).

        Gesellschaftslehre (Ge fächerintegriert):

        Inhaltsfeld 5: Innovationen, neue Technologien und Medien: Inhaltliche Schwerpunkte:

        Erfindung des Buchdrucks und digitale Revolution: Die Schülerinnen und Schüler beschreiben die Bedeutung der digitalen Revolution im Hinblick auf die Verbreitung und Verfügbarkeit von Informationen sowie die Erweiterung der Kommunikations-möglichkeiten (S. 30).

      • Materialien

        Die Inszenierung von Castingshows
        Herausgeber/Autor

        Stiftung Medienpädagogik Bayern

        Inhalt

        Die Materialien richten sich an die Klassen 6 und 7 aller weiterführenden Schulen: Gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern suchen Sie im Unterricht nach Gründen für die Faszination, die Castingshows ausüben.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Wegen der klaren Modularisierung kann die Einheit als Lehrgang insgesamt angeboten werden.

        Hinweise

        Arbeitsblätter; Zeitbedarf: variabel, ca. eine Doppelstunde

        Link

        zum Material

        Mein Avatar und ich
        Herausgeber/Autor

        Martin Geisler

        Inhalt

        Die Verbindung zwischen Mensch und seiner selbsterschaffenen Spielfigur steht im Vordergrund des Projektes: Wer möchtest du sein? Wer möchtest du nicht sein? Wie sehen dich andere? Was von dir selbst steckt in deinem Avatar? Hierbei befasst sich das Projekt mit den Unterschieden von Spielwelt und Alltagswelt und hinterfragt, was Avatare von Spielern unterscheidet und was sie miteinander verbindet. Da die Spieler bei der Gestaltung ihrer Avatare immer auch ihre Kreativität nutzen, werden die Figuren fotografiert, beschrieben und diskutiert.

        Hinweise

        Zeitaufwand: 90 Min; Material: Computer für jede/n Schüler/in

        Link

        zur Website

        Heldenwerkstatt (LWL)
        Herausgeber/Autor

        Landschaftsverband Westfalen-Lippe

        Inhalt

        In Rahmen der Initiativen zur Kulturhauptstadt 2010 wurde vom LWL in Hattingen eine Ausstellung zum Thema „Helden – von der Sehnsucht nach dem Besonderen“ initiiert und durchgeführt. Unterrichtsmaterialien zum Thema stehen bereit.

        Link

        Materialien zur Heldenwerkstatt

        Herkules

        Heilige Barbara

        Projektbericht

        TV.profiler: Scripted Reality
        Herausgeber/Autor

        LfM

        Inhalt

        Die Broschüre vermittelt einen Überblick über das Genre und bietet einen Unterrichtsvorschlag, der angepasst werden kann.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material kann ab Klasse 6 z. B. in Deutsch oder Gesellschaftswissenschaften eingesetzt werden.

        Link

        Zur Veröffentlichung

        Hilfreiche Links

        Planet-Schule: Dokumentationen
        Herausgeber/Autor

        SWR/WDR

        Inhalt

        Das Projekt dok‘ mal soll Schülerinnen und Schüler an die Produktion eines eigenen Dokumentarfilmes heranführen.

        Link

        Startseite

        Doku-Soaps

        Scripted Reality

        Casting-Shows

        Helden – ein (un)zeitgemäßes Thema?
        Herausgeber/Autor

        Praxis Geschichte: Claudia Tatsch

        Inhalt

        Der Basisartikel führt grundlegend in die Thematik aus Sicht des Geschichtsunterrichtes ein.

        Link

        zum Artikel

        Best Practice: Computerspiele im Unterricht
        Herausgeber/Autor

        LfM

        Inhalt

        Die Sammlung bietet eine Übersicht über verschiedene schulische Zugriffe auf das Thema.

        Link

        zum Material

        Virtuelle Welten als Reflexionsgegenstand
        Herausgeber/Autor

        LfM

        Inhalt

        Angesichts des hohen Bedeutungszuwachses des Computers im Kontext der alltäglichen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen scheint es unverzichtbar, sich mit Computerspielen im Hinblick auf den Einsatz im Unterrichtsalltag zu beschäftigen sowie ihre Behandlung im (Fach-)Unterricht zu optimieren.

        Link

        zum Material

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

    • Teilkompetenz 4Die Schülerinnen und Schüler kennen Grundregeln des Urheberrechts.
      • Bezug zum Kernlehrplan

        Deutsch (Ge/Gy/RS):

        Lesen - Umgang mit Texten und Medien: Lesetechniken und -strategien:

        Die Schülerinnen und Schüler nutzen Informationsquellen, u.a. auch in einer zuvor erkundeten Bibliothek. (z. B. Schülerlexika, Wörterbücher - in Ansätzen auch das Internet) Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit (Ge S. 33, Gy S. 37, RS S. 32).

        Deutsch (HS):

        Inhaltsfeld Medien: Kompetenzbereich Produktion:

        Die Schülerinnen und Schüler können angeleitet grundlegende Recherchestrategien (z. B. Datenquelle überprüfen, Darstellungsziel ermitteln, Glaubwürdigkeit einschätzen) bei unterschiedlichen Medien anwenden und die Ergebnisse beurteilen (S. 22).

        Gesellschaftslehre (HS):

        Methodenkompetenz (Geschichte/Politik):

        Die Schülerinnen und Schüler können unter Anleitung Informationen zu historisch-politischen Sachverhalten (u. a. aus Bibliotheken, Internet) beschaffen (S. 44).

        Erdkunde (RS, vgl. Gy)und Gesellschaftslehre (Ge):

        Methodenkompetenz: Verfahren der Informationsbeschaffung und -entnahme:

        Die Schülerinnen und Schüler recherchieren unter Anleitung in eingegrenzten Mediensammlungen und beschaffen eigenständig unter Nutzung von Inhaltsverzeichnis, Register und Glossar zielgerichtet Informationen aus Schulbüchern und Atlanten (Ge S. 118, RS S. 18, vgl. Gy S. 25).

      • Materialien

        Klicksafe: Nicht alles was geht, ist auch erlaubt
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de

        Inhalt

        Das Modul bietet verschiedene Arbeitsblätter zum Thema.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Die Module sind in verschiedenen Fächern sowie im fachübergreifenden Unterricht einsetzbar.

        Hinweise

        Arbeitsblätter, PC, Internetzugang;

        Link

        zum Material

        Was ist erlaubt im Netz?
        Herausgeber/Autor

        Internet-ABC

        Inhalt

        Das Thema Urheberrecht wird anschaulich anhand unterschiedlicher Nutzungsszenarien erklärt.

        Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten

        Das Material richtet sich bereits an Kinder der 3. und 4. Klasse und kann auch im Anschluss an den Schulübergang eingesetzt werden (Klassen 3-6 als Zielgruppe).

        Hinweise

        PC, Internetzugang; das Material gibt es auch als Printversion; Zeitbedarf: variabel

        Link

        zum Material

        Kino und Film
        Herausgeber/Autor

        Respectcopyrights.de

        Inhalt

        Die Unterrichtsmaterialien von RESPE©T COPYRIGHTS bereiten für Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen wesentliche Inhalte rund um die Themen Urheberrecht, Filmwirtschaft und Raubkopieren auf.

        Link

        zum Material

        Umgang mit Plagiaten
        Herausgeber/ Autor:

        Ella Wollesen; www.lehrer-online.de

        Inhalte

        Die Unterrichtseinheit vermittelt, was Plagiate sind und wieso die Verwendung fremder Werke untersagt ist. Außerdem gibt sie Beispiele für Seiten im Internet, die für die Suche nach Plagiaten genutzt werden können.

        Hinweise

        Fächerübergreifend; Sekundarstufe I und II; Flexibel je nach Vorwissen (als Orientierung können 3 bis 4 Unterrichtsstunden dienen); Computer mit Internetzugang, Programme zur Prüfung von Texten auf Plagiate (zum Bespiel Plagiarisma, PlagScan), optional: Präsentationssoftware, Beamer

        Links

        zum Material

        Für Lehrkräfte: CD-Kopien für den Unterricht?
        Autor/Herausgeber

        Redaktion lo-recht; www.lehrer-online.de

        Inhalt

        Ist es erlaubt, Schul-CDs für den Unterricht in MP3-Dateien umzuwandeln? Dieser Frage gehen die juristischen Experten von lehrer-online nach.

        Hinweise

        Material für Lehrkräfte

        Links

        zum Material

        Hilfreiche Links

        Legal-Box
        Herausgeber/Autor

        Verbraucherzentrale Bremen und Bremische Landesmedienanstalt

        Inhalt

        Das Angebot zeigt, wo und unter welchen Bedingungen im Internet legal Musik heruntergeladen werden kann.

        Link

        zur Website

        Informationen zum geistigen Eigentum
        Herausgeber

        Respeckt Copyrights, © Zukunft Kino Marketing 2014

        Inhalt

        Auf dieser Seite informiert die Initiative RESPE©T COPYRIGHTS rund um die Themen geistiges Eigentum, Urheberrecht und Raubkopien.

        Link

        zur Seite

        Urheberrecht in Schule und Unterricht
        Herausgeber/Autor

        Medienberatung NRW

        Inhalt

        Die Seite bietet Informationen und weiterführende Links zu Materialien, Broschüren u.a.

        Link

        zum Material

        Rechtsfragen im Netz
        Herausgeber/Autor

        Klicksafe.de/iRights.info

        Inhalt

        Die Internetseiten informieren ständig aktualisiert zu verschiedenen rechtlichen Fragen.

        Link

        zur Webseite

        Partner

        weitere Materialien der Medienberatung NRW
        zur Teilkompetenz finden Sie bei der

        learn:line

Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 09.August 2016

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.